Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Doxy 3 Wochen ja oder nein?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo ihr lieben ich leide seit 12 Jahren an Neuroborreliose.
Nach etlichen Therapien AB und Kräuterschemas habe ich nach 4 Jahren fast Beschwerdefrei wieder einen Rückfall..vermutlich augfrung schwangerschaft geburt und schlaflosen nächten (kleine ist jetzt 14 Monate)

Eigentlich wollte ich kein AB mehr nehmen. Wegen Darm und immunsystem und fraglicher Wirkung im chronischen Stadium.
Nun habe ich aber seit Tagen/wochen muskelzuckungen und herzrhtytmusstörungen und mein arzt hat mir Doxy für 3 Wochen empfohlen als symptomlinderung nicht heilung.

Was meint ihr dazu? Erfahrungen? Wie vertragt ihr Doxy? Schlimme Herx? Ich hatte Doxy gang ganz früher vor bald 10 Jahren..bis auf übelkeit ging es.
Mittlerweile reagiere ich aber stark auf diverse Mittel da ich eine Histaminintoleranz entwickelt habe. Hat jemand der auch auf Histamine reagiert Erfahrungen mit Doxy?

Danke euch..bin grad echt unentschlossen ..alternative wäre schlaf nachholen gesund essen vitamine und kräuter..

Liebe grüsse

Yvonne
Wenn es noch mit der Neuroborreliose zu tun hat, wäre das nicht mein AB erster Wahl...
Bei HIT oder MCAS reagiert jeder anders auf Medis... Du müsstest es probieren.
Falls du dich für Doxy entscheidest, was essen vor Einnahme hilft gegen Übelkeit (Packungsbeilage beachten!).
Zur Info Yvonne,
bekommst Du 200 mg? Dein Körpergewicht? Siehe hier
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...?tid=11883

Und hier
http://www.borreliose-lorenz.de/

Nachtrag zur Histaminintoleranz:
"Was anders ist diesmal - die Symptome zeigen sich vermehrt in einem 2-Wochen-Rhythmus und ich setzte vor ein paar Tagen das erste Mal auch Cetirizin ein und ca. eine halbe Stunde nach Einnahme gingen die Schmerzen so vehement zurück, dass ich wirklich nur noch gestaunt habe."
Aus:
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=8852
Ließe sich denn die Alternative mit viel Schlaf, gesundes Essen etc. denn umsetzen? Ich würde noch ergänzen Vitamin C - schauen, ob es Nährstoffmängel gibt bei Magnesium, Kalium, Eisen und B-Vitaminen, ob die Schilddrüse das tut, was sie soll.

Bei Doxycyclin um diese Jahreszeit ist leider auch das Problem mit der Sonne und wenn Mineralstoffe fehlen sollten, verschärft das unter Umständen die Problematik noch.

Letztlich kann ich das für dich nicht beurteilen - Doxycyclin alleine wird es dann wahrscheinlich aber auch nicht richten können. Ist immer schwierig so eine Entscheidung. Ich persönlich würde auch das Ergebnis eines Borrelien-LTT in Betracht ziehen vor einer weiteren antibiotischen Behandlung.

Liebe Grüße Urmel
Referenz-URLs