Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Heilung mit Tee
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo Leute ,
ich muss das jetzt mit der Welt teilen Weines mir sehr geholfen hat ! Vorerst tut mir leid wegen der Rechtschreibung aber der Inhalt zählt ja !
So um es kurz zu machen ich hatte einen zeckenbiss in meinem Leben und der hatte es in sich ! Als plötzlich in der Arbeit mir das Knie anfing zu schmerzen und ich Schwindel aus heiterem Himmel bekam fing alles an ! Eine Tortur! Ich hatte den Biss und einen Monat später ging es los wie gesagt , Knie Links , Schwindel immer wieder dann kamen Schlafstörungen dazu die äußerten sich so , wenn ich am einschlafen wa schnappte mein Körper von allein nach Luft und das so stark das ich jedes Mal aufwachte ! Ich bekam Herzrhythmusstörung so heftig das ich einmal den Notarzt komnen Liese die es lächerlicher weise auf Drogen Konsum schob ich fiel aus allen Wolken !!! Ach ich machs echt kurz Symptome: Schlafstörung Schwindel Knie schmerzen ekelhaftes brennen in den Beinen Druck im Nacken Herzrhythmusstörung und jeden Tag was anderes es wa zum verrückt werden ! Ich wa in Kliniken mir wurde Nervenwasser entnommen ich wa bei allen Ärzten und alle sagten ich hätte nichts ! Aber alles ging nach diesem Biss los ! So nun zum spannenden Teil es half mir nichts und niemand da beschloss ich weil ich auch gehört habe das die Kliniken die dich mit
Antibiotika vollstopfen nur abzocken mich selber zu belesen was gibt es gegen Bakterien und Viren für Pflanzen!!! So ich begann mit Brennnesseltee der blutreinigend wirkt dann !!!!!! Grünen Tee gegen die Herzrhythmusstörung!!!! Dann Zitronen Thymian Tee das ist das Antibiotikum der Antike !!! Ich trink jeden gottverdammten Tag sicher 4-6 Liter immer im Wechsel und es begann abzuflachen jedes der Symptome. 12 Monate habe ich mich gequält meine Arbeit verloren gelesen bin von Ponsius zu Pelatus gefahren aber nur das hat mir geholfen es würde alles besser ! Ich muss das jetzt loswerden weil ich auch verzweifelt um Hilfe gesucht habe !!! Ich bitte ecuch teilt das in jedem Forum Teee hilft ! Grüner Brennnessel und Thymian Tee und fast nichts anders mehr ! Ah Kaffee hat die Symptome verschlimmert genau wie das Rauchen ! Probiert es aus gute Besserung euer Düse
Hallo Düsentrieb! Dein Leidensweg gleicht meinen so ungefähr fing es bei mir auch so an .Das selbe hörte ich von vielen Ärzten damals. Du hast deinen heilungsweg gefunden ,jeder findet einen Ausweg daraus . Dazu gehört viel Mut. Alles gute auf deinen neuen Weg,wie fühlt es sich an ? LG petra
Was wurde denn geheilt, durch Tee?
https://de.wikipedia.org/wiki/Borrelien
http://www.erlebnishaft.de/

Aus #1
halte ich als Laie für sehr bedenklich.
Zitat:Ich trink jeden gottverdammten Tag sicher 4-6 Liter
Aus:
https://www.lifeline.de/ernaehrung-fitne...34852.html

Zitat:Übrigens: Auf Vorrat trinken funktioniert beim Menschen nicht. Denn anders als Kamele können wir kein Wasser speichern.
http://www.t-online.de/gesundheit/id_146...haden.html
(17.07.2017 11:01)fischera schrieb: [ -> ]Was wurde denn geheilt, durch Tee?
Was auch immer- Borreliose garantiert nicht.
Diesen "Weg" gibt es nicht; für niemanden.
"Mut" hilft da auch nicht weiter.
Hi Donald,
warum soll Borreliose nicht so geheilt werden.
Es gibt doch noch so etwas wie ein Immunsystem.
Es gibt einige die es geschafft haben müssen, denn es sind wesentlich mehr durchseucht, zum Beispiel in Brandenburg geschätzt bis zu 40-60 Prozent, als erkrankt sind.
Ich bin fest der Meinung, das das Immunsystem mehr schafft als man denkt, halt nur nicht bei allen.
Es ist dabei ein gesamtes Umdenken erforderlich.
Unter anderem ist Entsäuerung und Entgiftung eins der elementarsten Therapien.
Grüße
Lieber Nager #5,
wir sind uns doch einig zwischen Immunsystem und Tee liegen Welten.
Wenn dann der Tee auch noch aus
http://www.focus.de/gesundheit/videos/st...70335.html

