Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: cotrim liquor gängig?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo,
Ich habe letztes Mal mit meinem Spezi über cotrim gesprochen. Er meinte wenn ich mit azi und mino stabil bin können wir das überlegen.
Hat jemand Erfahrung und würdet ihr es mit mino oder azi kombinieren?

Und ist es liquor gängig finde im Internet keine Infos.

Icon_winken3
Cotrim besteht aus zwei Substanzen
https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php...trimoxazol
und ja scheint Liquorgängig zu sein

Zitat:Pharmakologie
Beide Substanzen werden nach oraler Gabe gut resorbiert und über den Urin ausgeschieden. Sie haben eine Serumhalbwertszeit von ca. 11 Stunden im Plasma und penetrieren gut in Gewebe und Körperflüssigkeiten, inklusive Liquor. TMP reichert sich in Prostatagewebe an.
https://www.msdmanuals.com/de-de/profi/i...methoxazol

Wenn der Spezie das vorschlägt warum nicht? Ab haben Dir bis jetzt viel geholfen, da würde ich das schon in Erwägung ziehen.
Hier in der Suchfunktion oben, habe ich auch einges zu Cotrim gefunden, Dein Beitrag ist natürlich auch dabei. Das würde ich mir vorher auf jeden fall durchlesen. Ich selbst habe damit keine Erfahrung.
https://forum.onlyme-aktion.org/search.p...order=desc
Hallo,

bei http://www.infektionsnetz.at steht, dass es gut im Liquor wirkt, aber schlecht im Gehirn.

Ich habe es zusammen mit Azithromycin (u.a.) genommen und gut vertragen. Im Beipackzettel steht, dass es auch gegen Protozoen wirkt (Babesien gehören dazu).


Grüße
Ursula
Hallo Ursula,
Welche Beschwerden hattest du wogegen die Kombi geholfen hat?
Diese Kombi könnte ich mir auch gut vorstellen. Und da ich extrem schwitze, ist bei mir immer die Frage ob babesien nicht auch dabei sind. Confused

Ich dachte immer liquorgängig=gehirngängig.

Welche AB gehen dann ins Gehirn?
(07.01.2019 13:17)derhorror2 schrieb: [ -> ]Ich dachte immer liquorgängig=gehirngängig.

Welche AB gehen dann ins Gehirn?

Das dachte ich auch, aber der Liquor ist ja außerhalb der Gehirnmasse. Ich habe noch nie etwas darüber gelesen, ob es AB gibt, die in der Gehirnmasse wirken.

Vielleicht hat jemand Zeit, das zu recherchieren.

Bezüglich Babesien verweise ich auf "Co-Infektionen", da hab ich bei "Babesia bovis" Beschwerden und Therapie beschrieben.

Grüße von Ursula
Man müsste sich da die Physiologie und Anatomie anschauen. Ich bin da raus. Allerdings gibt es verschiedene Kriterien, die ein Stoff erfüllen muss, um die Bluthirnschranke überwinden zu können. Dazu gehört, dass er fettlöslich sein muss. Letztlich dürfte es sehr schwierig sein, wirklich zu messen, wie gut ein Stoff ins Hirngewebe geht. Wie soll man das am lebenden Patienten machen? Eine Studie ist mir bekannt, da hat man im entfernten Tumorgewebe die Konzentration gemessen. Im Liquor misst man wahrscheinlich, weil es einfach ist. Inwiefern man die Daten dann auf Hirngängigkeit übertragen kann, weiß ich nicht.
Ich habe leider keine Zeit das ausführlich zu recherchieren. Aber wir wissen dass der Liquor das Hirn umspült.
https://www.google.com/search?client=fir...IttlGeLrM:
im ersten Bild sieht man das ganz gut.

Zitat:Der zirkulierende Liquor ist auch ein Transportmedium, insbesondere für den Mikro-Kreislaufs des Gehirns zur Beseitigung von nicht verwertbaren organischen Rückstanden. Er gehört somit zu dem 2012 entdeckten glymphatischen System.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liquor_cer...s#Anatomie

Ich weiß nur soviel dass einige Ab im Gehirn ankommen, sie können , wie wir wissen, sogar Lähmungen beseitigen. Sie umspülen somit auch Teile des Nervensystems. Vorallem wenn die Blut Hirn Schranke gestört ist kommen einige wie z.B. Ceftriaxon wohl besonders gut im Gehirn an, ich glaube das hab ich mal bei Hopf Seidel gelesen. Ich denke dass ein Liquorgängiges Ab das Gehirn umspült und bestimmt einiges davon dort ankommt.

Das habe ich bei Mino gemerkt. Aber auch Azi das besondres gut Gewebegängig ist kommt im Gehirn an, da habe ich das sofort am deutlichsten Gespürt. Ein Schleier wurde mir weggezogen, vorallem als ich Azi solo hatte fiel das extrem auf.

Bei mir haben Azi und Mino am besten auf den Kopf gewirkt. Azi am stärksten und Mino am nachhaltigsten. Das nur aus meiner Erahrung, denn viel mehr kann ich auch nicht dazu sagen. Mit Cotrim oder Rifa habe ich keine Erafhrung.
Kurze Ergänzung, Azi ist nicht Liquorgängig, aber trotzdem im Hirngewebe wirksam. Man weiß nicht wie es ohne liquorgängig zu sein, die sogenannte Blut- Hirnschranke überwinden kann. Die Wirksamkeit im Hirngewebe wurde aber im Tierversuch nachgewiesen.
War hier im Forum mal Thema, weiß bloß den Thread nicht mehr.
bei mir hat es im Gehirn bzw. zumindest in den Gefäßen im gehirn gewirkt.

Ist schon lange her. Davor hatte ich länger nur Mino genommen mit mäßigem Erfolg. Dann Mino+ Cotrim. Ich hatte 2 Wochen heftige Kopfschmerzen und dann war ich komplett klar im Kopf.
@ Judy
Wie lange hast du die Kombi genommen und in welcher Dosierung??
Wenn du es nicht offen schreiben magst, gerne auch per pn
Seiten: 1 2
Referenz-URLs