Antwort schreiben 
Erfahrungen mit Minocyclin
Verfasser Nachricht
Luddi Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.500
Registriert seit: Jan 2014
Thanks: 2922
Given 5139 thank(s) in 1543 post(s)
Beitrag #21
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
Aus Interessse: wie ist denn die genaue Dosierung, die dein Spezi da aufschreibt? Ich hoffe nicht, dass er dir morgens eine Mino und abends eine Doxy gibt? Mino hat den Vorteil, dass es liquorgängiger ist. Dadurch würdest Du ja wieder im Liquor unterdosieren... Ich bin mir nicht IMMER sicher, was sich Spezies bei ihren Verordnungen denken. Vielleicht kannst Du mir mal per PN schreiben, WER das ist? Es interessiert mich einfach, was der Grund ist..

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Alle meine Aussagen sind persönliche Meinungen und ersetzen keinen Arztbesuch!

09.05.2017 19:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anne Offline
Member
***

Beiträge: 98
Registriert seit: Oct 2015
Thanks: 0
Given 102 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #22
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
So, ich habe nun meine erste Tablette Mino intus und es geht mir gar nicht gut damit. Hatte Druck auf'm Schädel, fand ich nicht so schlimm, aber das ich mich so verwirrt und benebelt fühle und Ängste hochkommen finde ich schrecklich. Konnte weder einkaufen noch anderes wichtiges erledigen, meine Freundin musste helfen kommen. Ich hoffe doch sehr das legt sich ganz bald!!!

Verzweifelte Grüße,
Anne
10.05.2017 15:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.095
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12591
Given 4431 thank(s) in 1506 post(s)
Beitrag #23
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
Dem Spezie der Dir das Regime aufgeschrieben hat, würde ich auf jeden Fall vetrauen, denn ich kann mir denken wer es ist, das ist inzwischen ein Gängiges Regime. Mino und Doxy zusammen, es setzt sich immer mehr durch eine Weile so zu therapieren. Ich hätte das auch gerne gemacht, vertrage aber das Doxy nicht.
Ich hätte mit Mino angefangen, weil es nicht so leicht verträglich ist. Also zuerst das schwerer Verträgliche Ab. Zumindest für mich, aber Du scheinst mit Doxy angefangen zu haben.
ich sollte Mino 200 nehmen morgens 100 und abends 100. eben das übliche, und habe über zwei Wochen zum einschleichen gebraucht. Normaler Weise spricht man von 9 Tagen.

Wenn es schwierig wird mach langsam. Man kann auch zurückgehen oder ein Tag länger warten. Sollte es Schweierigkeiten geben, ist ^^hier^^ der 9 Tage einschleichplan. Zwar mit anderen Ab, aber egal.

Ich drück die Daumen, dass Du gut durchkommst. Ich denke über Darmbakterien bist Du informiert, also schützt Dich.
Da Du Doxy nimmst, ich weiß jetzt nicht in welcher Dosierung, musst Du vorsichtig mit dem Magen sein. Es ist sehr aggressiv. Einige brauchen dazu einen Magenschoner Pantropazol 20 (Rezeptfrei), zwei Stunden vor den Ab, einige Ärzte empfehlen bei Doxy gleich einen Magenschoner dazu. Es ist Geschmackssache ihn gleich zu nehmen oder nicht, da keine Wirkung ohne Nebenwirkung, kommt auf die Stabilität des Magens an.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
10.05.2017 17:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Luddi
Anne Offline
Member
***

Beiträge: 98
Registriert seit: Oct 2015
Thanks: 0
Given 102 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #24
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
Hallo Borräger, ich hoffe auch das ich mit dem Plan gut fahren werde.
Das für mich größte Problem sind einfach die Angstzustände und die Schlafstörungen.
Die Schlafstörungen sind teilweise so schlimm das ich mich regelrecht in meiner Existenz bedroht fühle, von daher kann ich nur beten das die Symptomatik in Richtung Schlaflosigkeit nicht weiter ausartet, denn dann weiß ich nicht wie ich das weiter durchziehen soll .... :(

Das Doxy bekomme ich als Infusion.
Ist es da auch so agressiv für den Magen?

Ach liebe Leut's ich will nicht rumheulen, aber ich bin einfach sooo fertig mit den Nerven und meinen Kräften. Kann nicht mehr, und dabei fangen wir gerade erst an mit der Therapie.
Soll ich trozdem weiter durchziehen, oder warten bis es etwas besser geht?
Dabei wird es ohne Behandlung ja auch nicht leichter alles.

Weiß grad nicht weiter....
10.05.2017 18:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Luddi Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.500
Registriert seit: Jan 2014
Thanks: 2922
Given 5139 thank(s) in 1543 post(s)
Beitrag #25
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
(10.05.2017 18:48)Anne schrieb:  Das Doxy bekomme ich als Infusion.
Ist es da auch so agressiv für den Magen?

Hallo,

die Info hatte mir gefehlt. Jetzt macht das alles auch Sinn. Durch die IV steigt der Tetracyclin-Spiegel (das ist die Medikamentenklasse) schnell an und abends bekommst Du dann Mino (das für den Magen verträglicher ist)...um das ganze zu halten.

Kleiner Tipp: künftig immer gleich dazu schreiben, ob ein Medi IV oder oral eingenommen wird.. dann kann man das Schema besser beurteilen.

Ich drücke dir die Daumen, dass die ersten unangenehmen Effekte von Mino bald nachlassen. Wenn Du es erstmal eingeschlichen hast, dann wirst Du keine Probleme damit haben. Ich habe es wirklich super vertragen, .. das wird bei dir auch bald der Fall sein..

lg Luddi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Alle meine Aussagen sind persönliche Meinungen und ersetzen keinen Arztbesuch!

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.05.2017 19:20 von Luddi.)
10.05.2017 19:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: anfang , Die Ratte , borrärger
anfang Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.973
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2635
Given 5445 thank(s) in 2073 post(s)
Beitrag #26
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
(10.05.2017 18:48)Anne schrieb:  Weiß grad nicht weiter....


...das ist auch nicht weiter verwunderlich - mußt auch nicht,denke-selbst wenn wüßtest...kriegst es nicht unbedingt.
Wann ich nicht schlafen konnte,habe ich die Nacht einfach zum Tage gemacht. Oki - das kriegst nur zeitweise hin-im Sommer gehts am besten,habe auch dann die schönsten Tage\Wochen teils nur noch im Bette verbracht.Egaaaal.....ich habe immer viel Wasser getrunken und sei es nur zur ablenkung.
Versuchs weiter durch zuziehen,damit die Mistviecher keine Chance auf ihrer mögliche nTeilung nicht haben. Es heißt: die liegt bei ca.28Tage-nur weißt halt nicht,wann die begonnen haben...gerade esrt angefangen-mittendrin...oder wo...
Schon allein deswegen ist es schn grober Unfug das teils behauptet wird-nach 21Tage AB hast gesund zu sein-4 - 6 Wochen sind eher konstruktiver.Halte durch, es lohnt sich-auch wenn mans nicht gleich merkt.- anfang -

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
10.05.2017 19:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Luddi , Die Ratte , borrärger
Die Ratte Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 900
Registriert seit: Sep 2016
Thanks: 3064
Given 1396 thank(s) in 630 post(s)
Beitrag #27
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
Hallo Anne
Das mit der Angst und Schlaflosigkeit ist ein echtes Problem.
Ich kenne das zu gut, damals hatte ich es von meinen Wechseljahren, so hieß es.
Angst auf einmal sterben zu müssen, weil alles sich verkehrt anfühlt.Eine zeitlang kam noch Luftnot dazu.Ein inneres schütteln und zittern. Unruhe/Angst, woher auch immer .Es war die Hölle.Oft habe ich mein Puls gefühlt ob ich noch da bin.Nachts waren die ganzen Beine verkrampft, so als wenn ich im Traum renne und nicht weg komme.
Heute weiß ich das dort Bakterien drinnen waren und noch sind.
Ich habe damals weibliche Hormone bekommen und am ende von der Psychaterin Amineurin, beide Medis haben die Symtome recht gut unterdrückt, bis mich die Borreliose im August getroffen hat.
Ich habe mir immer gesagt, das ist alles nur in meinen Kopf. Sich auf die eigene Atmung zu besinnen hat mir oft die Angst genommen.Viele Nächte habe ich meinen Mann geweckt und ihn um Hilfe gebeten.
Ich habe ein ganzen haufen Entspanungs CD's, auf die habe ich mich konzentriert.
Mit der Weile habe ich kaum noch Angstzustände, am meisten hat Metronidazol iV aufgeräumt.
Was ich aber noch habe sind Schlafstörungen, dreimal pullern, ich trinke aber tagsüber auch viel.
Ich habe mir aus der Drogerie Green dog geholt und probiere mir mit 1mg Melatonien weiter zu helfen.Das geht ganz gut.
Alles nicht so einfach wenn die Psyche verrückt spielt.
Wichtig ist das du irgend eine Strategie findest die Zeit zu überbrücken, es wird besser bestimmt.

Liebe Grüße die Nagerin


Mir haben letzendlich die AB geholfen, vor allem auch Minocyclin hat den Kopf aufgeräumt.
10.05.2017 21:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: anfang , borrärger
anfang Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.973
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2635
Given 5445 thank(s) in 2073 post(s)
Beitrag #28
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
Hallo Ratte - das hast du soo guut beschrieben,im obigen...diesen Zustand,ich hätte die Worte dazu nicht gefunden...Woahnsinn,ich hab dies greade dann noch mal vor meinen inneren Augen erlebt - da schüttelst mich regelrecht.
Ich wünsche es keinem-Tags,im Ruhezustand-liegend,da hatte ich Stromstöße in den Kopf bekommen,das es mich fast vom Sessel gefegt hätte...danach war ich so fertig,als wann ich die 5 tonnen Holz,welche ich mal per Hand am Tag im accord mal bewegen konnte-das war da dann ein klacks gegen diese Sche.....e.
Ich hatte das Glück-sozusagen-das ein Augenarzt meine Doppelbilder sehen konnte,mich zum Neuro überwies und der mich sofort in die Klinik an die Lumbalnadel schickte-wo schon der Doc beim ziehen der Flüssigkeit ..Aua.. sagte. Nuhja-das ist jetzt 10jahr zurück-hab bessere Zeiten erreicht.
Zur Zeit muß ich aber mit einer Neuinfektion planen,welche ich vom Spezi prüfen lassen will..bleib Euch erhalten wohl.- anfang -

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
10.05.2017 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Die Ratte , borrärger
Die Ratte Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 900
Registriert seit: Sep 2016
Thanks: 3064
Given 1396 thank(s) in 630 post(s)
Beitrag #29
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
Hallo,
Ich möchte nicht wissen wieviel Menschen eigendlich bakterieller Art erkrankt sind und irgend welche Psychogeschichten angedichtet bekommen.
Tief in mir habe ich immer gedacht das stimmt irgend etwas anderes nicht.
Manchmal denke ich zum Glück , hatte ich im Sommer 2016 eine Wanderöte, die mich dann auf den richtigen Weg gebracht hat.
Es ist so ein tolles Gefühl, das ich noch mal ein , in mir drinnen ruhiges , ausgeglichenes, stabiles Wesen zurück bekomme.
Ich kann meine Psychotherapie abschließen und muß nicht mehr suchen was mir meine merkwürdigen Zustände macht.
Es ist als wenn jemand nach Jahren meine verschmutzten Brillengläser geputzt hat.
Durchblick und die Mitte zurück was will ich mehr.
Mein behandelnener Arzt sagt mir, das es viele Bakterienkranke gibt, die nach der AB -Behandlung, ihre Psychopharmaka absetzen können.

Also Anne halte durch!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.2017 05:43 von Die Ratte.)
11.05.2017 05:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zotti , borrärger
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.095
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12591
Given 4431 thank(s) in 1506 post(s)
Beitrag #30
RE: Erfahrungen mit Minocyclin
(10.05.2017 18:48)Anne schrieb:  Das Doxy bekomme ich als Infusion.
Ist es da auch so agressiv für den Magen?
Nicht ganz so wie bei der oralen Einnahme, aber aggressiv bleibt es. Sei einfach wachsam, was Magenbeschwerden angeht, zur Not eben einen Magenschoner besorgen. Aber erst mal keine Angst viele vertragen es als Infusion gut.
,

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
11.05.2017 09:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste