Forschung zu Yersinien
#1

Hallo zusammen,

interessantes zur Forschung zu Yersinien:

http://www.academia-net.de/news/die-blit...en/1415357

Ich finde, dass klingt ganz gut in Hinsicht des Findens von besseren bzw. geeigneten Medikamenten gegen diese
(Co-)Infektion. Sicherlich wird es noch einige gute Zeit dauern, aber es scheint zumindest so, also ob man, im Gegensatz zur Borrelienforschung, damit den gesamten Angriffs-Mechanismus dieses Pathogens verstanden hat, und insofern genau diesen Mechanismus dann mit Medikamenten selbst angreifen bzw. unterbinden kann.

Lt. meinem Spezi leiden sehr sehr viele Patienten an diesem (opportunistischen) Bakterium in Form einer chronischen Yersiniose. Und diese ist mindestens gleich, wenn nicht noch schwieriger zu behandeln als viele andere bakterielle Infektionen, wenn sie erstmal aus dem Magen-Darm-Trakt ins Lymphsystem gewandert ist.

Ich finde, diese neuen Forschungserkenntnisse bedeuten etwas neue Hoffnung.

Minos75

Mitglied bei OnLyme-Aktion.org

"Those who escape hell however never talk about it and nothing bothers them after that." C. Bukowski
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , johanna cochius , Regi , Hydrangea


Nachrichten in diesem Thema
Forschung zu Yersinien - von Minos75 - 18.11.2016, 11:13
RE: Forschung zu Yersinien - von Minos75 - 17.12.2016, 10:35

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste