Erste Verbesserung durch pflanzliche Wirkstoffe
#1

Hier mal die vier pflanzlichen Wirkstoffe, die mich seit einigen Tagen auf mein bisher bestes Niveau seit Monaten gehoben haben, und einige Infos dazu. Doxycyclin hat fast nichts gebracht...

Ich habe bei der Auswahl darauf geachtet, dass sie gegen alle Formen der Borrelien wirken und dabei hochwirksam sind. Leider handelt es sich bisher nur um in vitro Studien, also Studien mit Borrelien in Petrischalen o. ä. Die Ergebnisse machen aber Hoffnung, dass auch im Körper ähnliche Wirkungen erzielt werden. Ich werde in den nächsten Tagen/Wochen immer mal wieder berichten, wie sie bei mir wirken.
Kosten insgesamt deutlich unter 100 Euro / Monat...

(1) Die Wirkstoffe

Oregano-Extrakt

Monolaurin (aus Kokosnuss, kommt auch in Muttermilch vor)

Artemis annua

Kardenwurzel-Extrakt

Die Werbelinks sind, den Forenregeln entsprechend, entfernt worden.
Gruß, Moderator.


(2) Dosierung:

(davor etwas essen, da die Mittel teilweise recht scharf/stark sind!)

Oregano - 3 mal am Tag 2 Kapseln

Monolaurin – 2 mal am Tag 1 Kapsel

Artemis annua – 2 mal am Tag 1 Kapsel

Kardenwurzel – 2 mal am Tag 1 Kapsel

(dies ist die empfohlene Höchstdosis für alle Stoffe)



(3) Wissenschaftlicher Hintergrund:

(Die Studien stammen aus 2015, 2016 und 2017, wurden in den USA durchgeführt und in hochwertigen wissenschaftlichen Magazinen veröffentlicht. Die meisten deutschen Ärzte wissen wahrscheinlich noch nicht einmal, dass es diese Studien gibt.)




https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5641543/.

(Oreganoöl ist in Tierstudien liquorgängig und gelangt auch durch Zellmembranen. Damit hat es das Potenzial, alle Borrelien zu erwischen. Es wirkt zudem gegen Persisterformen - also Spätformen - bei ähnlicher Dosierung stärker als DAP, welches zur Zeit das wohl beste Antibiotikum gegen Borrelien ist. Während DAP im Labor nicht alle Borrelien eliminieren konnte und sie sich nach dem Kontakt mit dem Antibiotikum sogar wieder vermehren konnten, wurden sie von dem im Oreganextrakt enthaltenen Carvacrol vollständig eliminiert.)


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4738477/

(Monolaurin und auch Baicalein erweisen sich gegen alle Borrelienformen als effektiv.)


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4876775/

(Artemisin aus Artemis annua wirkt gegen die Rundform und Borrelien in der Ausbreitungsphase. In Kombination mit guten Antibiotika wirkt Artemisin auch gut gegen die zystische Form. Da Oreganoöl und Monolaurin wie gute Antibiotika wirken, ist meine Hoffnung, dass auch sie durch Artemis annua zusätzlich unterstützt werden. Es wird übrigens auch von Frau Dr. Hopf-Seidel empfohlen.


Zur Kardenwurzel habe ich leider keine Studien. Wolf-Dieter Storl, ein Botaniker, der die Pflanze bekannt gemacht hat, behauptet, er habe damit (in Kombination mit Saunieren) seine Borreliose losbekommen. Berichte von Besserung durch Karde finden sich auch vereinzelt im Internet. Eventuell wirken die Inhaltsstoffe nicht direkt auf die Borrelien, unterstützen aber das Immunsystem bei der Bekämpfung von Borrelien.
Zitieren
Thanks given by: petersilie12


Nachrichten in diesem Thema

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste