Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Braune Hundezecke und Krankheiten
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Aus der Universität Hohenheim

Die Braune Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus) kann viele verschiedene Krankheitserreger übertragen. Darunter die sogenannte Hundemalaria, die Mittelmeerkrankheit und die Ehrlichiose.

Zitat:Für den Menschen
In der Gattung Rickettsia können mehr als fünf bekannte Pathogene von Rhipicephalus Arten übertragen werden, die neben ihrer Bedeutung für den Hund auch von humanmedizinischer Relevanz sind. Rickettsia conorii, das sogenannte Mittelmeerfleckfieber kann von der braunen Hundezecke (Rhipicephalus sanguineus) übertragen werden. Dieses Zeckenfleckfieber zeigt sich mit einer nekrotischen Schwarzverfärbung an der Einstichstelle sowie Fieber und Kopfschmerzen.

Auch eine Übertragung von Bakterien der Gattung Bartonella ist möglich. B. henselae (Katzenkratzkrankheit) und B. quintana (5-Tage Fieber) sind von Bedeutung, da diese auch den Menschen infizieren können. Bei den Symptomen handelt es sich hauptsächlich um Entzündungen des Herzmuskels, Lymphknotenschwellungen und Hirnhautentzündungen.

Mehr dazu auch für die Hundebesitzer:

Zitat:Braune Hundezecke:

Zecken-Expertin bittet um Zusendung auffälliger Zeckenfunde  [21.07.20]
Uni Hohenheim forscht an eingeschleppter Art / Braune Hundezecken können sich als Urlaubsmitbringsel in Wohnungen vermehren / alle Infos: hundezecken.uni-hohenheim.de/hundezecken
[url=https://hundezecken.uni-hohenheim.de/hundezecken][/url]