Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Test bzgl. Babesien?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo zusammen,

habe schon einiges bzgl. Babesien gelesen und wie schwierig die Diagnostik ist. Es gab auch von Burrascano folgendes Zitat:

"Die Labordiagnostik ist unsensibel und problematisch. Es gibt mindestens dreizehn und möglicherweise bis zu zwei dutzend verschiedene Babesia-Formen, die in Zecken gefunden werden. Dennoch könne wir mit unseren serologischen und nuklearen Tests gegenwärtig nur auf B. microti und WA-1 (B. duncani) hin untersuchen. Standard-Blutausstriche sind scheinbar nur in den ersten zwei Wochen der Infektion verlässlich und daher nicht sinnvoll in der Diagnose späterer Stadien. Auch die Diagnose milderer Infektionen und die des Träger-Status sind serologisch problematisch, weil hier die Keimanzahl zu gering ist, als dass sie in serologischen Tests erfasst werden könnte. Daher sind multiple Testmethoden vorhanden, und jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Oft müssen mehrere Tests durchgeführt werden. Man sollte darauf vorbereitet sein, eine Behandlung auf klinische Kriterien zu stützen, selbst wenn die Tests negativ sind."

Unabhängig davon wäre ich noch in dem 2-Wochen Fenster, um solch einen Test machen zu lassen. Ist das aus Eurer Sicht sinnvoll, wenn ja welchen Test würdet ihr bei welchem Labor empfehlen (IMD in Berlin)?

Danke & LG
Axel
(08.06.2016, 10:28)Aber01 schrieb: [ -> ]Unabhängig davon wäre ich noch in dem 2-Wochen Fenster, um solch einen Test machen zu lassen. Ist das aus Eurer Sicht sinnvoll, wenn ja welchen Test würdet ihr bei welchem Labor empfehlen (IMD in Berlin)?

Womöglich hast Du vergessen, dass Ab die Testergebnisse verfälschen und Du daher jetzt sowieso nicht testen kannst, es wäre ein unzuverlässiges Ergebnis. Sonst würde man bestimmt beim IMD oder dem deutschen chroniker Labor testen.
Lieber borrärger,

Danke für Deine Antwort und den Hinweis, das habe ich in der Tat vergessen. Gibt es eine Empfehlung wie lange man nach Ende der AB Einnahme warten sollte, bevor man sinnvollerweise wieder Labortests machen sollte / kann?

Danke & LG Axel
Aus #4
Zitat:Gibt es eine Empfehlung wie lange man nach Ende der AB Einnahme warten sollte, bevor man sinnvollerweise wieder Labortests machen sollte / kann?
schau #17 Link.
http://forum.onlyme-aktion.org/showthrea...138&page=2
Ärzte sagen meist man kann 5 bis 6 Wochen nach den letzten Ab testen. Ich denke, für den Elisa und den Blot stimmt das auch, für den LTT werden eigentlich acht bis zwölf Wochen empfohlen, siehe link von fischera. Ich würde inzwischen mindestens sechs bis sieben Wochen für den Elisa warten und 12 für den LTT. Es sei denn es ginge mir ganz schlecht. Ich hab mal drei Wochen nach Ab einen LTT gemacht, der war negativ und ein anderes mal sechs Wochen nach Ab wieder einen LTT ( das war nur fünf Monate später), der war hoch positiv. Beides Ergebnissse passten zum derzeitigen klinischen Bild.