Info Bundestag 2020 - Zahl der Neuinfektionen mit LB
#1

Zitat:Nach Angaben des RKI schwankt die Meldeinzidenz in den Bundesländern mit Meldepflicht zwischen jährlich 26 Erkrankungen/100.000 Einwohnern (2015) und 41 Erkrankungen/100.000 Einwohnern (2013); die genaue Häufigkeit der Lyme-Borreliose in Deutschland sei nicht bekannt. In den Jahren 2013 bis 2017 wurden für die neun Bundesländer mit einer entsprechenden Melde-pflicht insgesamt 56.446 Fälle von LB registriert.4 Durchschnittlich wurden somit in diesem Zeit-raum jährlich 11.289 Fälle an die jeweiligen Landesbehörden gemeldet, wobei die tatsächliche Anzahl der jährlich gemeldeten Fälle Schwankungen unterliegt.5 Zwar wurden in allen Bundes-ländern, in denen eine Meldepflicht besteht, Fälle von LB gemeldet, allerdings ist die Verteilung der Fälle regional sehr unterschiedlich.6 Der Auswertung von Abrechnungsdaten von Ärzten und Krankenhäusern zufolge treten Neuinfektionen aber durchaus im gesamten Bundesgebiet auf.7 Das RKI verweist in diesem Zusammenhang auf eine Studie, in der basierend auf diesen Daten geschätzt wird, dass in Deutschland von jährlich 214.000 Patienten Lyme-Borreliose-Abrechnun-gen erstellt werden.8

Unabhängig von der genauen Anzahl der jährlichen Neuerkrankungen pro Jahr handelt es sich nach Ansicht des RKI bei LB um eine weit verbreitete und damit ernstzunehmende Krankheit. Aus diesem Grund informieren verschiedene Institutionen die Bevölkerung und die Fachöffent-lichkeit permanent über die Möglichkeiten zur Prävention von durch Zecken übertragenen Infek-tionskrankheiten und damit auch im Hinblick auf LB.
aus der Kurzinformation des Wissenschaftlichen Dienst / Deutscher Bundestag WD 9 - 3000 - 006/20 (12. März 2020)
Zahl der (jährlichen) Neuinfektionen mit Lyme-Borreliose sowie Präventionsmaßnahmen


https://www.bundestag.de/resource/blob/6...f-data.pdf

PS.
Da wundert es mich nicht mehr, dass täglich neue Pressemeldungen zu Zecken und Prävention in den Medien erscheinen....

Trotz obiger Aussage, dass es sich um eine erst zu nehmende Krankheit handelt, sieht das Bundesministerium für Bildung und Forschung momentan keine Notwendigkeit von Forschungsprojekten zur Erforschung und besseren Diagnostik von menschlichen Erkrankungen in Folge einer Infektion mit Borrelien ( Borreliose ).
siehe auch "Zecken: Das unterschätzte Risiko"
Zitat:Sie kritisieren aber auch, dass trotz erkannter gestiegener Zeckengefahr in Deutschland zu wenig am Thema geforscht wird. So ergab eine kleine Anfrage von Grünen-Abgeordneten, unter anderem Manuela Rottmann, im Bundestag , dass "das Bundesministerium für Bildung und Forschung momentan keine Forschungsprojekte zur Erforschung und besseren Diagnostik von menschlichen Erkrankungen in Folge einer Infektion mit Borrelien ( Borreliose ) fördert".

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Regi , Nala , USch4 , Waldgeist , fischera


Nachrichten in diesem Thema
Info Bundestag 2020 - Zahl der Neuinfektionen mit LB - von FreeNine - 28.07.2020, 13:52
RE: Info Bundestag 2020 - Zahl der Neuinfektionen mit LB - von FreeNine - 28.07.2020, 14:07
RE: Info Bundestag 2020 - Zahl der Neuinfektionen mit LB - von fischera - 29.07.2020, 13:25

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste