Ceftriaxon wirksam?
#11

Ich schließe mich soweit Markus an, mit Doxy habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht, es hat zwar unter der Therapie sehr gut gewirkt, aber hinterher ging es mir schnell wieder schlecht.
Cef hat bei mir besonders gut gewirkt, als ich einen entzündeten Liquor hatte und später nicht mehr besonders.
ich glaube das hier hab ich mal aus dem Hopf-Seidel Buch
Zitat:"Ceftriaxon ist wasseliebend und bindet sich an das Plasma Eiweiß. Dadurch ist es nur teilweise im fettreichen ZNS vorhanden. Erst wenn eine Entzündung entsteht, kann es die Blut- Hirn- Schranke durchwandern und ist dann mit 17% seiner Serumwirkspiegel im ZNS verfügber. Seine beste Wirksamkeit kann es also entfalten, wenn eine entzündliche Reaktion vorhanden ist, was seine gute Wirksamkeit im Stadium der frühen Neuroborreliose erklärt. Außerdem scheint es nervenzellschützende Wirkung zu haben, da es das extrazelluläre Glutamat, einen poteziell nervschädigenden Neurotransmitter vermindert. Es hat jedoch nur solange eine Schutzwirkung auf die Nervenzellen, solange es in ausreichender Konzentration im Raum zwischen den Zellen, dem Extrazellulärraum, vorliegt. Dies entspricht auch der klinischen Beobachtung, dass sich die Zustandsverbesserung, die sich während der Ceftriaxon Behandlung einstellt, oft innerhalb weniger Tage bis Wochen wieder verflüchtigen und sich der klinische Zustand wie vor der Therapie wieder einstellt, wie viele Patienten berichten."
Deckt sich mit meinen Erfahrungen daher hab ich es abgeschrieben.
Wenn ich es mir leisten könnte, aber wirklich nur dann würde ich die Sauerstofftherapie auch mit machen.
Am besten würde ich das Cef mitnehmen und gleich im Anschluss mit Mino in Kombi therapieren. Ich danke dass die Dauer einer Therapie den Nutzen erhöht.
Wenn ich mich entscheiden müsste zwischen Cef und Mino würde ich das Mino auf alle Fälle bevorzugen
(03.02.2019, 16:34)ExGärtner schrieb:  alternativ von einem anderen über längere Zeit Minocyclin 150 mg, evtl plus Tinidazol...
Wenn das klappen würde wäre mir das am liebsten, dann würde ich sogar auf das Cef verzichten und das Mino, bei guter Verträglichkeit, am besten in 200mg nehmen wollen und Tini dazu. Das war die Therapie die bei mir am besten geholfen hat (hatte aber anders vorher) und wenn ich nachlegen muss, würde ich wieder dazu greifen und habe das auch schon gemacht und mich dann sogar mit nur zwei drei Wochen Therapie wieder in einen ganz guten Zustand gebracht.
Mit Co.Infektionen war ich wohl nicht so belastet und was bei dem einen gut ist muss bei einem anderen nicht auch gut sein, ich schreibe nur meine Erfahrungen.
Die Liquoruntersuchung würde ich mir sparen, vorallem im April wenn Du jetzt therapierst ist der Liquor dann sehr warscheinlich eh in Ordnung und Du hast die Untersuchung nicht gut vertragen. Außerdem weißt Du schon dass Du was im Liquor hattest. Wenn dann höchstens lange nach der Therapie und nur wenn Du denkst dass es Dir zu weiteren Behandlungen verhilft und das ist oft fragwürdig.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.


Zitieren
Thanks given by: fischera


Nachrichten in diesem Thema
Ceftriaxon wirksam? - von ExGärtner - 03.02.2019, 16:34
RE: Ceftriaxon wirksam? - von Markus - 03.02.2019, 16:56
RE: Ceftriaxon wirksam? - von mari - 04.02.2019, 06:10
RE: Ceftriaxon wirksam? - von urmel57 - 04.02.2019, 08:47
RE: Ceftriaxon wirksam? - von biblio - 04.02.2019, 14:24
RE: Ceftriaxon wirksam? - von ExGärtner - 04.02.2019, 16:34
RE: Ceftriaxon wirksam? - von Markus - 05.02.2019, 16:28
RE: Ceftriaxon wirksam? - von fischera - 05.02.2019, 12:50
RE: Ceftriaxon wirksam? - von fischera - 05.02.2019, 13:00
RE: Ceftriaxon wirksam? - von ExGärtner - 05.02.2019, 16:03
RE: Ceftriaxon wirksam? - von borrärger - 06.02.2019, 10:17
RE: Ceftriaxon wirksam? - von fischera - 06.02.2019, 15:01
RE: Ceftriaxon wirksam? - von ExGärtner - 07.02.2019, 23:14
RE: Ceftriaxon wirksam? - von urmel57 - 08.02.2019, 08:05
RE: Ceftriaxon wirksam? - von petersilie12 - 08.02.2019, 21:07
RE: Ceftriaxon wirksam? - von urmel57 - 08.02.2019, 22:03
RE: Ceftriaxon wirksam? - von petersilie12 - 08.02.2019, 23:05

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste