Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Behandlung Babesien
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Der Tee ist so ekelhaft bitter, dass ich den nicht runterbekomme. Meine präferierte Einnahme ist daher die notwendige Menge Pulver z.B. mit etwas Joghurt zu vermischen, runterzuschlucken und dann nachzuspülen.

Ansonsten ist die Tagesdosis zwischen 1,5 g (chronisch) und 5 g (akut). Das kann man auf einmal als Tee machen und dann (bei den 5 g) über den Tag verteilt trinken. Ziehen lassen tu ich Tees immer sehr lange (mindestens 10 min), dann hat man das maximale an Wirkstoffgehalt rausgeholt. Wobei das Artemisinin glaube ich fettlöslich ist. Da ist die Frage, wie viel man damit über einen Tee rausbekommt. Auch ein Grund, weshalb ich das eher mit etwas fettigem zusammen als Pulver einnehmen würde.

Ansonsten gibt es hier einige Dokumente: https://www.anamed-edition.com/de/download.html
@micc
Hast Du diese Erfahrungen mit Karde hier im Forum schon beschrieben?
Es würde mich interessieren was Du damit Übles erlebt hast.

Ich habe bei pflanzlichen Mitteln immer die Befürchtung von möglichen Verunreinigungen. Dass beginnt schon bei Tees aus dem Supermarkt, aber auch aus dem biologischen Anbau.
Niko

ich denke ich hatte vom Arzt eine falsche Dosisangabe bekommen. Er verordnete 20 Tropfen, glaub ich (ist schon Jahre her). Ich nahm die Tropfen morgens und ging mit meinem Mann spazieren. Halbe Stunde später wurde mir kreuzübel, ich fing das Zittern an, bekam Bauchkrämpfe und Spontandurchfall (mitten in der Pampa Blush)! Mein Mann holte das Auto- ich konnte mich nicht mehr aufrecht halten.
Zu Hause ging es mir erst nach Stunden wieder besser. Ich habe Karde nie wieder angerührt! Auch nicht in niedriger Dosierung!

Vielleicht war`s einfach zu viel der Tropfen, aber seitdem habe ich großen Respekt vor pflanzlichen Heilmitteln.

LG, micci
... also ich find Artemisia ausgesprochen lekker. Ich mag den leicht bitteren Geschmack. Vielleicht ein Zeichen, dass es mein Körper braucht. Ich hab es auch schon zum Kochen benutzt.

LG, K.
Seiten: 1 2