Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Nutzung Infrarotsauna bei Kombiantibiose
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Wir sind seit 1 Jahr stolze Besitzer einer Infrarotkabine (Keramikstrahler). Als passionierte Saunagängerin gerade in diesen Coronazeiten ein echter Hauptgewinn.

Habe heute die nächste Kombi-AB mit Mino gestartet, werde langsam einschleichen. Im Sommer musste ich die Kombi abbrechen, ich vermute, einmal leichtsinnig gewesen bei Fahrradtour, ansonsten Sonne immer gemieden. Habe mich im Schatten aufgehalten. Abends nach der Fahrradtour erschienen die ersten Hautreaktionen. Danach Abbruch der Kombi-AB, da ich einschlägige Erfahrungen mit Nesselsucht vor vielen Jahren machen durfte mit 2-wöchigem Krankenhausaufenthalt.

Gerade in dieser Jahreszeit möchte ich die Kabine wieder vermehrt nutzen, tut mir auch sehr gut bzgl. meiner chronischen Sinusitis. Nun wieder seit Wochen vermehrt Symptome, daher Beginn der neuen Antibiose heute.

Nun war ich schon in der Schule ein Vollpfosten was Physik anging ... Wer ist da besser unterwegs bzw. hat Erfahrung mit Infrarotkabine bei Einnahme von Mino, Tinidazol und Clari ? UV-Strahlen sind doch nicht das Gleiche wie IR-Strahlen ? Aber die Sonne sendet sowohl UV- als auch IR-Strahlen ? Möchte nicht das nächste Fiasko erleben, nur weil ich während der Antibiose die Infrarotkabine nutzen möchte Confused 

Wer kann dazu hilfreiche Aussagen machen ?

LG Nala
(11.11.2020, 10:57)Nala schrieb: [ -> ]Nun war ich schon in der Schule ein Vollpfosten was Physik anging [...] UV-Strahlen sind doch nicht das Gleiche wie IR-Strahlen ? 

Moin Nala,
Das weisse Licht besteht aus der Summe der Farben, die Du beim Regenbogen beobachten kannst. Dort sind sie nur optisch aufgespalten.
Ausserhalb des (für unsere Augen) sichtbaren Bereichs gibt es neben dem violetten Bereich den ultravioletten unsichtbaren Bereich (UV).

Auf der anderen Seite des Regenbogens gibt es neben dem Roten Bereich den Infraroten (IR) der ebenfalls nicht sichtbar ist für uns.
UV und IR sind also deutlich unterschiedlich, nämlich am jeweils entgegengesetzten Ende des Farbspektrums des Lichts.

IR kannst Du direkt wahrnehmen als Wärme zB beim Toaster oder in der Sauna. Streng genommen ist die Wärme in der normalen Sauna auch IR Strahlung.
Bei der reinen IR Sauna hängt zB die Eindringtiefe der Wärme davon ab, ob von dem Infrarotbereich eher die kürzeren Wellen (dichter am sichtbaren Licht) oder die Längeren (Weiter weg vom sichtbaren Licht) verwendet werden.

Genug Physik.
Die zerstörerische Wirkung von UV-Licht (Hautirritationen, Bräunung, Desinfektion) tritt bei IR nicht auf.
IR-Licht hat aber seine eigenen Gefahren, wie zB Verbrennungen.

Nach meiner Kenntnis gibt es bei diesen AB keinen negativen Einfluss von Wärme, sonst würde vermutlich schon Fieber eine Wirkung auf diese Medikamente ausüben.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen und habe Dich nicht noch mehr verwirrt.  Icon_seb_dead
Hallo Nala!

Hier https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid160090
wurde schon mal die gleiche Frage gestellt. Es wäre natürlich schön zu erfahren, ob Melissa (oder noch jemand?) ihre Infrarotkabine während der Antibiose benutzt hat.  Icon_idea2
Wie ich aus den vielen Informationen verstanden habe, ist die Infrarot-A- Strahlung die stärkste: die elektromagn. Wellen dringen 4 – 5 mm in die Haut. IF-B und IF-C Strahlung haben weniger intensive Wirkung, wobei alle Infrarotwellen elektromagnetische Strahlungen sind, wie auch UV. Nur eben die Wellenlänge macht den Unterschied.

Übrigens stehe ich auch kurz vor Antibiose (Kombi mit Mino) und bin dabei, mir eine kleine Infrarotkabine auszusuchen. Allerdings haben diese kleineren Kabinen keine IF-A Strahlung und ich denke, dass man dadurch auch während Antibiose die Kabine nutzen kann (wenn man nicht zu lange drin sitzt). Aber vielleicht weiß jemand besser, wie die Lage ist?..

L.G.
Claudia
Hallo Nala,
Du erinnerst Dich sicher an ältere Berichte: 
Vor der AB Einnahme in die warme Badewanne.
Wärme weitet die Gefäße. Ist vielleicht sinnvoll damit alles gut verteilt wird.
Dagegen spricht, dass Borrelien keine Wärme mögen, sich verkrümeln ...

Leider kann ich Dir nur viel Erfolg wünschen 
und keine wissenschaftlich Studie liefern, die helfen könnte.
Gruß fischera
http://www.hallertauer-borreliose-selbst...eiten.html

Nachtrag zum Link:
Produktion der Nervengifte:

Mir liegt dazu nur EINE Beschreibung vor. ( Dr. Ritchie Shoemaker )
http://www.lymenet.de/shgs/corryw/hartmann.htm