Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: [geteilt] Disulfiram bei PTLDS-Erfahrungen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Ich bin wohl hier die Ausnahme, wenn es um Bier geht. Kann darauf locker verzichten, obwohl ich ein Kerl bin ?.
Hatte ja schon irgendwann geschrieben, dass ich nach Wein im Essen ( unbeabsichtigt) und der hier nicht genannten Schokolade mit Kirsche und Alkohol etwas mehr Kopfschmerzen verspürte. Mir fehlt das Glas Rotwein, die warmen Temperaturen und der Biergarten.
Hallo Doris,

schön das Du auch positive Effekte hast. Die Symptome werden immer wieder kommen. Bei mir wird der Zeitraum zwischen dem Wohlfühlen und den miesen Symptomen immer länger. Ich hatte jetzt 4 super Tage und heute hat es mich wieder etwas eingeholt. Aber nicht so schlimm wie früher.
Mein Spezi hat mir Tipp gegeben. Dokumentiere Deine positiven und negativen Tage und du wirst die positive Tendenz sehen, wenn Du sie nicht fühlen kannst oder keine Fortschritte erkennst.
Ich mache es nicht, weil ich die positiven Effekte fühlen kann.

VG Großer
Danke Großer für die Ermutigung. Ich schreibe ein bischen auf. Ich muss aber sagen, ich habe nicht immer Lust. Ich kann auf Alkohol allgemein verzichten. Ich trinke aber wie Du abends gerne zu einer Mahlzeit ein Gläschen Wein. Es fällt mir im Moment nicht schwer auf das zu  verzichten. Ich denke gar nicht mehr daran. Jeder Tag ist anders einmal gut einmal nicht so gut. Es ist ja eher die Gelüste was man hat, denen darf man widerstehen. Hauptsache es wird besser. 
Dir schöne Feiertage und bis bald
Hallo Magihe,
danke für Deine Antwort. Ich glaube ich verzichte dann mal lieber auf Bier. Den Kaffee habe ich jetzt mal versucht in Form von Cappuccino, ich spüre, dass sich nein Kopf verändert. Es drückt mir von oben runter die Augen zu. Ich glaube ich bleibe bei Carocaffee Biggrin. IAuch Dir schöne und vor allen Dingen beschwerdefrei Pfingsttage.
LG Doris
Hallo Doris,

mit dem Kopf, das kenne ich genauso, wie du es auch beschreibst. Ist aber schön, wenn du da bereits eine Wirkung spüren kannst. Ja, man kann es wohl nur ausprobieren. Ich gehe da auch positiv ran.:)

Wie sieht es eigentlich mit Hefeprodukten/Brot aus? Kann man dies mit probieren oder eher nicht/wenig?

@Großer: Hast du nochmals einen speziellen link o. ä. zu den Publikationen, was man bei DSF meiden sollte? Hier im Thread gab's in #13 auch schon interessante Ausführungen dazu. Geht das so in diese Richtung?

Wünsche euch schöne Feiertage
LG
Susanne
Hallo Susanne,
Ich esse ganz normal alle Hefeprodukte und backe mein Brot selbst. Da verspüre ich auch nichts.
Gutes Gelingen Dir und schöne Pfingsten.
LG Doris
Hallo Susanne,

ich esse auch Brot. Kann auch nichts feststellen.

Im #13 habe ich auch viel darüber gelesen. Es gibt auch noch eine Publikation von einem Spezi. Ziemlich leicht im Netz zu finden.

VG Großer
@Susanne_05: Der Moderator bezog sich auf einen gelöschten Beitrag, der nichts mit Disulfiram zu tun hatte.

Ich habe meine Ernährung nicht umgestellt. Kopfschnerzen hatte ich noch keine, seit ich Disulfiram nehmen. Manchmal meldet sich der Magen, ob es da Zusammenhänge gibt, kann ich aber noch nicht beurteilen.
Hallo in die Runde,

wie geht es den DSF- Kandidaten?
Ich nehme seit mehr als einer Woche die vollen 500 mg täglich. Mir geht es noch immer sehr gut. Mal leichte Kopfschmerzen hier. Mal einen Tag nicht so gut drauf. Mal Gliederschmerzen. Aber die Tendenz ist für mich weiterhin positiv. Bin gespannt, wie lange ich das Zeug nehmen muss.

Ich drücke Euch allen die Daumen.

VG Großer
Hallo Großer und an den Rest der DSF Kandidaten?

ich bin jetzt seit 1 1/2 Wochen bei alle zwei Tage 125 mg und seit gestern nehme ich die restlichen freien Tage 62,5 mg dazu. Habe gut geschlafen und es geht mir allgemein besser. Ab und an habe ich sehr starke Muskelschmerzen und Zuckungen, was ich am Anfang der Einnahme von DSF auch an meinem Mund und Auge bemerkt habe. Das ist jetzt aber wohl weg. Mir brennt immer noch der Rücken ab und an, damit kann ich aber leben und der untere Wert des Blutdrucks schwankt, ich fühle mich aber gut. So das ich auch Sport machen kann, das ist für mich wichtig. Die Oberarme jucken teilweise etwas mehr, heute wieder besser.
Ich habe es jetzt mal ausprobiert alles zu Essen, und ich bemerke fast keinen Unterschied. Natürlich achte ich auf Alkohol im Essen. Gestern ist mir nach einem süßen Stückchen mit Nugatcreme etwas unwohl gewesen und ganz leichte Kopfschmerzen. Ich bemerke leider wieder mehr Hunger nach der Tablette, das habe ich immer auch wenn ich Antibiotika nehme. Das muss ich mir absolut abgewöhnen?. Übelkeit verspüre ich auch nicht mehr und das Kopfweh ist so gut wie weg. So kann es weiter gehen.
Ich soll ja jetzt noch mit dem Antibiotika für Malaria anfangen Atovaquon, das traue ich mich noch nicht so recht. Wegen meiner Haut. Mal schauen wie es weitergeht.
Jetzt hoffe ich sehr, dass es Euch allen soweit gut geht und Ihr schön brav an die frische Luft könnt und das Wetter genießen und das in jeglicher Form.
LG Doris
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40