Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Chondroitinsulfat
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Damit ist hier ein separater Chondroitinsulfat-thread eröffnet, Regis MSM-thread soll separat bleiben.

Ich bin sehr an Informationen interessiert. Meine Bindegewebsprobleme drohen, aus dem Ruder zu laufen und ich will so konsequent wie möglich schulmed. ABs vermeiden.

Wenn jetzt Schnee käme - voriges Jahr haben wir um diese Zeit schon bergeweise geschippt - könnte ich so gar nicht selbst den Schnee räumen, ich bin zur Zeit froh, mein minimales Pensum zu schaffen, was so täglich anfällt, zumal ich das empfohlene Opiat als Schmerzmittel nicht nehmen kann.

LG Oolong
Liebe Oolong, mein Mann nimmt schon seit Jahren Glucosamin und Chondroitin. Mit den Knien hat es ihm gut geholfen. Bei den Schultern war leider kein Erfolg zu verzeichnen und er wurde auf einer Seite operiert. Die andere Seite steht kurz vor der OP...
LG, Helena
War das mit den Knien eher Skelett und die Schulter eher Weichteile?

LG, Regi
Stand der Dinge: Nach 3,5 Wochen Chondroitinsulfonat kann ich noch nichts sagen. Jeden Tag sind nach wie vor an anderen Stellen Sehnen schmerzhaft und geschwollen - Finger (Beugesehnen), Handrücken (Strecksehnen), Unterarm, Schulter, Knie (Patellasehne, Außenbänder), Achillessehne und/oder diverse andere. Dazu noch diverse Gelenkprobleme... Sad Abends schlimmer als tagsüber. Belastungsunabhängig.
So, nun ist die Packung mit 120 Chondroitinsulfat-Kapseln alle. Also 60 Tage lang genommen.
Stand der Dinge: Gelenkschmerzen/-schwellungen hab ich schon 'ne ganze Weile nicht mehr (außer re. ILS *grrrrrrrr*). Ob ich das nun aber dem Chondroitinsulfat zu verdanken hab, kann und will ich nicht beurteilen, denn es gab auch vorher immer mal wieder "Phasen" ohne Gelenkprobleme.
Die Sehnen hat es auf jeden Fall NICHT beeindruckt. Nach wie vor täglich mal hier, mal da, mal dort Sehnenverkürzungen mit und ohne Entzündungen (Schwellungen, heiß, radikale Bewegungseinschränkungen und Schmerzen, die sich durch kein Mittelchen wegzaubern lassen), die von einer zur anderen Stunde plötzlich da sind. Also alles wie gehabt. Sad
Werde mir jetzt keine neue Packung kaufen, erstmal abwarten und gucken, wie's weitergeht in Sachen Gelenken.
Hallo Filenada,

erstmal danke fürs berichten. Wieviel mg waren das dann täglich.

Ich sollte 2-3x 2 nehmen = 800-1200mg/Tag. Hatte angefangen, dann vor Weihnachten aus anderen Gründen pausiert, jetzt wieder langsam damit angefangen. Ich wurde allerdings gewarnt, dass es auch stark entgiften würde Confused

Zusätzlich habe ich die letzten Tage auch noch mit Braunhirse angefangen - 2 Esslöffel täglich. Irgendetwas hat aber nicht gepasst. Mir ist es letzte Nacht gar nicht gut gegangen, der Schuss ist voll nach hinten losgegangen im wahrsten Sinn, des Wortes. Auf dem Weg zum Örtchen bin ich etwas kollabiert und meine Finger sind heute so schlimm wie schon lange nicht mehr Icon_xmas1_nosmile

Ich werde jetzt erstmal wieder pausieren und in ein paar Tagen das Experiment nochmals starten - ich wollte auf 1200 mg Chondroitinsulfat kommen und die Braunhirse dann auch wieder dazu nehmen. Mal sehen, was dann passiert, vielleicht hatte ich mir auch bei meinem Kinderbesuch was eingefangen - angeblich waren die zwar alle gesund, aber man weiß ja nie...... .

Liebe Grüße Urmel
Ich hatte im Vergleich zu Dir nur 'ne Minidosis, 2 x 200 mg pro Tag. Bodybilder (hatte ich auf einer entsprechenden Seite im Internet gelesen) nehmen bei beanspruchten Sehnen wohl 4 x 200 mg pro Tag. Wär dann aber auf Dauer ganz schön teuer. Jedenfalls für mich.

Zusätzlich hatte ich anfangs (und jetzt wieder) gepulst Clari (2 x 500 mg) + Cotrim (2 x 960 mg) + Oxy (2 x 500 mg) und zwischendurch zwei AB-freie Wochen Fluco gegen Pilz. Die gesamte Zeit über Kurkuma + Katzenkralle + an den AB-freien Tagen Jap. Knöterich.

Woher die ausbleibenden Gelenkentzündungen kommen, ob nun durch Ursachenbekämpfung oder symptomatische Behandlung, kann ich also nicht sagen. Bin einfach nur froh drüber! Icon_hurra2
Jetzt müßte sich nur noch mein Iliosakralgelenk danach richten... *seufz*


Alles Gute Deinen Fingern, Urmelchen! Icon_unknownauthor_troest