Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Samento Dosierung während AB Therapie?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Hallo zusammen

Nehme seit 21. Tagen AB (Mino, Azi und Artemisia).

Möchte gerne Samento und Banderol dazu nehmen. Kann mir jemand die Dosierungen sagen? Zuerst möchte ich mit Samento anfangen.

Habe diverse Threads gelesen, aber da sind die Dosierungen total verschiedenHuh

Danke für die Hilfe.

LG Malin
Hallo Malin,

es ist tatsächlich ein bisschen ein Unterschied, ob man Samento und Banderol im Rahmen des Cowden-Protokolls nimmt oder parallel zu einer AB-Therapie.

Hopf- Seidel empfiehlt - so weit ich mich entsinnen kann - parallel zu AB je 2 mal 9 Tropfen.

Dabei muss man drauf achten, dass das Samento und Banderol aufdosiert wird, das heißt du beginnst mit je einem Tropfen am ersten Tag und jeden Tag kommt ein Tropfen dazu, bis du bei den 9 bist. Je nach Verträglichkeit machen es manche auch schneller. Es kann aber auch sein, dass du ziemlich heftige Reaktionen darauf hast, und dann sollte man erstmal nicht weiter erhöhen, sondern bei der Dosis bleiben.

Es hört sich jetzt ein bissle unvorstellbar an, aber es ist echt so, dass manche schon einen Tropfen Samento bemerken.

Die End-Dosis wäre dann also morgens 9 Tropfen Banderol, mittags 9 Tropfen Samento, abends 9 Tropfen Banderol, vor dem Bettgehen dann noch 9 Samento. Immer auf nüchternen Magen, ca. halbe Stunde vor dem Essen.

Wichtig ist dabei auch auf die Entgiftung zu achten. Mir hat ehrlich gesagt die zusätzliche Einnahme von den Entgiftungsmitteln Pinella und Burbur sehr geholfen - und natürlich viel Wasser trinken (wegen dem Mino auch darauf achten, dass da wenig Calcium, Magnesium und Co drin ist).

LG und viel Erfolg bei deiner Therapie

Niki

PS Kannst übrigens mit beidem zusammen anfangen....
Liebe Niki

Vielen, vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung! SuperIcon_xmas4_hurra2

Echt, ich bin sooooo dankbar für dieses Forum, für all die Cracks die einem immer mit Rat, Aufmunterung etc. zur Seite stehen!

1000 DankIcon_fred_blumenstaussIcon_fred_blumenstaussIcon_fred_blumenstauss

LG Malin
Falls du Pinella und Burbur mit dazu nehmen solltest. Banderol immer zusammen mit Burbur nehmen, und Samento mit Pinella. Immer 10 Tropfen dazu ins Glas geben.

LG

Niki
hallo, ich bin neu hier im Forum und wollte mich mal über Propolis Banderol und Samento erkundigen und dieser beitrag passte gerade irgendwie.
ich nehme zur zeit kein Antibiotikum und bin in naturheilkundlicher Behandlung.
ich nehme zusätzlich noch Karden Tinktur. ich wollte fragen, ob ich Propolis einfach Samento und Banderol einfach dazunehmen kann und wollte euch fragen, welche Dosierung ihr mir empfehlen würdet. Des weiteren wollte ich noch gerne Cistus Incanus dazu nehmen.
Hallo ihr Lieben,

kann mir bitte jemand eine Private Nachricht schicken wo ich zuverlässig Banderol und Samento im Netz bestellen kann?
Und noch eine Frage: Bin derzeit in Behandlung mit Doxy 2x 100 (erst seit 6 Tagen, da man erst jetzt die Borrelien feststellen konnte-ca. 3 Monate nach den ersten Symptomen). Warum sagen immer alle hier, dass die Behandlung mit AB ewig lang dauert (über mehrere Monate)? Handelt es sich dabei um eine chronische Borreliose? Warum sagen mir die Ärzte, die Biester würden nach 20 Tagen verschwinden? Bei mir gab es bis jetzt auch keine Herx- muss zwangsweise eine Herx entstehen wenn das AB wirkt? Heißt es etwa bei mir wirkt es nicht? Heißt es wenn man keine AB und andere Mittel nimmt, bekommt man zwangsweise auch wieder Schübe, weil die Biester nie weggehen? Am Mittwoch beginne ich zusätzlich eine Therapie beim Heilpraktiker mit Bioresonanz und Karde. Bin gespannt und halte euch auf dem Laufendem.
Danke schon mal für den Tipp wo ich bestellen kann.

Gute Besserung an alle. Haltet durch!
@Maria,

Samento und Banderol kannst du dazu nehmen. Man kann auf eine Dosis bis je 2 mal 30 Tropfen gehen.
Die Einnahme beginnt mit 1 mal 1 Tropfen jeweils und wird dann pro Tag immer um einen Tropfen gesteigert. Ich würde zur Karde aber genügend Abstand halten.
Die Einnahme ist: halbe Stunde vor Frühstück Banderol, halbe Stunde vor Mittag Samento, halbe Stunde vor Abendessen Banderol, zur Nacht dann nochmal Samento.
Eingenommen werden die Tropfen in einem Glas Wasser. Das Glas vor der Einnahme immer noch ca. eine Minute stehen lassen.

@Mishka
hast eine PN von mir wegen der Samento-Bezugsquelle.

Die Borreliose-Therapie ist abhängig vom Stadium . Im Frühstadium ist die Borreliose relativ einfach und noch deutlich kürzer zu behandeln. Je länger man infiziert ist, desto schwieriger gestaltet sich häufig die Behandlung.
Im Frühstadium wird oftmals auch weniger von einer Herx-Reaktion berichtet. Da hat ja der Erreger auch häufig noch nicht im Körper gestreut.

LG Niki
Lieben Dank Niki,

es bedeutet mir viel hier mit euch darüber reden zu können. Mein Neurologe hat mir sogar schon Antidepressiva verschrieben, weil er mich mit meinem Problem nicht ernst nahm. Ich bin so müde von den ganzen Äzten. Leider weiß ich nicht wann ich mich angesteckt habe. Ich hatte nie sehr hohes Fieber und auch keine Wanderröte. Ich hatte vor 3 Monaten aber ein Grippeähnliches Gefühl, das plötzlich auftrat, danach heftigen Durchfall, wo mir schwarz vor den Augen wurde und dann gings los-immer berg ab, bis man Hashimoto rausfand und ich dachte, dass alles davon kam. Aber irgendwie hat da nie alles übereinstimmt und ich spürte förmlich, dass da etwas in mir wuchert. ich habe viel gelesen und recherchiert und bat dann meine Äztin mich auf Borrelien zu testen und da waren sie. Also Bewußt habe ich die Viecher 3 Monate. Ich schätze mal ich bin im zweiten Stadium.

Ich wünsche allen vom Herzen alles erdenklich Gute. Wir schaffen es!

LG Mishka
(21.10.2013 17:28)Mishka schrieb: [ -> ]Mein Neurologe hat mir sogar schon Antidepressiva verschrieben, weil er mich mit meinem Problem nicht ernst nahm.

LG Mishka

Das ist der Klassiker! Die Ärzte hören den Patienten nicht mehr zu, wenn sie ihnen zuhören, dann glauben sie ihnen nicht, und wenn sie mit ihrem Fachwissen nicht weiterwissen, dann hat der Patient eben ein psychisches Problem Angry

gottlob, dass du selbst auf dich aufgepaßt hast, das hätte einen Leidensweg über viele viele Jahre geben können! Aber jetzt kannst du das Problem anpacken.
Klar schaffen wir das! Icon_winken3
Hallo ihr Lieben,
ich hatte ja versprochen zu berichten. Heute ist endlich mein Samento gekommen. Ich wollte eigentlich direkt mit 10 Tropfen beginnen, dann war ich doch ein Angsthase und nahm 2 :-) Als festgestellt wurde, dass ich Borrelien habe, habe ich mir ein Buch gekauft. Vielleicht kennt ihr es, aber darin war folgendes zu lesen: "Katzenkralle scheint-nach In-vitro-Untersuchungen von Prof. Sievers, Wädenswil-neben seiner Wirkung auf das Immunsystem auch auf das Borrelienwachstum stimulierend einzuwirken. Deshalb verordne ich es nur so lange, solange auch Antibiotika eingenommen werden...." Das irritiert mich etwas. Wie auch immer. Ich hatte bereits gestern auch meine erste Bioresonanstherapie gehabt...was soll ich sagen? Man hat mir gesagt, ich würde danach mehr Symptome verspüren-aber das war nicht der Fall. Man verordnete mir noch "Bitterstern", mal sehen...Heute war ich bei einem Borreliose-Arzt-er hat meine Doxyclin-Dosis erhöht von 200mg auf 300mg, sonst nichts. Ich habe zunehmend Schüttelfrost und meine Haut tut irgendwie weh. Ähnlich wie eine kalte Nässe auf der Haut, oder so, als würde man jeden Augenblick Fieber bekommen- man bekommt es aber nicht.Ich würde mir wünschen, dass das irgendwie eine Herx ist, denn ich wünsche mir so sehr, dass das AB wirkt, denn das ist kein Zustand. Ich liege nur im Bett und hab Kraft für gar nichts.
Kann ich eigentlich morgen direkt auf 6 Tropfen Samento umsteigen oder soll ich lieber langsamer machen?
Alles Liebe- Mishka
Seiten: 1 2 3
Referenz-URLs