Antwort schreiben 
Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
Verfasser Nachricht
yin_yang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 18
Registriert seit: Jun 2013
Thanks: 20
Given 30 thank(s) in 14 post(s)
Beitrag #31
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
Hallo Urmel57,

ich versuche mal alles zu beantworten so gut ich kann:

Frage: Hast du direkt nach der Infektion über ein Antibiose nachgedacht, welche Gründe sprachen für oder gegen sie?

Antwort: Ich trinke während meiner MMS Kur Buttermilch, verwende richtige Butter, das habe ich von der Dr. Moehrmann Diät, aber ich sehe es persönlich nicht so, wie viele andere, das gute Bakterien abgetötet werden. Das geschieht eher bei H2o2 Verdünnungen oder Ozonwasser vielleicht, aber auch wenn tatsächlich minimal so etwas geschieht, erholt sich der Darm davon, erst recht wenn man gegen wirkt.
Aber ich kenne genug Leute, die anderer Meinung sind, obwohl sie noch nie MMS getrunken haben, komisch oder? Na ja, egal!

Wie lange hast du Therapieversuche durchgeführt?
Welche? Ich mache es schon gute 15 Jahre, habe immer wieder mich mit Entgiften beschäftigt, auch Fehler früher gemacht, aber daraus lernt man viel. Gab mir selber auch Infusionen, erst mit einem Heilpraktiker, dann Exfreundin und Krankenschwester und auch mal alleine. Heute mache ich es bei meinem Freund und HP, weil es einfach besser ist, kann besser relaxen und auch ein besseres Gefühl. Es war jugendlicher Leichtsinn, ja ja ich weiß! Sorry!

Frage: Wie lange bist du jetzt symptomfrei, bzw. in welchen Intervallen wiederholst du deine Anwendungen?

Oh man, das ist schwer zu beantworten, Intervalle? Ich mache mittlerweile viel aus Gefühl, man braucht sich auf jeden Fall nicht stressen, es geht einfach um die Regelmäßigkeit gewisser Dinge. Ich kenne die Höchstdosierugen von MMS, Tach-O-Splash...Nosoden...

Jeder ist Individuell, also grundregel ist man beginnt immer ganz niedrig und tastet sich heran. Ich mache die Entgiftung in der Form nun das erste mal, also ich hatte ansonsten mal mit MMS entgiftet oder nur Tach-O-Splash, aber die Nosode habe ich erst jetzt richtig kennengelernt, aus der Not, weil ich nach jedem Strohalm gegriffen hatte...Tach-O-Splash und MMS hatten geholfen, aber ich wurde nicht ganz gesund, es reichte nicht ganz aus, bis die Flaschen-Nosode hinzu kam, dann bekam ich die Wende hin.

Ich bin überzeugt, das ich Symptomfrei bleibe, weil ich ganzheitlich arbeite, man spürt wenn man Gesund wird, wenn man immer mehr Erleichterung bekommt und der Mist ausgeschieden wird. Ich werde auch weiter machen, denn wenn ich meine Nosode steigere, merke ich immer noch leichte Symptome. Meine Haut ist fast wieder bereinigt, noch leichte Spuren vorhanden.

Das Immunsystem ist entscheidend, das muss immer wieder gereizt werden, Immunstarre lösen, es schützt uns vor einer neu Infizierung, durch Erreger im Lymphsystem z.B.! (Dr. Robert Beck baute damals deswegen einen Magnetpulser, weil er dieses erkannte.)

MMS alleine reichte bei mir nicht und bei den meisten auch nicht, wie man lesen kann, aber es ist eine riesen Hilfe, wenn man es ab und zu mal niedrig Dosiert nimmt.

Sollte ich die letzen Symptome auch los sein, würde ich pausieren vielleicht 6 Monate und nochmals entgiften und mal eine Kur machen, um sicher zu gehen. Es ist für mich jetzt nicht mehr anstrengend mit der Nosode, Tach-O-Splash, MMS!

Frage:
Ich bin kein Freund von Wundermitteln aller Art, noch dazu wenn sie gefährliche Inhaltsstoffe enthalten und die in gefährlicher Weise angewendet werden. Ätzende Stoffe so wie Natriumchlorit in Infusionen zu packen, die keinerlei Risikomangement beinhaltet, über deren Folgen mit Sicherheit nicht alle Risiken bekannt sind, anzupreisen halte ich für fahrlässig, wenn man über die Stoffeigenschaften informiert ist, als grob fahrlässig. http://forum.onlyme-aktion.org/showthrea...9#pid10719

Antwort: Ich empfehle keine Infusionen mit MMS, ich mache es in Eigenverantwortung und andere auch mit guten Erfolgen. Das Thema MMS ist für mich vertraulich mittlerweile, aber wer keine Ahnung hat, sollte es lieber lassen oder einen Arzt suchen, der Erfahrungen damit hat. Es gibt auch deutsche Ärzte glaube ich, wie Dr. Antje Oswald und Dr. Peter Rohsmann, die darüber berichten. (Bücher) Das ist ein heikles Thema, weil man MMS offiziell als Wasserreiniger zugelassen hat. Wer nach Jim Humble sich entgiftet, tut diese immer in Eigenverantwortung.

Ich glaube aber, das auch schon eine Nosode alleine, sehr gute Erfolge bringen, ich kenne Leute, die MMS ablehnen und nur mit Tach-O-Splash und der Flaschen-Nosode deswegen arbeiten. Beides ist informiertes Wasser, es erschien Ihnen als ungefährlich, obwohl die Wirkung nicht zu unterschätzen ist, die Homöopathie hat Wirkung!

Ich berichte wie gesagt über meine Erfahrungen und meiner persönlichen Meinung mehr nicht!

Frage: Kolloidales Silber reichert sich als Schwermetall im Körper an und bildet wie Antibiotika auch Reistenzen. Wer sich entgiften möchte, sollte nicht noch zusätzliche Gifte zu sich nehmen. http://forum.onlyme-aktion.org/showthrea...5#pid10095

Antwort: Du läßt dich von Fehlinformationen manipulieren, meine Meinung! KS und dessen Vorwürfe sind für mich erlogen und erstunken, man vergleicht Äpfel mit Birnen! Siehe hier:
http://mongos-weisheiten.blogspot.de/201...-mann.html

Ich hatte noch nie Probleme mit KS, ich denke nicht das gleiche ist wie Silbernitrate! Manipulationsversuche und Angst machen, ist immer ein guter Weg, Leute zu beeinflussen. Auch meine persönliche Meinung natürlich.

Frage: Zu Nosoden kann ich nur sagen, mir haben sie nicht gut getan und Besserung habe ich dadurch nicht erfahren, eher im Gegenteil.

Antwort: Wieso eher im Gegenteil, haben sich deine Symtome verschlechtert, dann hatten Sie nämlich Wirkung, weil chronisches wieder akut wurde. Erstverschlimmerungen und Herxheimer Reaktionen sind unvermeidbar bei mir gewesen und bei anderen auch. Nun stellt sich die Frage, woraus war die Nosode? Speichel hat nicht funktioniert, die besten Erfolge waren Nosoden aus Eigen-Urin! Oder womit hast Du genau gerabeitet?

Frage: Ich persönlich würde nicht zu Therapien dieser Art ermuntern und hoffe sehr, dass die Nöte und Sorgen der Borreliosepatienten endlich ärztlicherseits so ernst genommen werden, dass Patienten sich nicht zu solchen Verzweiflungstaten treiben lassen.

Das ist ein Voruteil, weil Du sicherlich nicht alle Baustellen dieser Entgiftung kennst oder erfüllt hast. Es sind viele Bereiche, die dort abgearbeitet werden und Du kennst zur Zeit keinen, der es richtig angewendet hat. Ich weiß das es einige gerade machen, aber es braucht Zeit, bis weitere berichten werden. Das ist wahr! Es ist ein ganzheitliche Geschichte, das entscheidet über den Erfolg, auch wenn es für viele nicht zu erkennen ist.

Symptome bekämpfen ist also besser? In der Alternativmedizin dauert es länger, aber man versucht auch viel mehr den Körper in Harmonie zu bringen! Chemiekeulen sind ok, aber MMS ist böse? Vergleicht doch bitte mal was die Chemiekeule anrichtet, MMS ist da doch harmlos für mich?

Mich wundert immer, wie sehr man unkonventionelle Dinge anprangert, obwohl Antibiotika oder Penicillin nun kein Vergleich sind. Einfach mal Wikipedia lesen, woraus diese Mittel bestehen. Jeder HP will das ausleiten aus dem Körper!? Impfungen mit Quecksilber? Injeziert man Ratten Aspirin sollen sie davon sterben, ob es stimm, sei dahin gestellt. Hinterfragt mal diese Dinge! Alles Normal? Alles gut?;-)

Verschwörungstheorien glaube ich auch nicht alle, aber finde einiges doch fraglich und suspekt und mache mir Gedanken darüber:
Was sie mit uns vorhaben:
https://www.youtube.com/watch?v=vmyKEtj8C5I

Auch Kochsalzlösungen gibt es mit 25% Salzsäure, weil man den PH-Wert basisch machen will...MMS mit Zitrone oder Salzsäure ist also böse, wegen dieser Säuren? Es kommt doch darauf an, in was es zerfällt, welche Dosierung etc...

Man könnte ewig dieses Spiel mit Pro und Contra bringen. Also als ich mal Antibiotika bekommen hatte in meiner Jugend, hat sich kein Arzt Gedanken über meine Darmflora gemacht, aber bei MMS wird alles gesucht, was es schlecht macht. Es bleibt Oxidation und ist besser als Pilze/Schimmelpilze in den Körper zu bringen, um Bakterien zu töten. Eine Candiose (Candida Pilze, Hefepilze) ist viel Arbeit, wenn es erstmal ausgelöst wurde. So sehe ich es! Oxidation ist ein natürlicher Vorgang des Menschen. Im Video erklärt es doch der Arzt ganz gut.


Frage:
Manchmal ist es auch gesünder, nicht alles zu glauben. Versuch macht klug aber macht oft auch nicht gesünder, sondern manchmal auch kranker. Und jetzt mein Wort zum Sonntag, man möge mir verzeihen aber manchmal ist auch weniger mehr. Zum Glauben lese ich lieber Faulstich http://forum.onlyme-aktion.org/showthrea...3#pid22933 oder gehe in die Kirche, aber das hält jeder wie er will.

Antwort:Oben war ein Link zum YouTube-Video, dort wird beschrieben, das MMS wiederum nicht gefährlich ist oder giftig und in Kochsalz, Wasser, Sauerstoff zerfällt! Es reagiert nicht auf alles, nur mit Säure, deswegen ist der Aktivator auch Säure.

Deine Meinung aufgrund Deiner Erfahrungen und Erkenntnisse zur Zeit, mit der ich gut leben kann!;-) Hoffe habe Dir trotzdem deine Fragen etwas beantworten können. Hast Du auch die Videos zu freier Energie Dir angeschaut oder nur Mumpitz für dich? Bitte alle Informatione lesen dieser Entgiftung, auch wenn es Zeit benötigt.

Liebe Grüße und gute Gesundheit und ein schönes WE!;-)

Ich nutze lediglich mein Grundrecht auf Artikel 5 des Grundgesetzes auf Meinungsfreiheit und der freien Meinungsäußerung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.06.2013 00:06 von yin_yang.)
15.06.2013 22:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: ticks for free , BorreLiu
anfang Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.465
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 1041
Given 1956 thank(s) in 837 post(s)
Beitrag #32
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
(15.06.2013 19:22)anfang schrieb:  Lieber Anfang,

wir haben deinen Beitrag komplett editiert, weil wir ihn als unsachlich und grenzüberschreitend empfinden.
Das möchten wir hier nicht stehen lassen.

Wir bitten um Verständnis.

Viele Grüße
Moderator

Um Verständniss oder Aufklärung möcht ich auch bitten,da es notwendigkeiten zum editieren und verschieben gibt,bleibt es mir unerklärlich,warum dieses thema überhaupt solange schon in dieser Rubrik verweilt-wenn ich über meine schnupfenfreie zeit postulieren tät-wär ich schon lange in der Quatschecke.Für soviel gesundung,welche aus diesem Bericht quillt,käm das doch schon besser in die Erfolgsgeschichten.- anfang -
..wunder mich...wunder mich...


Hallo Anfang,

wir stehen dir (und natürlich auch den anderen Forums-Usern) bei Fragen, Anregungen und Kritik, im Rahmen unserer Möglichkeiten sehr gerne zur Verfügung. Blush
Es gibt dafür in diesem Forum eine eigene Rubrik.
http://forum.onlyme-aktion.org/forumdisplay.php?fid=21

Also, scheu dich nicht, dich dort bei Problemen, Ärgernissen etc., zu Wort zu melden.

In einen laufenden Thread sind solche Diskussionen störend.

Liebe Grüße
Moderator

Ausbruch und Diagnose der Neuroborreliose 2006
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.06.2013 09:05 von ll Moderator ll.)
16.06.2013 07:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rosa45 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 914
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 862
Given 1659 thank(s) in 686 post(s)
Beitrag #33
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
http://www.tz-online.de/aktuelles/muench...62018.html

Auszug:
Dabei müsste schon der Ursprung stutzig machen: Die Abkürzung MMS steht für Miracle Mineral Supplement (Mineral-Wundermittel). Hinter diesem ganz und gar nicht demütigen Namen steckt ein US-Amerikaner namens Jim Humble, der den Stoff in den 90er Jahren entdeckt und damit angeblich 75 000 Afrikaner von Malaria geheilt haben will. Der Mann ist Flugzeugtechniker und lässt sich mittlerweile „Bischof James“ nennen …

Seine vermeintliche „Erfindung“ ist uralt. MMS ist nichts anderes als Natriumchlorit – die Verwechslungsgefahr mit dem handelsüblichen Kochsalz Natriumchlorid nimmt man sicher gern in Kauf. Das harte Natriumchlorit dagegen ist eine Chemikalie, die nach der Gefahrenstoffkennung als giftig und brandfördernd eingestuft wird.

Diese Keule sollen Anwender mit Zitronensäure versetzen, dann entsteht Chlordioxid – ein industrielles Bleich- und Desinfektionsmittel etwa für Schwimmbäder.
16.06.2013 08:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: anfang , Hibiskus , Sunflower , Ponti , urmel57
Rosa45 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 914
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 862
Given 1659 thank(s) in 686 post(s)
Beitrag #34
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
persönliche Anmerkung, mit ner Zitronenscheibe auf der Zunge regelmäßig ins Schwimmbad gehen hat dann wohl die gleiche Wirkung, ich kann mich erinnern das ich nach dem Besuch in einer Schwimmhalle immer Probleme mit dem Magen-Darm Trakt hatte!

Auf Deutsch gesagt würde ich mal behaupten, das man sich die Verdauungsorgane bleicht, oder?
Das ohne eine persönliche Wertung hierzu zu geben.

-------------------------------------------------------------------------
16.06.2013 08:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ticks for free Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 974
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2066
Given 1924 thank(s) in 686 post(s)
Beitrag #35
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
Bevor das hier zum Schlachtfeld pro/contra MMS mutiert, schlage ich vor, dieses Thema weiterhin dort zu diskutieren:

MMS?

LG, ticks
_______________________________
Was ich schreibe gibt nur meine eigenen Erfahrungen wieder und stellt keine Empfehlung dar.
__________________________

OnLyme-Aktion.org
16.06.2013 08:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Ponti , Leonie Tomate , Rosa45 , urmel57 , yin_yang
Rosa45 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 914
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 862
Given 1659 thank(s) in 686 post(s)
Beitrag #36
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
Also ich würde das Thema ausschließen, denn es ist tatsächlich eine in Europa als gefährliche Chemikalie eingestufte Substanz, dabei ist es egal, ob es nun mit Weinsäure oder Zitonensäure versetzt wird.

Es wird hier auch nur unter dem Namen "Wasser Reiniger" vertrieben, mit einer Anleitung wie man es denn zu einem angeblich hilfreichen Trunk verarbeiten könnte.
Nur ganz nebenbei werden die rechtlichen Konsequenzen erwähnt.
16.06.2013 09:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57
ll Moderator ll Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 295
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 47
Given 619 thank(s) in 180 post(s)
Beitrag #37
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
Lieber Yin_Yang,

ich habe mir erlaubt deinen Thread in die Rubrik "Alternativmedizinische" Therapieansätze zu verschieben. Da passt er besser hin, als in die allgemeine "Borreliose-Rubrik".

Hier lasse ich für 1 Woche eine Weiterleitung stehen.

Mit freundlichen Grüßen
Moderator
16.06.2013 10:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: yin_yang
yin_yang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 18
Registriert seit: Jun 2013
Thanks: 20
Given 30 thank(s) in 14 post(s)
Beitrag #38
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
@ticks for free
Sehe ich auch so, es ging hier vorwiegend um die Nosode und dabei belassen wir es lieber, macht sonst keinen sinn. Aber die Menschen haben auch Angst Vor Wasser was informiert ist wahrscheinlich? ;-)
Also zwei Dinge sind dabei am wichtigsten, beides ist hauptsächlich Wasser und es wird wild gezweifelt und diskutiert? Tach-o-Splash und Flaschen-Nosode sind ja die Hauptwirkung bei der Entgiftung! Kosten dann etwa 15€? Ich bin froh, wenn sich irgendwann mal Leute melden, die endlich auch mal Erfahrungen mitbringen, weil es anstrengend wird!;-) Deswegen ziehe ich mich jetzt erstmal zurück, muss mal wieder andere Dinge tun!;-) LG

@Rosa45
Manchmal versuchen Menschen gute Dinge, schlecht zu reden...Dann versucht die andere Seite es anderen trotzdem zu ermöglichen, es wieterhin zu erhalten...Es gibt immer 2 Interessenseiten, dabei wird alles versucht in den Dreck zu ziehen.

Beispiel Borax gerade...
Beispiel MMS
die anderen erwähne ich gar nicht erst...

Die eine Seite sagt, es ist giftig und dann kommen immer wieder die gleichen Argumente und es gibt Ärzte, die sagen, das stimmt nicht und wenn sie Laut werden, gibst was mit dem Hammer. Also mich machte es damals stutzig, die große Masse wohl nicht!

Borax sei ja auch giftig und gefährlich...Borax-Verschwörung?
http://www.health-science-spirit.com/Borax.pdf

Aber belassen wir das Thema bitte, jeder hat seine Meinung schon gemacht, der erste Eindruck geschieht ja glaube ich in wenigen Sekunden von einer Person, ob das immer der richtige Eindruck ist?;-)

Nur meine persönliche Meinung! Ich mach Urlaub! Ciaoi
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.06.2013 10:30 von yin_yang.)
16.06.2013 10:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yin_yang Offline
Junior Member
**

Beiträge: 18
Registriert seit: Jun 2013
Thanks: 20
Given 30 thank(s) in 14 post(s)
Beitrag #39
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
Ja ist ok, danke!

(16.06.2013 10:23)ll Moderator ll schrieb:  Lieber Yin_Yang,

ich habe mir erlaubt deinen Thread in die Rubrik "Alternativmedizinische" Therapieansätze zu verschieben. Da passt er besser hin, als in die allgemeine "Borreliose-Rubrik".

Hier lasse ich für 1 Woche eine Weiterleitung stehen.

Mit freundlichen Grüßen
Moderator
16.06.2013 10:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
urmel57 Online
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.783
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 7184
Given 7087 thank(s) in 2153 post(s)
Beitrag #40
RE: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
Nene yin-yang,

so einfach ist das nicht. Leider habe ich den Eindruck, dass du chemische Reaktionen hier nicht so richtig darstellst und auch dein Erfahrungsbericht ist sehr unvollständig bezüglich meiner Fragen geblieben.

Zitat:Frage: Hast du direkt nach der Infektion über ein Antibiose nachgedacht, welche Gründe sprachen für oder gegen sie?

Antwort: Ich trinke während meiner MMS Kur Buttermilch, verwende richtige Butter, das habe ich von der Dr. Moehrmann Diät, aber ich sehe es persönlich nicht so, wie viele andere, das gute Bakterien abgetötet werden. Das geschieht eher bei H2o2 Verdünnungen oder Ozonwasser vielleicht, aber auch wenn tatsächlich minimal so etwas geschieht, erholt sich der Darm davon, erst recht wenn man gegen wirkt.
Aber ich kenne genug Leute, die anderer Meinung sind, obwohl sie noch nie MMS getrunken haben, komisch oder? Na ja, egal!
Huh

Zitat:Auch Kochsalzlösungen gibt es mit 25% Salzsäure, weil man den PH-Wert basisch machen will...MMS mit Zitrone oder Salzsäure ist also böse, wegen dieser Säuren? Es kommt doch darauf an, in was es zerfällt, welche Dosierung etc...

Mit Säuren macht man bestimmt nichts basisch , was du jetzt damit sagen willst entzieht sich meiner Logik Huh

Zitat:Oben war ein Link zum YouTube-Video, dort wird beschrieben, das MMS wiederum nicht gefährlich ist oder giftig und in Kochsalz, Wasser, Sauerstoff zerfällt! Es reagiert nicht auf alles, nur mit Säure, deswegen ist der Aktivator auch Säure.

Tut mir leid, das stimmt so nicht. Du hast das Chlor vergessen in deiner Reaktionsgleichung, das keineswegs einfach so zu Natriumchlorid umgewandelt wird, wie du schreibst sondern auch zu Chlordioxid. http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumchlorit Ansonsten solltes du vielleicht drauf hinarbeiten, den Wikipediaartikel mal abzuändern, wenn das alles ganz anders ist, als du hier darstellst.

Bei dieser umstrittenen Therapiemethode wird Natriumchloritlösung verabreicht, in welcher durch Zumischen von Citronensäure das hochreaktive giftige Chlordioxid frei gesetzt wird, das normalerweise zu Desinfektionszwecken oder zum Bleichen verwendet wird.

Zu kolloidalem Silber ist zu sagen, dass sich selbstverständlich auch Kolloide im Körper anreichern können. Nanopartikel werden sogar mittlerweile dazu verwendet, um Arzneimittel gezielt in Bereiche zu bringen, wo sie normalerweise nicht hinkämen. Ob das jetzt gut ist oder schlecht sei dahingestellt, ich würde es nicht haben wollen.

Wer also Chemie ablehnt um Chemie anzuwenden, die mindestens genauso mit Vorbehalt zu geniessen ist, wie Antibiotika, ist in meinen Augen uninformiert, noch dazu, wenn es falsch dargestellt wird. Ich verlasse mich dann auch lieber auch meine Informationen als auf informiertes Wasser.

Ich wünsche dir auf deinem Weg alles Gute und meiner war dann ohne weitere Nosoden, dafür mit anderen Informationen auf alle Fälle auch ein guter.

Liebe Grüße Urmel

Trau dich! Onlyme-Aktion.org Warum nicht?
Aktionsbündnis gegen zeckenübertragene Infektionen Deutschland e. V.
16.06.2013 10:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Leonie Tomate , anfang , Rosa45 , Filenada , Helena
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste