Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Erreger eliminieren - System säubern - Körper aufbauen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
UndecidedSadHuh

Hallo,

Frage: wie entgiftet man denn die Seele und wo sitzt die?

Rosenfan
Zitat:Frage: wie entgiftet man denn die Seele und wo sitzt die?

Ich entgifte meine Seele (schon früher, bevor ich das Wort Borreliose aussprechen konnte), indem ich mich zum Beispiel von Menschen trenne oder ihnen aus dem Weg gehe, die mir nicht gut tun. Ob nun falsche Freunde oder auch Verwandte (Blut ist nun mal nicht dicker als Latte Macchiato Icon_winkgrin ).
Ansonsten entgifte ich sie, indem ich am Ende des Tages immer noch an etwas Positives denke, um die schlechten Dinge und Gedanken nicht in meine Träume mitzunehmen, denn die sind Dank Clarithromycin schon schlecht genug.
Seele entgiften ist für mich auch, mit einem Freund zusammen zu sein, ans Meer zu fahren, ein verdammt gutes Buch zu lesen, im Straßencafé zu sitzen und dabei Pigmente zu haschen, Fellnasen durchzuknuddeln und und und... Eben Sachen, die der Seele gut tun.

Und wo die Seele sitzt? Kommt immer auf den Kulturkreis an, mit dem man sich verbunden fühlt. Wenn man's selbst nicht spürt, kann man sich hier Anregungen holen, wo sie bei einem selbst sein könnte. Icon_^^
Paaah...alles Lachnummern - warum denn erst entgiften....!? Schon durch mein erscheinen\auftreten,versprüh ich soviel Gift-das keins mehr rein kann. - anfang -
Hallo,
schön, dass die Seele als existent anerkannt wird,
hatte schon einige Diskussionen darüber führen müßen, ob es sie gibt...tragisch...

Wenn wir ein Gehirn haben, dass unabläßlich von falsch und richtig, sei so, nein so oder doch lieber so sein plappert, dann gibt es da als Gegenpol eine intuitive Intelligenz in uns, die um Aufmersamkeit ringt.
So sehr, dass der Körper uns zum Stillstand zwingen kann....wenn wir dann immer noch nicht hinhören, dann gute Nacht.

Z.B. die Leber, wichtiges Entgiftungsorgan, habe ich durch das Erleben meiner lange unterdrückten Wut spürbar entgiftet.( Ohne Tee,...Präparate oder ähnliches)
Knieschmerzen, Rückenschmerzen, Nackenzerbersten, konnte ich stark verringern und weiß jetzt, was mir in meinem Leben fehlte.

Diese therapeuthische Arbeit, in der es Raum gibt, die schwierigen Gefühle mal komplett durchzuleben
und zu fühlen wonach die Seele da eigentlich schreit, hat bei mir sehr viel lähmenden Schmerz
aufgelöst.
Ich konnte wieder gehen, klar fühlen und denken. (Wenn mein Kopf gleich durchbrennt, sollte ich
aufhören alles damit lösen zu wollen.)
Mit schwierigen Gefühlen meine ich diese, die ich ungern wahrnehme, schon früh im Leben angefangen
habe diese zu umschiffen, diese welche auch in der Gessellschaft nicht gern gesehen sind:
Angst, Panik, Wut, Trauer, e.t.c.
Ein geschützter Raum und professionelle Begleitung, die nicht den Retter spielt, oder mir erzählen will,
was ich brauche ist dafür sehr wertvoll, da die Seele das selber sehr gut weiß.
Allein komme ich nicht immer gut bis zur Auflösung dieser Emotionen. Mag sein, dass eines
der verschütteten Grundbedürfnisse auch das sich Mitteilen ist! es ist sehr spannend, zu erfahren was
hinter diesen unerwünschten und zum Teil selbstzerstörerischen Gefühlen steht.

( Buch zur therapeuthischen Arbeit: Imprinting-Willi Maurer, Soulroots-Mareia C.Lange)

Das ist auch ein Puzzelteil, dessen Wieder- Beachtung mich die Borreliose gelehrt hat.
Das heißt noch lange nicht, dass ich das alles jetzt aufgelöst hab, aber ich bin glücklicher und
zufriedener und das tut meinem Immunsystem saugut.

Ich wünsche Euch ne gute Zeit
AWALOKITESHWARA :-) ;-) :`-( :-O :-D :-)
- warum denn erst entgiften....!? .

JO, die Borrelien stehn voll auf Giftstoffe
nehmen wir ja auch ohne Ende zu uns...
dann gibts die, die super gut Entgiften können, z.B.Rasputin, und die, die
schneller voll sind und Syptome aufzeigen wie Borreliose, Alzheimer....

Alkohol, Zucker,
Schwermetalle(Blei imTrinkwasser, Quecksilber in Pharma.Präparaten Z.B.Pflaster,etc..., Alu,........)
und und und

Können wa uns gar nich vor schützen, also Dauerentgiften...

Gibts in allen alten Kulturen übrigens schon immer: Reinigungsrituale
Gruß
AWALOKITESHWARA
So - bald ist es überstanden - ein Feiertag jagt den anderen, Sonntag über Sonntag, doch die Arbeit um die Gesundheit kennt keine Feiertage. Ob das der Seele gut tut oder nicht ist wohl bei jedem ganz anders. Die Familiensituation, der Freundeskreis, Bekannte und Beamte, reagieren sehr verschieden auf Krankheiten ihrer Mitmenschen. Vielleicht kann man die Mitleidsmentalität dieser Tage für sich nutzen, es kann aber auch sein dass man in ein tiefes Loch fällt weil man aufgrund einer Krankheit von allen verlassen wurde.

Wie auch immer - schönes neues Jahr! Icon_xmas4_hurra2

Es wird das Chit mit dir sein. Heart

lg
Heute geht's mir wieder mal besonders gut, hatte viel Energie und Kraft für verschiedene Erledigungen. Cool

Die Zeit für ein gesundes Leben muss ich mir nehmen. Teure Mittel sind dazu gar nicht nötig. Das geht mir so ganz gut die Borreliose im Griff zu haben.

ehemaliges Mitglied 2

(26.11.2014, 01:31)Calendulix schrieb: [ -> ]System säubern, Mittwoch und Donnerstag. Themen: Ruhe, Fieberbad, viel Trinken, Kräuter z.B. Wermut(Beifuss), Brennnessel, Karde, Schachtelhalm,...

Bei Wolf-Dieter Storl kann man lesen, dass die Borrelien bei 42° absterben.
Ich gehe öfters in die Sauna. Die 60°-Sauna halte ich über eine Stunde aus, 85° eine halbe Stunde und bei 100° kann ich immerhin eine viertel Stunde bleiben.
Allerdings merke ich dabei nichts von einer Besserung.
Gibt es wissenschaftliche Untersuchungen über die Hitzeempfindlichkeit von Borrelien?
Weiß man auf wieviel Grad sich die inneren Organe und Knochen erhitzen, wenn man z. B. ein Fieberbad nimmt.
Weißt Du etwas darüber?

Liebe Grüße
Leider sterben Körperzellen bei 42° C auch. Wie man intrazelluär liegende Borrelien damit erreichen kann ohne gleich den Wirt nachhaltig zu schädigen kann man sich nicht vorstellen.

Wichtig wäre ja die Kerntemperatur auf 42°C zu bringen, um das Ziel zu erreichen. Allerdings wäre dann der Patient auch tot.

Wir hatten dazu kürzlich schon mal über das Thema Australier schwören auf Hyperthermie diskutiert auch im Vergleich zum Gänsebraten im Backofen Icon_box

Liebe Grüße Urmel
...und man sollte auch tunlichst die Finger von dem Buch lassen.Dodgy
Trägt bestimmt auch zur Heilung bei.

Rosenfan
Seiten: 1 2 3 4