PH Wert. Ich würde dem Körper da nicht zwischenfunken, er macht das jede Minute, nur so leben wir. Unterstützen kann man ihn aber
http://www.saeure-basen-ratgeber.de/faq/...ten-tipps/

Zitat:Sollten wir unseren Körper nicht regelmäßig von den Altlasten des modernen Lebens befreien? Gehört er nicht von Zeit zu Zeit entgiftet und generalsaniert? Nein. Sieben Gründe, warum Entschlacken Humbug ist.
Aus:
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/wa...-1.1244755

Natürlich wissen wir beide, dass es medizinische Gründe geben kann, dass da etwas aus dem Ruder läuft. Dann braucht es aber einen Arzt.

Hatten wir schon Vitamin K besprochen. Wird leider bei AB Einnahme selten untersucht, wird aber im Darm erzeugt. Kann unter AB eingeschränkt sein. Ist aber wichtig, wichtiger als manche denken.
http://www.orthoknowledge.eu/update_vitamin_k2/
http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=5403

Gruß fischera
Zitat:Zitat:
Sollten wir unseren Körper nicht regelmäßig von den Altlasten des modernen Lebens befreien? Gehört er nicht von Zeit zu Zeit entgiftet und generalsaniert? Nein. Sieben Gründe, warum Entschlacken Humbug ist.

Also; Ich war schon mal in einem KRankenhaus u.a. zum Heilfasten; Es gab nüscht außer Wasser, grüner Hafer-Tee und zum Frühstück eine Tasse roten Tee.

Heilfasten bewirkt u.a. eine Ausscheidung von Dreck über HAut, Darm und Harn; Man riecht es! Die Zähne und die Zunge sind in dieser ZEit ständig belegt;

Es gab während des Fastens alle zwei Tage einen Einlauf;
Es waren Menschen mit im Krankenhaus, die nach 3 Wochen Heilfasten noch Stuhlgang hatten; Was soll das sonst sein als Dreck im Darm nach 3 Wochen fasten?

Das Heilfasten kann eine Sotffwechselumstellung bewirken; Mir ging es danach gesundheitlich wesentlich besser. Insofern hat mir das Entgiften und "Entschlacken" etwas gebracht.

LG,
Hallo Waldgeist,
da wird jeder so seiner Erfahrungen haben. Sicher ist der Verzicht von ?
manchmal eine Wohltat.
https://www.reizdarmtherapie.net/2015/01...w-veganer/


Dein Hafertee ist ja auch eine richtige Nummer.
Zitat:Die indischen Ayurveda-Ärzte nutzten Hafer bei Entwöhnungskuren von Opium.
Aus:
http://www.kraeuterweisheiten.de/hafer.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Hafer

Leben und Leben lassen
Guten Morgen Fischera !
Es stimmt natürlich das gerade Tee's und Kräuter belastet sind, es sind ja auch konzentrierte Stoffe.
Deshalb ist es wichtig auf Bio, bzw. sie selbst zusammeln, an einem unbelasteten Ort.
Es gibt genug auf den Land z. B. die entzündungshemmende Schafgabe.
Mein Gedanke dazu, wenn man immerzu den Dreck aus sich rausschwemmt, die Belastung nicht mehr so Groß ist und das Immunsystem besser arbeiten kann.
Der Körper ist so komplex, manch einer schafft es mit AB, der nächte mit trinken,viele andere wiederum,schafen es mit vielen Maßnahmen gesund zu werden.
alles aufzuführen ginge jetzt zu weit.
Kurz ich bin der Meinung ,wenn die körperliche Matrix entsäuert ist, den schlechten Bakterien die Grundlage entzogen wird, könnte das Immunsytem besser arbeiten kann.
Es grüßt die Nagerin den Fisch
Referenz-URLs