Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Bartonellen Nachweis
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4
hallo ,

ich hoffe ihr steinigt mich jetzt nicht, aber ich verstehe nur Bahnhof mit den Abkürzungen. Mein Arzt ( Allgemeinarzt) hat einen Bartonellentest machen lassen nur sehe ich das nicht auf dieser Laborbefundliste. Was für ein Kürzel muss denn dort drauf stehen ?

Liebe Grüße
Silvia
Hallo Bärensternchen,

das sind oft unterschiedliche Kürzel für Bartonellen. Manchmal steht da: KATZ, oder KATZM oder KATZG... schau mal, ob Du sowas findest
Das ist dann allerdings nur Bartonella henselae und nicht Bartonella quintana, die häufiger durch Zecken übertragen werde.

Du kannst Deinen Befund auch anonymisiert hier einstellen.

lg luddi
(31.07.2015, 17:23)Bärensternchen schrieb: [ -> ]nur sehe ich das nicht auf dieser Laborbefundliste.

Laß Dir mal 'ne Kopie vom Laborbefund geben. Das, was Du hast, ist vermutlich nur ein Ausdruck der Patientenkartei Deines Arztes.
Ich hab jetzt das Ergebnis vom "Nationalen Konsiliarlaboratorium für Bartonellen" in Frankfurt (berufen vom Robert-Koch-Institut Berlin):
(hat mein Arzt mit Laborüberweisungsschein als Kassenleistung angefordert)

Antikörpernachweis gegen Bartonella ssp.
Bartonella henselae (IFT-IgG) grenzwertig 1:80
Bartonella henselae (IFT-IgM) negativ < 1:20
Grenzwertiger IgG-Titer für Bartonella henselae.
Bei weiterem klinischen Verdacht auf eine Infektion mit B. henselae bitten wir um wiederholte Einsendung von Serum.
Kreuzreaktionen innerhalb der Bartonellen-Spezies kommen vor.

Bartonella quintana (IFT-IgG) negativ <1:80
Bartonella quintana (IFT-IgG) negativ <1:20
Der Befund spricht gegen eine frische oder noch nicht lange zurückliegende Infektion. Bei fortbestehendem klinischen Verdacht ist eine erneute Untersuchung in ca. 2 bis 3 Wochen empfehlenswert.


Ich nehme an, dass die Therapie mit Rifampicin u.a. erfolgreich war.
Leider habe ich keinen Laborbefund vor Therapie sondern nur das Mikroskopie-Foto aus Norwegen und da ist Kontrolle nicht möglich, weil das Labor insolvent ist
Seiten: 1 2 3 4