Rizol/CDL/DMSO
#1

Hallo ihr Lieben

Ich bin mit CDL und DMSO einen Schritt weiter,aber irgendwann hat es stagniert.

Nun ,habe ich einen Kennen gelernt, der mit der oben genaten dreier Kombi gesund geworden ist und das seid 6 Monaten stabil (keiner aus dem Forum)

Auch habe ich beim Sport eine Frau kennengelernt, die seid der Kindheit an Borreliose leidet und immerhinAngrymit 54 Jahren ihre gesicherte Diagnose über Dunkelfelddiagnostik bekommen hat und seid Feb. mit Rizol Zeta therapiert.
Ihr Zustand ist sogut wie noch nie im ganzen Leben, fast schmerzfrei.

Ich bin gerade dabei Rizol hoch zu dosieren und wenn ich nicht weiter komme, kombiniere ich erst mit DMSO (erhöht die Wirkung und bringt das Medikament tief ins Gewebe) und dann gibt es ja noch CDL, so ist mein derzeitiger Plan.

Ich werde euch informieren wie es bei mir weitergeht.
Auch bekomme ich eine Kassenärztin, die sich naturheilpraktisch anlehnt ab nächten Mittwoch dazu. Keine bekannte Ärztin.

Für die Berliner und natürlich auch für alle anderen gibt es einen Vortrag über Rizol.

https://picload.org/view/rwpococa/201708...8.jpg.html

https://picload.org/view/rwpococl/201708...2.jpg.html

Alles Gute für euch
Icon_winkgrinIcon_winken3
Zitieren
#2

Liebe Ratte,

was für ein Rizol nimmst Du? Ich nehme Rizol-Zeta und mein HP hat mir als Höchstdosis 3 x 5 Tr/Tag empfohlen; Zuviel kann nämlich auch schaden wenn man ätherische Öle einnimmt;

Was ist CDL?

LG und weiterhin viel Erfolg!

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: AnjaM , johanna cochius , borrärger
#3

#3 Lightbulb
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=822
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#4

Zitat:Was ist CDL?

Hab es schon gefunden: Ist MMS

LG,

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: borrärger , johanna cochius
#5

Erst einmal sorry
Ich habe zu den Rizolblatt aus der Apo., den falschen Vortrag reingestellt.
Zu Rizol gibt es auch noch einen Vortrag von Fr. Wagner
Am 15.9.2017 um 18.00Uhr,
Im selben Haus
auch dabei ist eine Anmeldung erbeten.
Wobei Klingenhard bestimmt auch sehenswert ist.


Lieber Waldgeist
CDL wird aus MMS Tropfen hergestellt.
Es ist eine aktivierte Chlordioxid Lösung, die im Wasser wieder aufgefangen wird, damit fällt der Säureaktivator weg, der bei vielen die Lösung unverträglich macht.
Ich habe diese Lösung langsam aufdosiert und getrunken, es oxidiert im Körper. Letztendlich ist es die sanftere Form , zu Perdioxid.
Mein Ziel ist es mein Milieu zu ändern und die Bakterien mit Sauerstoff zu bekämpfen.
Wenn es dich mehr interessiert, kann ich dir das CDL Buch von Antje Oswald empfehlen.

Nach meinen Erfahrungen bist du unterdosiert, mit dem Rizol -zeta.
Denn bei Borreliose nimmt man mind.3x 10 , manche nehmen sogar, 3x15 Tropfen.
Ich wollte auf 3x10 hochdosieren und dann mit DMSO, die Dosis verstärken.


Lieber fischera,
Danke das du zusätzlich diesen link reingestellt hast.
Es gibt noch so einige schöne Beiträge im Forum,wenn man in die Suchfunktion geht.


Ich finde es total spannend, was es alles für Möglichkeiten gibt, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, mit der Weile bin ich voll Leistungsfähig,war letzlich klettern, mache wieder ordendliche Fitnesskurse, bis auf die leichten Beinschmerzen, leichten Luftprobleme und den nächtlichen merkwürdigen Erlebnissen (aufschrecken nur noch halb so viel,Armeisenlaufen unter der Haut usw.)
Ich frage mich warum passiert das immer Nachts??

Ich bleibe aber ordendlich auf Psyche krangeschrieben, damit ich diesmal soviel wie möglich eleminieren kann.

Ich bin guter Dinge und optimistisch, es fühlt sich vorerst alles richtig an.

Und für den Notfall haue ich auch noch mal mit Antibiotiker rauf, so empfielt es auch eine Naturheilpraktikerin.

L.G. Ratte
Zitieren
Thanks given by: borrärger , johanna cochius , Waldgeist
#6

Aslo ich habe MMS ein ganzes Jahr genommen und ich muss sagen NEIN ES TÖTET NICHT ALLES AB!!!

Als ich es 2015 abgesetzt habe bekam ich übelste Krampfanfälle die Monate anhielten. NIX half selbst MMS nicht mehr.
Das einzigste was die Krämpfe deutlich gelindert hat war i.v. Antibiose. Warum habe ich mich gefragt? Tötet MMS nicht auch Bakterien ab? Warum half es nicht mehr? Also ganz ehrlich wenn man ein Jahr lang MMS genommen hat dann müsste es einem doch immer besser gehen weil ziemlich viele Bakterien abgetötet sein müssten. Aber nein mir ging es immer schlechter.

Ich persönlich wäre ganz vorsichtig bei so Mittelchen. Man weiß nicht genau was alles im Körper passiert und was alles schiefgehen kann.

Schlußendlich: MMS ist kein Allheilmittel zumindest in meinem Fall nicht
Zitieren
Thanks given by: borrärger , johanna cochius , urmel57 , Schima59
#7

Zitat:Schlußendlich: MMS ist kein Allheilmittel zumindest in meinem Fall nicht

Ja das kann sein; Aber Antibiotika oder auch andere Mittel wirken auch nicht bei jedem gleich; Es ist also immer ein Therapieversuch.

LG,

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: borrärger , johanna cochius , Die Ratte
#8

Ich glaube und habe auch gemerkt, MMS allein bringt mich auch nicht ans Ziel
Wobei ich auch mit der Weile auch welche kennengelernt, die nur damit gesund wurden.
Deshalb hatte ich noch DMSO dazu genommen und nun gewöhne ich meinen Körper an Rizol.
So habe ich neun Monate AB genommen hochdosiert und mindestens zwei, manchmal drei.
Damit habe ich nur einen Schritt nach vorn gemacht.
Mit MMS ging es besser voran zumindest was die Leistungsfählgkeit angeht und weniger Schmerzen habe ich auch.
Ich glaube man muß immer irgend etwas machen, zielstrebig dranbleiben, auch wenn zwischendrin nur mal entgiftet wird.
L.G. Ratte
Zitieren
Thanks given by: korri
#9

XXX


Spam gelöscht, User gesperrt.
Mod.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste