Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Medikamente gegen Bartonellen Persister
#8

Von Herzen danke für den Hinweis. Es ist unglaublich, dass einer der bekanntesten Ärzte überhaupt in Deutschland mir vor zwei Jahren die Kombi Clarythromycin und Rifampicin geraten hat. Ich habe das als Infusion über Wochen durchgeführt. Erst danach habe ich gelesen ,dass Rifa die Wirkung herabsetzt auf 10 %. Er wusste das genau, als ich ihn darauf hinwies.
Ich habe eine positive Serologie auf Bartonella henselae. Die Symptome, insbesondere die neurologischen, passen gut. auch subkutane Hautknoten sind ein Symptom. Wenn ich nur einen Arzt finden würde, der sich damit auskennt.Kann man Cotrim und Clarythromycin zusammen einnehmen?
Valtuille : Danke für die Ergebnisse der Studie, aber hat jemand schon einmal Streptomycin oder Gentamycin eingenommen. Oder etwa Daptamycin? Für mich alles neu.
Zitieren
Thanks given by:


Nachrichten in diesem Thema

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste