Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Heller bis klarer Urin!
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo,

mir ist seit einiger Zeit (4-5 Wochen) aufgefallen, dass mein Urin sehr hell (nur ganz leicht gelblich) bis nahezu klar ist. Auch morgens nach dem Aufstehen.

Meine Trinkgewohnheiten (Menge Flüssigkeit pro Tag) habe ich nicht geändert.

Ich hatte vor 3 Wochen ein paar Nächte lang leichtes Ziehen/Schmerzen in der Nierengegend - ist dann aber wieder weg gegangen.

Antibiose habe ich ja seit Anfang Juni nicht mehr. Während der ganzen Antibiose-Zeit (August 2016 - Juni 2017) ist Blut bzgl. Nieren und Leber regelmäßig kontrolliert worden - o.B.!

Irgendjemand eine Idee????

Danke....
Hallo,
das hatte ich vor etlichen Jahren mal. Hatte damals Test mit den Papierstreifen gemacht und den Wert 3-4
gemessen. Habe das aber nicht weiter verfolgt, irgendwann war es besser. Ist wohl zu sauer, oder?

L.G. biblio
Bei mir wird der Urin heller bzw. ist ganz klar wenn ich viel grüne Smoothies trinke, Gemüse und Salate esse; WEnn ich danach mit Ph-Streifen messe, ist er basischer.

LG,
Ich glaube die Farbe des Urins rührt vom Bilirubin her; denke nicht, dass da ein Problem mit der Niere vorliegt. Du kannst dir mal die Combur 5 in der Apo holen und den ersten Morgenurin testen ggfs. noch Cystatin C im Blut.
Hallo theradbrad,
ich habe Deinen Thread in die Rubrik "Allgemeine medizinische Fragen" verschoben, da er dort besser hinpasst.
Gruß Moderator
Wenn der Urin hell und klar ist, ist doch (blickdiagnostisch) alles bestens. Icon_thumbs1 Außer Du hast Diabetis.
Ich würde mir eher Sorgen machen, wenn er dunkler ist (und dafür keine Gründe wie bestimmte Lebensmittel in Frage kommen) und er den typischen vollgepinkelte-Häuserecke-Geruch hat.


Nachtrag: http://www.praxisvita.de/pipi-code-was-d...e-bedeutet
Danke euch allen für die schnellen Antworten! Dieses Forum hat wirklich viele tapfere Helferlein!

Ich bin am Freitag bei meinem HA wegen meiner neuen iv-Antibiose undd werde dann mal nachfragen.....
Hallo!

Ne, das ist nicht normal und ich denke nicht, dass das gut ist.
Bei mir ist das auch total extrem.

Ich trinke und trinke und trinke und ich verliere über viele Stunden kein Pipi.
Dann trinke ich nix. Und nochmals nix. Und ich trinke ewig nix.
Auf einmal; von jetzt auf gleich, verliere ich mehrere Liter Pipi und das ist so klar wie Quellwasser.

Sorry; das ist nicht normal!

Ärzte konnten nicht erklären, was das ist.
Ich habe nen Kumpel, bei dem war das auch. Er hat sich geheilt und nach einer Therapie war das dann weg. Ich habe aber vergessen, welche Therapie und folglich welche Ursache es bei ihm war.
Auf alle Fälle will ich das heilen, weil das zeigt, dass im Körper was nicht stimmt.

Viele Grüsse von Felizitas
Die Regierung hat ja die Ampelkennzeichnung bei Lebensmittel abgelehnt, leider. Die Nieren würden sich auch freuen wenn sie kommt, die Ampel.
https://www.foodwatch.org/de/informieren...uten-info/

Für Urin gibt es aber so eine ähnliche Ampel.
http://www.praxisvita.de/pipi-code-was-d...e-bedeutet

Nur im Notfall, besser Arzt.
http://www.apotheken-umschau.de/diagnose/harnanalytik
Ja quellwasserklares Pipi ist prima.
Das sagt jeder Arzt.
Es ist aber nicht normal, dass es viele Stunden geht, bis man dann - ohne dass man getrunken hat, literweise Wasser verliert.
Da arbeiten die Nieren stundenweise sehr schlecht (Wasseransammlungen im Körper) und *wusch* plötzlich prima gut und alles fliesst ab.
Ohne dass man was getan hätte.
Das ist ja nicht normal.
Seiten: 1 2