Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Doxy nicht vertragen - Mino?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Am besten morgen früh Blutabnehmen für Kreatinin und Cystatin C. Du hast keinen Urin gesammelt (auch Vorwert), um dein Gefühl objektiv zu untermauern, oder?
@Markus:
doch habe ich - hast Du mir ja empfohlen :-)
Trinkmenge war heute bis jetzt 1.3 Liter, konnte von 12:15 Uhr bis jetzt nur noch 200 ml Urin geben, war sonst im Vergleich jeden Nachmittag mehr.
Ich würde dann auch nix mehr einnehmen. Die Nierenwerte wären für mich wichtig, um zu sehen, ob die Filterleistung da auch betroffen ist.

Was hast du für eine Urinmenge / 24 h gehabt vor Mino - und wie ist sie jetzt? Ggfs muss man da mal mit einem Nephrologen reden, wenn das deine einzige Therapieoption ist. Wobei dann auch die Sache mit dem QTc und der Galle nochmals kritisch hinterfragt werden muss, weil ganz ohne Therapie kannst du ja nicht bleiben.

Es gäbe z.B. auch noch das Cefotaxim iv, das ist ähnlich Ceftriaxon, macht aber keine Probleme mit der Galle. Muss allerdings mindestens zweimal täglich gegeben werden. Wenn die Diagnose aber steht und andere Wirkstoffe begründet nicht in Frage kommen, sollte das möglich sein.
Ich hatte sonst immer so 2,1 - 2,3 Liter Urin/24 Stunden (hab auch ungefähr gleichviel getrunken, trinke wegen AB extra etwas mehr).
Bis zum Mittag war es bei mir heute auch vergleichbar wie sonst - nur ab 12:15 Uhr war es quasi das Problem (habe mich vorher auch selber gezwungen auf die Toilette zu gehen).

Cefotaxim 2x i.V. ist schwierig, mein Hausarzt hat mir Ceftriaxon schon nur ab 11 Uhr gegeben, früher ging gar nicht :-(

Ehemaliges Mitglied 1

Hallo zuvi,
Hast du ev. Restharn?
Ich habe auch zeitweise restharn in der blase aber merke es dann auch dass der harnstrahl schwächer ist. Und ich kann die blase nicht vollständig entleeren.
Aber wenn der Harn dunkler ist, würde ich auch die nierenwerte testen lassen.
Es ist so schwierig jemanden was zu raten.
Nimmst du noch Tinidazol?
@Horror:
ja, ich nehme noch Tini - aber der Urin war bisher immer sehr hell (hatte ja die letzen Tage immer gemessen und dann gleich weggeschüttet, deshalb fällt es mir ja auf). Um 12:15 Uhr war der Urin in der Farbe noch normal.
Seitdem kein Harn mehr gegeben?

Was meinst Du mit "Restharn"?

@All: danke für Eure Unterstützung!
Was meint Ihr:
soll ich heute Abend das Tini einnehmen, oder lieber auch weglassen? (wird Tini nicht auch über die Niere augeschieden?)

Ehemaliges Mitglied 1

Ich spüre ja meinen harndrang seit 10 Monaten nicht mehr.sensible blasenstörung (Spezi sagt kommt von borr) Ich gehe alle 4 Stunden aufs WC. Der harnstrahl ist auch ganz schwach. Und der Urologe hat festgestellt dass nach der Entleerung noch restharn in der blase ist. Aber eine andere farbe ist mir nicht aufgefallen. Also ist es bei dir wahrscheinlich was anderes. Bei mir werden 2 wöchentlich nierenwerte und leberwerte kontrolliert.
Was ist, wenn du mal gar nicht mehr aufs Klo zum Urinieren gehst? Passiert dann irgendwas?

(29.11.2018, 20:50)derhorror2 schrieb: [ -> ]Bei mir werden 2 wöchentlich nierenwerte und leberwerte kontrolliert.
Wieso das? Wegen Antibiose?
(29.11.2018, 19:15)Zuversichtliche schrieb: [ -> ]Trinkmenge war heute bis jetzt 1.3 Liter

Ist ein bißchen seeehr wenig, vor allem während 'ner Antibiose.

Der Frage von Markus schließe ich mich an und ergänze noch um meine: Was "passiert" mit Deinem Harndrang, wenn Du drei oder vier Liter am Tag trinkst?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11