Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: lange gesucht und fast verzweifelt.... jetzt gefunden
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3

Ehemaliges Mitglied

sorry... ich wusste nicht, dass es hier darum geht, Leute "runter zu machen"....
ich fühle mich hier wie mit sch.... beworfen......
das muss ich nicht haben
Ihr habt anscheinend die Weisheit mit löffeln gefressen....#
ICH freue mich für jeden mit, der aus dieser scheinbar hoffnungslosen Infektion herausfindet.
das scheint euch nicht möglich zu sein....
aber Ihr habt geschafft, was anscheinend beabsichtigt war: ich behalte meine "Werbung" ---- grrrr----- für mich und geh wieder

Ehemaliges Mitglied

vielleicht kann mir jemand von euch HELFEN??? ich möchte mich gern wieder abmelden hier, finde den weg aber nicht
da Ihr ja SO genervt seid von mir, werdet Ihr mir doch bestimmt gern dabei behilflich sein, oder???
es hat mich lange nichts SO geärgert, wie EUER verhalten...
Liebe Birgit.
Wie man sehen kann bist du noch nicht so lange hier angemeldet.
Ganz unter uns: was hast du erwartet. Du hast noch keine einzige. Nachricht von dir hier platziert, ausser der mit deinem Erfolgserlebnis mit dem Zapper. Wir konnten also deine Geschichte nicht über eine gewisse Zeit miterleben.
Dann schreibst du eine kurze Zusammenfassung und sagst, dass dich der Zapper therapiert hat.
Und das in einem Forum, in dem sich Menschen tummeln, die echt abgebrüht sind wenn irgendjemand kommt mit “dies und jenes Werkzeug” hat es gebracht, kommt.
Das ist primär nichts persönliches, daher bewirft dich auch keiner mit irgendwas.
Dein allererster Post tönt aber schon sehr ungenau, wenn du zb. schreibst „haben wir festgestellt“ wer ist wir? Dein Arzt? Dein Spezi? Alte Blutwerte? Warum keine Neuen? Du wurdest sogar blind? Alles ein bisschen viel und zu ungenau erzählt.
Versetz dich mal in unsere Lage. Und will jeder Tag-täglich was erzählen. Da sind wir eben mittlerweile sehr skeptisch.
Grüsse,
T.
(01.10.2019, 22:22)Towanda schrieb: [ -> ]Liebe Birgit.
Wie man sehen kann bist du noch nicht so lange hier angemeldet.
Ganz unter uns: was hast du erwartet. Du hast noch keine einzige. Nachricht von dir hier platziert, ausser der mit deinem Erfolgserlebnis mit dem Zapper. Wir konnten also deine Geschichte nicht über eine gewisse Zeit miterleben.
Dann schreibst du eine kurze Zusammenfassung und sagst, dass dich der Zapper therapiert hat.
Und das in einem Forum, in dem sich Menschen tummeln, die echt abgebrüht sind wenn irgendjemand kommt mit “dies und jenes Werkzeug” hat es gebracht, jetzt bin ich Symptomfrei
Das ist primär nichts persönliches, daher bewirft dich auch keiner mit irgendwas.
Dein allererster Post tönt aber schon sehr ungenau, wenn du zb. schreibst „haben wir festgestellt“ wer ist wir? Dein Arzt? Dein Spezi? Alte Blutwerte? Warum keine Neuen? Du wurdest sogar blind? Alles ein bisschen viel und zu ungenau erzählt.
Versetz dich mal in unsere Lage. Uns will jeder Tag-täglich was erzählen. Da sind wir eben mittlerweile sehr skeptisch.
Grüsse,
T.
Ich finde es immer bedenklich, wenn Meinungen und Erfahrungen, die nicht ins eigene Weltbild passen, dermassen angegangen werden.
Das ist kein Stück anders, als das Verhalten der Borrelioseleugner.

Im Beitrag #1 ist ganz klar ein Erfahrungsbericht formuliert.
Ob ich selbst, oder jemand Anders das für möglich hält, ist dabei zweitrangig.
Seine Skepsis darf man ebenfalls zum Ausdruck bringen, aber bitte in sachlichem und wertschätzendem Ton.

Natürlich sind wir hier durch diverse Werbeposts sensibilisiert, aber die sind tatsächlich im Tenor anders gehalten. Etwas Toleranz und Augenmaß steht uns allen gut zu Gesicht.

Bei den vielen versuchten, teilweise verzweifelten, Behandlungsideen,
möge jeder das für sich annehmen, was ihm plausibel erscheint und den Rest einfach stehenlassen.

Bashing kann man auf FB oder Twitter betreiben, da gibt es genug "Vorbilder"

Ehemaliges Mitglied

danke TOWANDA und ZOTTI für Eure Antwort...
SO habe ich es nicht gesehen. letztendlich habe ich wohl nur "kurz und knapp" das "ende der Fahnenstange" erzählt. während meiner eigenen Recherche in den "schlechten" Zeiten sind mir DOE berichte in den Foren, in denen Leute immer nur über ihre Symptome "jammerten", immer gegen den strich gegangen. ich suchte immer nach Therapien oder Lösungsansätzen....
wahrscheinlich bin ich jetzt WIEDER jemanden auf die füße getreten.... ich bagatellisiere die ganze Geschichte in keinster weise. ich bin erst seit kurzer zeit aus einer psychosomatischen Klinik zurück, wo ich drei Monate war, weil ich wegen der Borreliose einfach keinen Lebenswillen mehr hatte. ich nehme das ganz SEHR ernst.....
wollte aber nicht alles nochmal neu ausbreiten, denn letztendlich WEISS jeder betroffene, was Borreliose ist... und ich hatte geschrieben, dass es sich bei mir zu einer (chronifizierten) neue-borreliose entwickelt hat. mir mich der Obergau....
un da wollte ich - SO gut wie es mir jetzt geht - meine Freude und meinen erfolg einfach nur teilen. ich hatte schon den Firmennamen des Zappers entfernt, weil ich eben KEINE Werbung machen will. aus meiner Erfahrung weiss ich aber, dass kaum jemand weiss, was ein zapper ist.... es sollte eine Hilfe beim googeln sein....
und was ich mir gedacht habe??? dass ich vielleicht jemanden mit meinen vielfältigen Erfahrungen helfen und unterstützen könnte.
denn ich bin jetzt ziemlich fit in ausleihen, Nahrungsergänzungsmitteln - welche sinnvoll sind und welche man weglassen kann, verschiedene Therapieansätze.... das einzige - glaube ich - was ich NICHT gemacht habe, war die Hypertherapie in XXX (s. Forenregel). davor hatte ich irgendwie angst....
stattdessen habe ich Anfang des Jahres innerlich aufgegeben und wollte nicht mehr. immer wieder der Hoffnungsschimmer, eine Lösung gefunden zu haben und dann war es wieder nix. DESHALB meine Begeisterung über den zapper. weil es mir wirklich innerhalb von alleekürzester zeit merkbar besser ging. ich habe vorher in einem anspruchsvollen Job gearbeitet (privat versichert), kann mittlerweile nicht mehr arbeiten und bin im vorzeitigen Ruhestand..... Anfang des Jahres habe ich die simpelsten Sachverhalte nicht mehr erfassen können, konnte mich kaum noch unterhalten oder zuhören, weil mein kopf einfach abschaltete.... mit kleinen Einschränkungen ist das jetzt wieder möglich. ich hätte das NIE gedacht. und war sehr skeptisch mit meinen vielen erfolglosen Erfahrungen vorher...
und wie ich oben schon geschrieben hatte: vielleicht hat der zapper auch deshalb bei mir gewirkt, weil ich vorher soviel anderes unternommen hatte... und vor allen dingen die entsprechenden Nahrungsergänzungsmittel nehme..... aber .... vielleicht ist DAS ja auch schon wieder WERBUNG....

ich bin in keinster weise dran interessiert, hier aus irgendwelchen gründen Werbung zu machen. habe einfach wirklich schlimme drei jahre hinter mir und dachte, ich könnte vielleicht jemanden EIN Puzzleteil auf dem weg zur Besserung geben....

nach den Reaktionen hier möchte ich mich immer noch wieder (ganz und gar) abmelden. deshalb nochmal meine bitte: kann mir bitte jemand sagen, wie das funktioniert??

und nochmal wirklich herzlichen dank an ZOTTI, du sprichst mir aus der Seele.....

Ehemaliges Mitglied 1

Es tut mir leid wenn du hier im forum nicht gleich Zuspruch gefunden hast.
Ich habe deinen Beitrag auch durchgelesen. Da ich aber auch ein Jahr immer wieder diesen zapper in Verwendung hatte mit allen möglichen Chips und ich immer den Eindruck hatte dass dadurch die borrelien und Co nur aktiver wurden, hab ich damit aufgehört.
Aber bei jedem hilft etwas anderes.
Ich habe aber auch immer parallel Antibiotika genommen.
Wie lange hast du Antibiotika genommen?
Es sind einfach noch so viele offenen Punkte bei deiner Therapie und du bist erst seit September 19 angemeldet hier im forum. Das hat mich anfangs auch skeptisch gemacht.
Kann verstehen, wenn du hier nicht mehr schreiben willst....
Ich Weiss aber leider auch nicht wie man sich abmeldet.
Alles Gute weiterhin

Ehemaliges Mitglied 2

Liebe Borreliose Kranke,

Hulda Regehr Clark, die Patienten mit Krebs, Aids und Infektionskrankheiten mit diesem Gerät Zapper 100 % Heilung versprach, wurde in den USA mehrfach verklagt und schliesslich auch mit Massnahmen der Federal Trade Commission belegt, so dass sie sich dann nach Mexiko absetzte und von dort aus weiter ihr Unwesen betrieb.
https://en.wikipedia.org/wiki/Hulda_Regehr_Clark

Es handelt sich hier einmal mehr um jemanden (Hulda Clark) der geschickt Fakten bezüglich Krankheitsbekämpfung, wie z.B. die Notwendigkeit eines funktionierenden Immunsystems, nützt um mit Heilungsmethoden Profit zuschlagen , die aber ganz sicher nicht nützlich sind. Und leider gibt es auch Leute, die damit Geld verdienen diese unsinnigen Heilsversprechen an den Mann / die Frau zu bringen.

Bezüglich Borreliose gibt es in der Tat im Spätstadium nach wie vor keine etablierte Behandlung aber es gibt Leute, die mittels Langzeittherapie (mehrere Wochen bis Monate, eventl. in Intervallen) mit Antibiotika und Ergänzungsmitteln und eventl. pflanzlichen Mitteln beschwerdefrei wurden. Vgl. Claudia Lietha, Borreliose - und dennoch hab ich tausend Träume.
Ich empfehle euch die Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie bzw. insbesondere den dazugehörigen Dissensbericht der Deutschen Borreliose-Gesellschaft durchzulesen um die Krankheit auch besser verstehen zu können:
https://www.dgn.org/leitlinien/3567-ll-0...borreliose
Und ausserdem die Leitlinien der Deutschen Borreliose-Gesellschaft zu berücksichtigen:
www.borreliose-gesellschaft.de/assets/files/Leitlinien.pdf
und einen Arzt aufzusuchen, der tatsächlich Erfahrung in der Behandlung von Borreliosekranken hat. Nach wie vor sehr empfehlenswert ist auch das Buch von Dr. Petra Hopf-Seidel, Krank nach Zeckenstich.
Und nicht zu Letzt: eine Borreliose im Spätstadium zu behandeln braucht Geduld (Monate bis Jahre!).
Amandin, vielleicht liest du dir mal Zottis Post genauer durch … 
Nochmal. Ich weiss wirklich immer noch nicht was dein Anliegen ist. Du sagst, du bist gut im Ausleihen und im Tipps geben welche NEM man nehmen soll und welche nicht. Ja dann mach doch das auch. Denn genau dazu ist so ein Forum eben da.
Was mich ein bisschen skeptisch macht an der Sache: du hast zweimal geschrieben du wärst an einer „Neu-Borreliose“ erkrankt. Was genau verstehst du da darunter? Es gibt eine Neuroborreliose und ich würde mal behaupten jeder der an Borreliose erkrankt ist, kennt den Bergriff und kann damit was anfangen. Von einer „Neu-Borreliose » hab ich noch nie gehört und kann damit auch nichts anfangen.

Was mich zusätzlich ein doch ziemlich wundert ist, dass das einzige an Therapie, dass du „glaubst“ nicht gemacht zu haben, die „Hypertherapie“ in Bad Abling ist.
Nun, ich bin ziemlich überzeugt, dass jeder, der diese Therapie durchgemacht hat, das Ganze bestimmt nie mehr vergisst. Allein schon weil sie einen an den Rande des finanziellen Ruins bringt.
Zudem wüsstest du, dass es Hyperthermie heisst, weil es mit Wärme zu tun hat. Kommt von Therme.
All das sind für mich eben Hinweise, dass sich da jemand vielleicht doch nicht so eingehend mit dem Thema beschäftigt hat. Gell. Und dann ist halt Skepsis angebracht.

Grüsse,

T.
Seiten: 1 2 3