Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Neue Zeckenerkrankung
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
ARD-Text Seite 532

Neue Zeckenkrankheit entdeckt

Dass Zecken Borreliose und die Gehirn-
entzündung FSME übertragen können, ist
bekannt. Schweizer Wissenschaftler ha-
ben eine weitere Erkrankung entdeckt,
die durch Zeckenbisse übertragen wird.
Die sogenannte Neoehrlichiose verur-
sacht hohes Fieber, Gewichtsverlust und
Unwohlsein, ist aber mit Hilfe von An-
tibiotika vollständig heilbar, wie die
Universität Zürich mitteilte.

Ein Risikogebiet für die Erkrankung ist
offenbar der Großraum Zürich: Von den
acht Neoehrlichiose-Patienten, die bis-
her in Europa identifiziert wurden,
stammten drei von dort.



Auch ein informativer Artikel: http://www.welt.de/gesundheit/article110...nkung.html

Rosenfan
Zitat:Die sogenannte Neoehrlichiose verur-
sacht hohes Fieber, Gewichtsverlust und
Unwohlsein, ist aber mit Hilfe von An-
tibiotika vollständig heilbar, wie die
Universität Zürich mitteilte.

Ob das wohl auch wirklich für das chron. Stadium gilt? Behauptungen, dass eine (chron.) Borreliose leicht behandelbar sei, kennen wir ja schon...
Dazu gibt es einen Artikel in "Borreliose Wissen" Nr.25 aus April 2012.
Darin geht es um den Nachweis der Neoehrlichia in Zecken, auch in Deutschland. ( Forscher aus der Charite)
Naja, ganz so neu ist der Erreger nicht. Vielleicht aber, dass er jetzt in der Schweiz gefunden wurde.

Eine neue, durch Zecken übertragene Infektionskrankheit haben schwedische Wissenschaftler identifiziert. Im Zuge von DNA- Untersuchungen bei einem ungewöhnlichen Krankheitsfall aus dem Jahr 2009 wiesen die Forscher im Blut eines 77- jährigen Freizeitsportlers die Erbmasse eines bis dato unbekannten Bakteriums nach, das bei Menschen mit angeschlagenem Immunsystem die Bildung von lebensgefährlichen Blutgerinnseln verursachen kann.

http://www.krone.at/Wissen/Schweden_Fors...ory-300694

Grüße vom Urmel