Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Dunkelfeldmikroskopie Bilder
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Auf bitten von einigen Mitgliedern habe ich hier mal die Bilder von einer Dunkelfelduntersuchung reingestellt.

Sichtbar sollen Borrelien, Bartonellen und Babesien sein.

Grüße Philipp
Hi
Phillipp wo hast das Dunkelfeld machen lassen und wie viel kostete die Untersuchung .

Schöne Bilder

Hausel
philip, hast du auch selbst durchs mikroskop schauen können ?
und kann man bei den babesien allein durch die optik sagen, welche sorte es ist ?
war die untersuchung aus kapillarblut (zb. tropfen aus der fingerkuppe ?)

einfach interessant, das ganze.

gruß
hanni
Sehr spannend die Bilder, Philipp. Danke fürs Einstellen.

Ich denke, man kann bei den Babesien schon Größenunterschiede feststellen, die auf die Sorte hinweisen können. Es gibt ja große und kleine Babesien-Gattungen. Hier mal nen paar Bilder aus dem Internet von Babesia canis und gibsoni.


http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...CDcQrQMwBw
Moin zusammen,

die Bilder sind nicht von mir. Das sind Beispielbilder aus einem anderen Forum.

Die Bilder stammen aus einem Labor in Norwegen. Die sind auf Dunkelfeldmikroskopie
spezialisiert. So weit ich mitbekommen habe, arbeitet der Spezi aus Pforzheim mit diesem Labor zusammen.

Grüße Philipp
(10.09.2014, 13:19)Philipp schrieb: [ -> ]Moin zusammen,

die Bilder sind nicht von mir. Das sind Beispielbilder aus einem anderen Forum.

Die Bilder stammen aus einem Labor in Norwegen. Die sind auf Dunkelfeldmikroskopie
spezialisiert. So weit ich mitbekommen habe, arbeitet der Spezi aus Pforzheim mit diesem Labor zusammen.

Grüße Philipp

Das hatte ich mir schon fast gedacht,die deutschen borrelien sehen nähmlich anderst aus...- anfang -
Klaar,das die aus Pforzheim sind\seien können...
Hmm, die Borrelien in meinen Bildern sehen etwa gleich aus und ich bin aus Deutschland...

Es kann ja auch sein das die Bilder von einem Deutschen sind, der das Blut in Norwegen untersuchen lässt !?

LG Jo
Hallo Philipp,
ich möchte Dich nicht auf den Arm nehmen.
Alles Gute für Dich
Da es aber Interesse an Borrelien mit und ohne Migrationshintergrund gibt, möchte ich an diese Adreasse verweisen:
http://www.riesenmikroben.de/
Ich fände es ganz schön, wenn hier ernsthaft über das Thema berichtet wird und der Rest in der Quatschecke ausgetauscht wird Icon_smilina

Mich interessiert das Thema auch ernsthaft und ich würde ganz gerne wissen, wie sich Borrelien im Dunkelfeld von anderen Spirochäten oder Spirillen unterscheiden lassen.

Es wird ja immer wieder berichtet, dass diese Teile im Dunkelfeld gesehen werden bei ansonsten kompletter Seronegativität. Das können ja zum Beispiel durch im Test nicht erfasste andere Spirochäten oder Spirillen sein. Da gibt es ja auch einige pathogene, die nicht Borrelia heißen. Es wäre doch interessant herauszufinden, welche da in Frage kommen und wenn ja, dann wie man sie wieder losbekommt.

Liebe Grüße Urmel
hier aus oslo-university:
http://phys.org/news/2013-06-classic-mic...a.html#jCp
haben eine neue art entdeckt, borrelia sichtbar zu machen.

und hier hatte ich vor ein paar tagen mal spirochätenbilder aus dem netz zum vergleich zusammengestellt. listeria, treponema, borrelia. man kann das bild sehr stark vergrößern !
[attachment=1033]

Icon_winken3
hanni
Seiten: 1 2