Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: MMS?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Hallo!

Eine Frage: hat von Euch jemand schon Erfahrung mit MMS gesammelt?
Sagt das irgendwem was?

Ein Bekannter von mir (auch borreliosekrank) probiert das grad aus.

Danke :)
und viele liebe Grüße

Erdbeerchen
Hallo Erdbeerchen,

ich weiß, dass das von einigen angewendet wird, es gab schon einige Diskussionen dazu. Letztendlich ich es eine hochreaktive Chemikalie, Natriumchlorit, das auch zum desinfizieren von Schwimmbadwasser oder als Chlorreiniger verwendet wird, nicht zu verwechseln mit Natriumchlorid(Kochsalz).

Das Bundesinstitut für Risikobewertung rät von der Verwendung ab

Der Vertrieb als Wundermittel ist wohl ein nicht so ganz ungefährliches Geschäft:

Dabei müsste schon der Ursprung stutzig machen: Die Abkürzung MMS steht für Miracle Mineral Supplement (Mineral-Wundermittel). Hinter diesem ganz und gar nicht demütigen Namen steckt ein US-Amerikaner namens Jim Humble, der den Stoff in den 90er Jahren entdeckt und damit angeblich 75 000 Afrikaner von Malaria geheilt haben will. Der Mann ist Flugzeugtechniker und lässt sich mittlerweile „Bischof James“ nennen …

Liebe Grüße Urmel
Hallo Erdbeerchen,

erst mal herzlich willkommen in diesem Forum! Icon_fred_blumenstauss

Zu dem MMS:

Ich selber habe das noch nicht ausprobiert...und werde das auch nicht tun.

Die Erfahrungen/Einstellungen von denen ich weiß, reichen von:"Gefährlich, damit vergiftest du dich", bis "och, das hat mir ganz gut getan und mich weiter gebracht".

Ich persönlich kenne keinen Fall, dass jemand damit eine Heilung von Borreliose und Co damit erreicht hätte.

Geb einfach mal bei Google MMS ein. Es gibt im Internet zig Diskussionen über das Thema.


Liebe Grüße

Leonie
Danke Urmel und Leonie,

ich hab schon jede Menge gegoogelt, ich wollte bloß wissen, ob von Euch schon einer persönlich Erfahrungen mit MMS gemacht hat.

Anscheinend nicht.
Dann beobachte ich das mal bei meinem Bekannten ;)

Liebe Grüße
Erdbeerchen
Hallo Erdbeerchen

Ich kann dazu nur sagen, vergesst das Zeug.Habe es selbst ausprobiert. Bis auf absolut wiederlichen Geschmack habe ich aber auch wirklich gar keine Wirkung gemerkt.
Nie wieder!!

LG
Andi
Hallo erdbeerchen,

ich habe mit MMS bisher keine Erfahrungen gemacht und habe aktuell auch vor keine Erfahrungen damit sammeln zu wollen. ;-) Habe es aber im Hinterkopf für den Notfall, wenn alle Stricke bei mir reißen würden.

Viele Grüße,
Broesel
Hallo erdbeerchen,

kann mich den anderen nur anschließen: vergiß das Zeug!
Mir wollte es eine niederländische Pharmafirma auch mal aufschwatzen in einer Werbung, aber ich habe die Finger davon gelassen.
Chlordioxyd ist der Wirkstoff, der Bakterien angreifen soll. Leider falsch, da auch alles andere angegriffen wird, also toxisch wirkt.
Müßte eigentlich verboten werden.

LG

Amrei
(25.01.2013, 12:10)Andi2 schrieb: [ -> ]Hallo Erdbeerchen

Ich kann dazu nur sagen, vergesst das Zeug.Habe es selbst ausprobiert. Bis auf absolut wiederlichen Geschmack habe ich aber auch wirklich gar keine Wirkung gemerkt.
Nie wieder!!

LG
Andi

So pauschal würde ich das nicht sagen- meine Zähne waren noch nie so sauber seitdem ich damit Zähneputze (besser weinsäure nehmen als zitronensäure) und Entzündungen im Mund und Rachenbereich verschwinden schnell. Sogar mein Zahnstein ist weg davon...

.. gut ein wenig Zahnschmelz auch... aber besser so als zum Zahnarzt ;)

edit: Ich werds die kommenden Tage wohl mal ausprobieren, weiß jedoch nicht ob ich Borreliose habe (ein Arzt sagt ja- ein anderer nein).
Zumindest werde ich danach wissen ob es meiner chronischen Mandelentzündung etwas bringt - das wäre schon super klasse.
Alex schreibt:"Sogar mein Zahnstein ist weg davon... "

Ja, und das nächste ist es Deine Mund-und Magenschleimhaut! zeitzone
(13.02.2013, 21:39)zeitzone schrieb: [ -> ]Alex schreibt:"Sogar mein Zahnstein ist weg davon... "

Ja, und das nächste ist Deine Mund-und Magenschleimhaut! zeitzone

Hat diese Aussage irgendeinen wissenschaftlich haltbaren Background?

Versteh mich nicht falsch, ich bin auch äusserst kritisch - und habe tatsächlich nur wenige richtige Erfolgserlebnisse aus DE gefunden. Nur Aussagen wie "War krank - 2 Tage später wieder gesund"... was ja auch ohne MMS so sein kann.

Habe allerdings auch noch nicht sooviel recherchiert.

Ich sehe das jedoch folgendermassen:

Weltweit haben unglaublich viele Menschen damit Erfahrungen gemacht- und bis jetzt ist noch kein ernster Fall - was Nebenwirkungen angeht - bekannt. (mal Überdosierung aussen vor!)

Wir (also ich zumindest) schlucken X-Verschiedene Pharma-Substanzen von denen viele tödliche Wirkungen aufweisen bzw an vielen tausenden Toten ihren Anteil haben
(Acetylsalicylsäure, andere Schmerzmittel, Antibiotika, Psychopharmaka etc etc)
Jedes Jahr sind die Zahlen von Toten durch gängige Medikamente verdammt hoch! Bisher ist mir kein Fall von MMS bekannt...

Also wir alle (die meisten) nehmen zumindest hin und wieder Substanzen die ebenso - oder sogar gefährlicher sind...

Wenn ich das in Relation setze - ist mir der einmalige (3-4 Wochen) Selbstversuch das Risiko wert.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.




Edit: Bitte keine Handelsnamen von Medikamenten angeben.
Gruß Moderator
Seiten: 1 2 3