Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Astralagus laut Buhner bei B. kontraindiziert?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hi
Eine Bekannte wollte Wissen

Warum man bei chronischer Borreliose kein Astragalus einnehmen soll zitat von Buhner?

Hat jemand die Antwort .

Hausel


Hallo Hausel,

wir haben uns erlaubt, den Titel des Threads etwas zu verändern. Es erscheint uns so aussagekräftiger.

Liebe Grüße
Moderator
Hi,

es überaktiviert den Teil des Immunsystems, welcher eh durch die Spirochäten überschießend reagiert. In Folge können Borreliose-Symptome gefördert werden, welche durch autoimmunes Geschehen verursacht sind.


Zitat:The reason for not recommending it is that astragalus raises the parts of the immune system that are overactivated in chronic lyme. Those parts of the immune system are highly effective against lyme early on and help prevent or reduce the disease but if they are low to begin with and you are infected the infection can spread more easily. After awhile the immune system does ratchet up those parts to attack the lyme bacteria but by then the spirochete has altered itself and is no longer very affected by them, those parts of the immune system then begin to cause some of the lyme symptoms people have making the disease a kind of autoimmune problem.

Why is astragalus contraindicated in chronic lyme?
Hi
Danke was du nicht alles weist lol

Hausel
Mittlerweile hat Buhner seine Meinung teilweise etwas geändert.
Das hängt davon ab, ob und welchen Th1-Th2 Shift man hat.

Der Hintergrund ist der, dass bei Krankheitsbeginn pro-inflammatorische Th1-Zytokine (INF-Gamma) durch den Zeckenspeichel gesenkt werden, also die Immunantwort unterdrückt. Das erleichtert auch Borrelien die Infektion, weil die Immunreaktion am Einstichort schwächer ausfällt.

Bei längerem Krankheitsverlauf kann es aber passieren, dass die pro-inflammatorischen TH1 Zytokine überstimuliert sind und man durch die Einnahme von Astragalus (boostet TH1 Immunantwort) die Entzündungen weiter anheizt.
Es muss allerdings nicht so sein, es kann auch im späteren Stadium eine niedrige TH1 Antwort vorliegen.
Dann wäre Astragalus einen Versuch wert.
Referenz-URLs