Antwort schreiben 
Borreliose? Keine AK...
Verfasser Nachricht
Filenada Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.386
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 13613
Given 9827 thank(s) in 3044 post(s)
Beitrag #51
RE: Borreliose? Keine AK...
(14.08.2018 09:26)Spino schrieb:  Ich weiß jetzt leider die genauen Werte nicht, aber bei Vitamin B12 und D hatte ich leichte Mängel - nichts Dramatisches, aber etwas unter dem Normbereich.

Gerade bei B12 ist es wichtig, nicht nur den einen Wert (B12 selbst) zu testen (der ist nämlich sehr träge und reagiert erst, wenn's mehr oder weniger schon "zu spät" ist), sondern auch...
"Gesamt-Vitamin-B12 im Serum ist ein später, relativ unsensitiver und unspezifischer Biomarker des B12-Mangels. Holotranscobalamin (Holo-TC), auch als aktives B12 bezeichnet, ist der früheste Laborparameter des B12-Mangels. Methylmalonsäure (MMA) ist ein funktioneller B12-Marker, der bei leerem B12-Speicher ansteigt.
Erniedrigtes Holo-TC zeigt allein bereits die Entleerung der B12-Speicher, das heißt eine negative B12-Bilanz, an. Im Zusammenhang mit erhöhtem MMA und Homocystein ist es Indikator für einen metabolisch manifesten B12-Mangel. Dabei können klinische Symptome noch fehlen.
Die diagnostische Verwendung von Holo-TC erlaubt therapeutische Schritte, bevor irreversible neurologische Schäden auftreten. Da die ersten klinischen Anzeichen eines B12-Mangels unspezifisch sind, sollten sich Risikogruppen regelmäßig alle zwei bis drei Jahre untersuchen lassen."

(Quelle: Wolfgang Herrmann, Dt. Ärzteblatt, Heft 40, Okt. 2008)

Und bei Vit D sind's zwei Werte, die man testen lassen sollte: 25(OH)D und 1,25(OH)D. Mit nur einem davon kann man nicht erkennen, ob tatsächlich ein Mangel vorliegt. Dann substituieren, bis der angestrebte Wert erreicht ist, danach gegebenenfalls Erhaltungsdosis.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
14.08.2018 13:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: fischera , Spino
Spino Offline
Junior Member
**

Beiträge: 43
Registriert seit: Sep 2017
Thanks: 28
Given 47 thank(s) in 25 post(s)
Beitrag #52
RE: Borreliose? Keine AK...
Ein kurzer Zwischenbericht nach 3 Wochen Mino/Azi/Metro:

Minocyclin habe ich auf Anweisung meiner Ärztin sehr langsam aufdosiert (Dosissteigerung um 50 mg alle 7 Tage, bin gestern bei 200 mg angelangt). Es macht mich trotzdem ziemlich matschig im Kopf und etwas schwindlig/taumelig.

Azithromycin hat in der 1. Woche leichte Übelkeit verursacht, aber das hat sich in der 2. Woche gegeben.

Seit Beginn der 3. Woche AB habe ich verstärkt Symptome - großteils solche, die ich schon kenne, die aber teilweise seit längerer Zeit nicht mehr aufgetreten sind. Am Samstag war es etwas beängstigend, weil sich plötzlich meine Hände ganz "fremd" angefühlt haben - normalerweise hat man ja ein Gefühl für die Größe und Position der eigenen Gliedmaßen, das war auf einmal weg - meine Hände haben sich klumpig und riesengroß angefühlt. Komische Streifen, Kratzer und Pustel treten vereinzelt seit Beginn der AB-Behandlung auf und vergehen wieder. Bin seit ein paar Tagen auch sehr anfällig für Kopfweh und Nacken-/Kieferverspannungen.

Das könnten natürlich Herxe sein... Was mich stutzig macht, ist, dass diese Symptomverstärkung genau in den Tagen vor und während der Monatsblutung auftritt, in der ich zyklusbedingt ohnehin auch so (ohne Medikamente) immer die meisten Symptome hatte - nur sind die Symptome jetzt so stark, wie sie seit einem Jahr bzw. ganz zu Beginn meiner Infektion nicht mehr waren.

Vielleicht habt ihr da Erfahrungen/Beobachtungen gemacht: Gibt es das, dass sich Herxe an die üblichen "Symptom-Zyklen" halten?

If you can force your heart and nerve and sinew / To serve your turn long after they are gone, / And so hold on when there is nothing in you / Except the Will which says to them: 'Hold on!'... (Rudyard Kipling, "If-")
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.10.2018 10:28 von Spino.)
02.10.2018 10:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Spino Offline
Junior Member
**

Beiträge: 43
Registriert seit: Sep 2017
Thanks: 28
Given 47 thank(s) in 25 post(s)
Beitrag #53
RE: Borreliose? Keine AK...
Pfuhhh, 200 mg Minocyclin waren trotz seeehr langsamer Aufdosierung vielleicht doch zu heftig? Fühle mich wie "betrunken" und ziemlich weggetreten - plus Kopfdruck, Nacken-/Kieferschmerzen und Mißempfindungen im Gesicht. Die Ärztin hat gemeint ich soll übers Wochenende auf 150 mg runtergehen und schauen, ob sich was verändert.

Wobei - mit dem Verlust des Balancegefühls und den komischen Mißempfindungen im Kopf-/Gesichtsbereich hat damals natürlich auch alles angefangen bei mir. Ich kann nicht unterscheiden, ob das jetzt, wenn es so heftig wieder auftritt, eine Mino-Nebenwirkung ist oder ein Zeichen, dass Mino wirkt... Huh

If you can force your heart and nerve and sinew / To serve your turn long after they are gone, / And so hold on when there is nothing in you / Except the Will which says to them: 'Hold on!'... (Rudyard Kipling, "If-")
04.10.2018 13:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Spino Offline
Junior Member
**

Beiträge: 43
Registriert seit: Sep 2017
Thanks: 28
Given 47 thank(s) in 25 post(s)
Beitrag #54
RE: Borreliose? Keine AK...
Mit 150 mg Minocyclin geht es mir etwas besser - weniger Schwindel, der Matsch im Kopf hat sich verflüchtigt. Was jetzt gerade massiv wieder auftritt, sind Durchschlafstörungen und Schmerzen in der Brust/entzündete Brustwarzen - kann das auch vom Mino sein (zumindest letzteres, durch mehr freies Östrogen: https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...287&page=4)?

Ach Mist, die Antibiose macht mich echt fertig.

If you can force your heart and nerve and sinew / To serve your turn long after they are gone, / And so hold on when there is nothing in you / Except the Will which says to them: 'Hold on!'... (Rudyard Kipling, "If-")
10.10.2018 09:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Spino Offline
Junior Member
**

Beiträge: 43
Registriert seit: Sep 2017
Thanks: 28
Given 47 thank(s) in 25 post(s)
Beitrag #55
RE: Borreliose? Keine AK...
Beim 2. Versuch bin ich doch noch auf die 200 mg Minocyclin gekommen, diesmal mit "aushaltbaren" NW.

In den letzten 3 Wochen ging's mir aber durchgehend schlecht (das ist für Herxe schon etwas zu lang, oder?). Meine Ärztin hat jetzt einmal 2 Wochen AB-Pause verordnet und ich soll schauen, wie es mir nach dem Absetzen geht und dann beim AB-Neustart...

Ich hatte mir schon gedacht, dass es schwer werden würde, aber die Wirklichkeit hat meine Vorstellung mal wieder übertroffen Sad

If you can force your heart and nerve and sinew / To serve your turn long after they are gone, / And so hold on when there is nothing in you / Except the Will which says to them: 'Hold on!'... (Rudyard Kipling, "If-")
29.10.2018 11:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: rion72
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste