Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: katzenkralle fördert spirochräten???
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Kann jemand was dazu sagen. Hab gerade mit dem buhner kernprotokoll gegen. Borrelien angefangen und jetzt höre ich, Hopf Seidel, sagt dass Katzenkralle spirochräten(vielleicht falsch geschrieben) fördert. Von Hopf Seidel halte ich viel..
wenn ich mich recht erinnere, hieß es, dass Prof. Sievert vor vielen Jahren in einem kleinen Versuch festgestellt habe, dass Spirochäten sich schneller vermehrten, wenn Katzenkralle zugegeben wurde.
Er hat es nicht veröffentlicht und sich davon distanziert.
Da sonst niemand was dazu sagt, beruhigt mich das jetzt erst mal, da ich auf Katzenkralle nicht verzichten möchte, denn es soll ja schmerzlindernd sein.
Servus

Also was Hopf Seidel angeht, die hat mir Samento (Katzenkralle) zusammen mit Banderol empfohlen als Borreliose Nachbehandlung (dieses Jahr Anfang März). Hatte letztes Jahr 6 Wochen ca Trimunase AB Therapie. Dazu muss ich erwähnen, das die Borreliose sehr lange auf psychische Ebenen geschoben wurde und sicher 20 Jahre existierte, bevor sie letztes Jahr im Mai diagnostiziert wurde. Als ich dieses Jahr mit der Katzenkralle begonnen habe. Sie hätte mir diese wohl nicht empfohlen, wenn Katzenkralle die Spirochäten fördern würde und das ganze verschlimmern würde. Fakt ist: Ne leichte Herx-Reaktion hatte ich jetz als ich mit Samento begonnen hatte. Und heute sind fast alle Symtome wie weggeblasen. Ausser noch leichte Magen Darm Probleme, die mit jedem Schub immer schlimmer wurden, angefangen 1997 im Abstand von 3-4 Jahren immer heftiger. Bis letztes Jahr eine Darmentzündung daraus resultierte. Mit Blutungen. Habe mit 1 Tropfen 3xtäglich angefangen und soll die langsam steigern, jede Woche. Was ich auch tun werde. Endlich ist Hoffnung in Sicht.

Fazit: Ich kann mir nicht vorstellen, das Katzenkralle Spirochäten (zu denen auch die Borrelien zählen) fördert.
Das Samento Spirochäten fördern soll ist mir völlig neu, es existiert eine Studie von Sapi, über die Wirksamkeit von Samento gegen Borrelien!
http://www.lyme-disease-research-databas...erbal.html
Das Original habe ich auch schon irgendwo gesehen - bin mir aber nicht sicher, ob es Online verfügbar ist.
Ich selbst habe Samento mal probiert, dummerweise löst es bei mir eine paradoxe Entzündungsreaktion aus- ist wohl extrem selten aber möglich
Gruß
Ponti Icon_winken3
Ich kenne noch jemanden, bei dem es Entzündungen im Körper auslöst, wurde über Th, Th 2 getestet. Ja soll extrem selten sein. Ich selbst, mußte es erst mal wegen Magenproblemen abbrechen, sonst hätte ich es warscheinlich weiter genommen.
Bei mir hat Katzenkralle einen Bronchospasmus ausgelöst. Ich hatte es mehr als ein Jahr lang ohne Probleme vertragen. Nachdem ich einige Wochen pausiert hatte trat das Problem auf als ich es wieder einnahm.

LG

Pandabär
Referenz-URLs