Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Borreliose- Wie ich gesund wurde und meine Erfahrungen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Hallo,
ich bin neu hier und ich möchte einfach mal mitteilen, wie ich gesund gewurden bin. Ich habe einen langen Leidensweg hinter mir und ich habe wirklich vieles ausprobiert, weil ich ansonsten keine Hilfe mehr bekam. Ich litt an Borreliose, Psoriasis, Parasiten in der Haut. Ich kann gleich vorweg sagen, meine Genesung brauchte Zeit, aber ich blieb immer am Ball, als ich spürte, es geht mehr und mehr wieder aufwärts.

Ich habe schon oft meine Geschichte erzählt, aber irgendwie nehmen die meisten die simplen Methoden nicht ernst, was mich echt verwunderte. Hätte mir damals einer das erzählt, hätte ich nicht lange überlegen müssen. Ich bin innerhalb von Wochen und Monaten gesünder und gesünder geworden. Heute habe ich nur noch leichte Hautspuren davon, die ich weiter Behandel.

Ich habe das Gefühl, das man unkonventionelle Methoden oftmals gar keine Chance geben möchte oder nur wirtschaftliche Interessen hat und sie schnell blockt? Ansonsten verstehe ich viele Reaktionen nicht, wenn man eine Möglichkeit hat, die kostenlos ist sogar und so wirksam sein kann. Desweiteren verstehe ich nicht, das diejenigen die Erfolg hatten, so Egoistisch sind oftmals und nicht darüber mehr im Netz berichten?

Also ich persönlich werde diesen Horrortrip nie vergessen können, ich sehe es als Pflicht, seine Erfahrungen weiter zu geben.

Der wichtigste Teil war bei mir, mein Immunsystem wieder zu Reizen. Nur das Immunsystem ist fähig, alle Borrelien im ganzen Körper ganzheitlich zu erkennen und zu schädigen, mit allen seinen Co-Infektionen.

Der Grundpfeiler meiner Entgiftung war die Cancians Flaschen-Nosode, die jeder selber zuhause sich herstellen kann und nur nach Wasser schmeckt und aussieht.

Zudem Oxidation-Therapie und freie Energie in flüssiger Form regelmäßig genommen.

Die Flaschen-Nosode war alleine schon so hilfreich, ich bekam öfters Herxheimer Reaktionen, bevor es besser und besser wurde!

Ich würde mich freuen, wenn auch andere darüber berichten könnten, was Sie damit erlebt haben, wenn sie Erfahrungen damit haben! LG aus dem Norden.

Gesundheit wird einen nicht geschenkt, man muss dafür etwas tun!

LG aus dem Norden!
Hi,

danke für deinen Bericht, ich gebe dir vollkommen Recht, besondere bei einer so widersprüchlichen Krankheit wie Borreliose sollte man alles ausprobieren was möglich ist ohne es gleich als Quatsch zu bezeichnen.

Darf ich dich fragen was für eine Borrelioseform du hattest, was für Symptome und in welchem Stadium du warst?
Wie lange hattest du all deine Beschwerden?

Dein Bericht macht Mut. Danke dafür
Aha... -anfang -
Ich kann mich den Ausführungen von *Anfang* nur anschließen...

Rosenfan
Schaut mal hier. Da ist alles ausführlich erklärt:

http://www.horoskop.to/meine-borreliose-behandlung/

LG Malin
Auch auf die Gefahr, mich wieder unbeliebt zu machen, riecht das Ganze doch sehr nach Werbung.

Eigentlich ist doch klar, dass Borreliose eine bakterielle Erkrankung ist und nur mit AB therapiert werden kann. Eine Bronchitis oder Lungenentzündung behandelt man ja auch nicht mit Nosoden.

Rosenfan
Hallo,

es hört sich alles sehr suspekt an, aber alles fing durch die Verschleppung von Insekten (Tüte aus dem Stall) in meiner Wohnung an. Es waren Flöhe und was weiss ich noch dabei, als ich morgens auf jeden Fall aus dem Bett kam, hatte ich 3 Zecken am Oberkörper. Ich entfernte sie dummerweise in Panik selber, dabei blieb der Kopf einer Zecke drin. Später bekam ich auch die Wanderröte. Ich ging aber erst zum Arzt, als ich schwächer und schwächer wurde, Kniee taten weh usw...Nackenschmerzen...Schwindel...Ich kam kaum noch aus dem Bett. Meine Haut veränderte sich und es juckte und piekte mich überall. Achso zuvor kam noch ein Kammerjäger und machte die Wohnung mit einer Entwesung sauber, auch Auto!

Trozdem ging es mir immer schlechter, hatte kaum noch Kraft. Juckte mich unter der Haut! Mein linkes Ohr hörte immer schlechter. Meine Leber tat weh, Nieren und Darm ebenfalls später. Ich hatte 2 Tests gemacht, angeblich keine Borreliose! Psyche? Oh man, keine Sau glaubte mir wirklich zu Anfang, bis ich Parasiten durch eine Entgiftung aus der Haut selber herausholte. Horrortrip war das, ich ging mit einer Probe zum Arzt und der wollte mich psychisch zunächst behandeln eher, obwohl ich diese Mistvieher als Beweise zeigte. Unter dem Mikroskop sagte später eine andere Ärztin, das es einmal komische Fasern sind und eindeutig ein Parasit mit Kopf und Beinchen usw...

Erst ein Heilpraktiker bestätigte mir im Dunkelfeld, das da so komische Bohraliens sind. Ich konnte also keine Hilfe im Bezug auf Borreliose erwarten, das war mir klar. Ich selber forsche schon viele Jahre Naturheilkunde und hatte noch nie etwas, was ich nicht selber im Griff hätte bekommen, aber diesmal war ich lange Zeit ratlos, weil nichts geholfen hatte.

Ich hatte mich letztes Jahr November etwa infiziert!

Ich hatte plötzlich eine Hautkrankheit, Parasiten und viele Symptome! Mein Heilpraktiker und Freund war zunächst eine große Hilfe, ich bekam MMS und Kolloidales Silber als Infusion. Ich hatte kaum noch Kraft gehabt und meine Psyche ging auch Berg ab. Erst als ich eine Reiztherapie machte, Oxidation und freie Energie regelmäßig zu mir nahm, schaffte mein Immunsystem über Wochen und Monate eine Genesung. Die Flachen-Nosode war sehr wichtig dabei.

Als ich immer gesünder wurde, aber noch immer etwas an Schwäche litt, hießt die Diagnose CFS! ;-) Na Klaro! Zumindest hatte ich jetzt die Zeit um mich in Ruhe um meine Gesundheit selber zu kümmern.

Mein Dunkelfeldblutbild sah schlimm aus, mein HP sagte, es könnte tatsächlich Lebensbedrohlich gewesen sein, denn es sah nach einigen Therapien aus, wie ein Trümmerfeld noch!

Die Labortests zu Borreliose sind für mich großen Teils nichts Wert, denn nach Antikörper zu suchen, wenn etwas chronisch ist, ist widersprüchlich.

Mir war bewusst, es musste eine ganzheitliche Entgiftung her, die alle Säulen mit einbezieht. Mittelweile machen diese auch viele Bekannte und Freunde mit anderen Beschwerden und die Resonanz war mehr als nur positiv.

Gibt niemals auf, ich hatte damals schon kaum noch Kraft Treppen zu steigen, hatte Todesangst zeitweise gehabt, als es ganz schlimm war.

Ich habe meine Story auch in meinem Blog, aber wenn man es postet, wurde es oft gelöscht, weil man es als Werbung oder Lüge einstuft? Keine Ahnung! Ich habe nur meine Erfahrungen nieder geschrieben und was ich erlebt habe.

Unkonventionelle Methoden haben mir den Durchbruch gebracht, aber wenn etwas auch noch kostenlos ist, ist es wohl nix Wert? Wahnsinn!

Liebe Grüße
Hallo

Ich mache auch eine unkonventionelle Therapie und habe einen guten Erfolg derweil...
Bei mir ist die Borreliose auch schulmedizinisch bestätigt, positiver Elisa, Blot und Ltt..
Danke für deinen Input Wink
Hallo Yin-Yang,

vielen Dank für deinen Bericht. Icon_winken3
Und herzlichen Glückwunsch zum überstandenen Disaster!

Ein paar Fragen tauchten bei mir auf:

Hast du kein Antibiotikum genommen, als die Wanderröte auftauchte?
Wenn nein, warum nicht?

Zitat:... bis ich Parasiten durch eine Entgiftung aus der Haut selber herausholte

Das hört sich ja gruselig an.
Was genau passierte da?

Wie kann man sich den Inhalt dieser Tüte aus dem Stall vorstellen? War darin eine Substanz (welche?), die unvorhergesehenerweise mit Insekten durchmischt war?
Und du meinst, darin waren auch die 3 Zecken? (Was ich mir schlecht vorstellen kann).

Wenn ich den langen Bericht in dem Link gelesen habe, kommen vielleicht noch mehr Fragen.Wink
Ja und es funktioniert, aber man macht den Leuten es schwer darüber zu berichten, habe ich manchmal das Gefühl!

Allgemein: Und natürliche kann eine Nosode auch gegen Bakterien indirekt wirken, denn die Idee dahinter, ist ähnlich wie bei einer "Impfung", nämlich das Immunsystem zu reizen, um Antikörper zu erzeugen. Wenn etwas Fieber auslöst, geht es gegen sämtliche Eindringlinge oder Erreger vor, deswegen ist diese Methode bei mir und anderen so hilfreich gewesen. Es ist kein Wundermittel, die Arbeit leistet das Immusystem selbst dann!

Und wenn etwas kostenlos ist, was will man denn noch mehr?

LG aus dem Norden!




(15.06.2013 15:27)Indiansummer schrieb: [ -> ]Hallo

Ich mache auch eine unkonventionelle Therapie und habe einen guten Erfolg derweil...
Bei mir ist die Borreliose auch schulmedizinisch bestätigt, positiver Elisa, Blot und Ltt..
Danke für deinen Input Wink
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Referenz-URLs