Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: chlamydia pneumoniae
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6
Hallo Boembel,
klar, das kann mehrere Ursachen haben, ich habe mich nur gefragt, ob das vielleicht im Zuammenhang steht. Ich habe sie mir aus deinem genannten Grund nicht entfernen lassen.
Ich merke, dass ich da eine total Schwäche habe... Zu viel Stress Angina, zu kalt Angina etc.
Dachte zuerst an EBV, das hatte ich auch in meiner Pupertät, wo es mit den Anginas angefangen hat, aber angeblich ist es nicht mehr aktiv, wenn man dem glauben kann. Untypisch ist denke ich, dass ich erst ab 16 mit meinen Mandeln zu kämpfen habe und nicht wie die meisten seit der Kindheit.
Wirklich klären lässt es sich wohl nicht.
LG Kara
Hallo Boembel
Lieben Dank für die links, ich habe mich mal im Chlamydienforum angemedet und dort sind die selben links übersetzt ins Deutsche.
Es ist die nächte Therapie die ich anfangen werde. Ich hatte schon mal so eine ,das hat mir fast die Füße weggehauen, nun weiß ich warum!
Zur Zeit habe ich Artemesia,Doxy,Mino und Metronidazol diese Kombi räumt auf.Diese werde ich erst einmal zuende bringen.
Ich wollte diesmal probieren etwas länger dabei zu bleiben, vielleicht mal 8-12 Wochen.
Ich habe gelesen das die Behandlung mehrere Monate dauern kann.


Liebe Kara
Ich denke vieles ist Bauchgefühl.
Den Test hast du nun glücklicherweise schon als Beweis. Ich habe ständig erwas an den Atemwegen gehabt, bis mir die Luft weg blieb und seither, war es merkwürdig mit der Luft. Zu wenig, zuviel, rauh, trocken,das Gefühl gegen Watte zu Atmen....!
Seid dem ich Metronidazol mit in meiner Antibiose habe, beginnt mein Atemstörung sich Stück für Stück aufzulösen. Von wegen Wahrnehmungsstörungen, die hatten wohl die Ärzte nicht ich, Bakterien hatte /habe ich in den Atemwegen.
Mandeln und Angina ist doch auch an den Atemwegen.
Es ist so schade das die Ärzte so wenig Ahnung von Bakterien haben/haben wollen.
Erst wird gesagt, schön die Krankheit auskurieren, sonst können sich Bakterien manifestieren, sind Bakterien eingeschleust und ausgebreitet gibt es sie auf einmal nicht mehr.
Liebe Grüße Ratte
Liebe Ratte,
freut mich, dass Du den Link noch nicht kannstest.
Interessant ist bei Auflistung dort mit den NEMs,
zu Quercetin:

Quercetin
400 - 500 mg twice per day
Antichlamydial, anti-inflammatory, antioxidant., anti-endotoxin

Bei dem Link
http://www.vitalstoffmedizin.com/sekunda...cetin.html
Zitat:
[Quercetin werden positive Effekte bei der Bekämpfung oder zur Verhinderung von Krebs, Allergien, Prostatitis, Katarakte, Herzerkrankungen, Entzündungen und Erkrankungen der Atemwege wie Bronchitis und Asthma nachgesagt,die in zahlreichen Studien bestätigt werden].

LG, Boemel
Liebe Boembel
Ich habe mal ein Bericht gelesen, wo es darum ging Curcumin in die Vene zu geben, es könnte den Krebs eindämmen. Da wird die Pharmaindustrie schon gegen halten,keine Chemo mehr!?
Gute Nacht
Seiten: 1 2 3 4 5 6