Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Zeckenbefall
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo ihr Lieben,

ich bin hier ja leider nicht mehr wirklich aktiv, ist mir alles zu viel das Lesen und Schreiben...
Ich hoffe es sind noch ein paar alte Hasen dabei die mich noch kennen  Rolleyes 

Ich habe ja 2 Katzen, der Kater kommt jede Nacht ganz eng kuscheln für einige Zeit und in 7 Jahren Freigang, hatte ich noch nie eine so hohe Zeckenpopulation hier.
Die Katzen haben ein Mittel dagegen, allerdings laufen die Zecken ja oft lange auf ihnen herum bis sie stechen...
Nun ist es so, dass ich neulich eine winzige Nymphe am Handgelenk hatte, sie war aber tot!!!
Und gestern Abend beim Haare kämen, vielen 2 Nymphen ins Waschbecken. Horror! Sie waren aber auch tot!!!
Wie kann das sein? Haben alle vorher schon am Kater gestochen, Gift aufgenommen und sind danach zu mir und dann gestorben irgendwann? 
Oder sind die beiden am Kopf beim Haare waschen gestorben? 

Kater aus dem Schlafzimmer aussperren geht nicht, er würde Terror machen und versteht ja nicht, warum er das nach fast 10 Jahren nicht mehr darf.
Aber ich habe Alpträume und schlafe echt schlecht deswegen  Sad
Ich schmiere ihn und mich mit Kokosöl ein...
Kann ich noch etwas tun?  Icon_helpnew

Ganz liebe Grüße an euch  Icon_fred_blumenstauss
Grüß Dich Johanna.

Hier bei uns ebenfalls. Man merkt das dieses Jahr schon deutlich mehr Zecken unterwegs sind vorallem in den höheren Gräsern. Das wird immer mehr zu einer Plage.

Am besten immer ordentlich mit Anti Zecken Spray einsprühen. Zecken Socken und lange Hosen an und immer helle Bettwäsche ab und zu absuchen.

Beste Grüße
Bei uns sind die Zecken auch sehr aktiv dieses Jahr. Wir haben uns Haus herum nun ca. 20 Mäuse gefangen. Ich fürchte, da hilft nur Achtsamkeit und rechtzeitig absammeln.
Wenn die Zecken dann von deinem Kater tot sind, haben die wahrscheinlich bei ihm schon angefangen zu saugen. Die sollten Dir dann nichts mehr tun können. Ich nehme an, Du hast ihm was gegen die Zecken gegeben.  
Ich kann es verstehen, dass Du die Nähe deiner Tiere brauchst- ist halt nicht so ohne. 

Liebe Grüße Urmel
Danke euch, mit Zeckenmittel für die Nacht einsprühen mag ich nicht....Ich habe eine Mastzellerkrankung und reagiere oft auch auf Sprays o.ä. :-/
Das Problem ist für mich nicht draußen, sondern der Kater der sie dann mit ins Bett bringt.
Ja Urmel, Zeckenzeug haben die Katzen als Tablette...
Allerdings hatte die am Handgelenk richtig zugestochen und es war 2 Wochen rot und juckte (keine EM). Dennoch war sie tot dann...
Ja ist noch ohne, vermutlich gibt es da keine Lösung, nur die, die nicht für mich in Frage kommt.
Hier haben doch sicher auch viele Katzen, wie macht ihr das?
Hallo Jo,
denn melde ich mich ausnahmsweise auch noch mal.

Bei unseren Hunden beobachte ich, daß die Zecken schon vom laufen über das Fell Schaden nehmen.
Das scheint echt ein Teufelszeug zu sein, wenn das sogar auf dem Fell wirkt.
Bei Nachlassen der Wirkung fangen die Zecken wieder an zu stechen und sterben dann dabei.

Die toten Nymphen müssen also nicht zwangsläufig an Deinem Kater genuckelt haben.

Ich wünsche Dir alles Gute und vor allem das Du die Angst loslassen kannst!

Alles Liebe, Dein Zotti.
Hallo Jo, ist das das Mittel was du bei den Katzen einsetzt?

Zitat:Fipronil
tötet Flöhe innerhalb von 24 Std. und
Zecken und Haarlinge innerhalb von 48 Std. nach Kontakt ab.
In den Studien wurde eine Erfolgsquote von 95-100 % nachgewiesen: 

Frontline®-Pflichttext

Up's
Zitat:Einige Substanzen, die für Hunde unbedenklich sind, führen bei Katzen zu erkennbaren Nebenwirkungen, da ihnen ein zur Verstoffwechselung notwendiges Enzym fehlt.
Mehr als Zeckenschutz: Für Katzen geeignete Mittel gegen Zecken (parasitenportal.de)

Gruß fischera
Liebe Jo,
oh, wie doof. Du bräuchtest ja etwas, das dich vor den Zecken des Katers schützt.
Da fällt mir Schwarzkümmelöl ein. Es soll ja Zecken fern halten wenn man es einnimmt. Ist nur die Frage ob du das mit deinen Mastzellen nehmen kannst.
ganz liebe Grüße
Judy
Hallo jo
Ich habe auch eine Katze .
Ich mache das so,  wenn die von draußen reinkommt, nehme ich einen Läusekamm und kämme sie ordentlich durch , dabei ziehe ich natürlich Handschuhe an , alle Zecken die im Fell rum krabbeln erwische ich dadurch ganz gut , aber natürlich nicht zu 100 %.
LG Ela
Ich danke euch! Ich weiß nicht mal mehr wie das Zitieren geht hier....

@ Fischera, nein, sie bekomme Credelio für Katzen eine Tablette....

@ Zotti: Manchmal laufen sie Stunden auf den Katzen rum, wenn Minja schläft tagsüber (sie ist nachts draußen), dann sehe ich oft 8 Stunden später Zecken auf ihr laufen, oder in der Wohnung :-/
Bekommt dein Hund eine Tablette, oder Spot on?

@ Judy: Ja, müsste ich probieren.... Das Kokosöl scheint ja zu helfen, nur in die Haare schmiere ich es halt nicht....Schwarzkümmel wirkt ja dann innerlich...

@ Ela, ja, mache ich tagsüber auch, aber der Kater kommt ja ins Bett wenn ich schlafe....

Danke an alle!!!
@ Jo,
beide Wirkstoffe brauchen weit über 12 Stunden bis die Zecke verendet,
nach Kontakt bei beiden Wirkstoffen.
Ich denke aber nicht, dass sie in dieser Zeit wirklich Lust auf Nahrung hat, Dich anzapft.
Wer 2 Jahre hungern kann, wird im Todeskampf nicht ans Essen denken.   Cool
Gruß fischera
Seiten: 1 2