Antwort schreiben 
Neue Leitlinien zu Lyme-Borreliose in UK im Entwurf
Verfasser Nachricht
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 8.575
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 20127
Given 24047 thank(s) in 6213 post(s)
Beitrag #1
Neue Leitlinien zu Lyme-Borreliose in UK im Entwurf
Ein wirklich spannendes Thema für jeden der sich für die Evidenz rund um das Thema Lyme-Borreliose interessiert:

Nicht nur in Deutschland sonden aktuell auch in Großbritannien bemüht man sich aktuell um bessere Leitlinien zur Lyme-Borreliose einschließlich der Testsystme.

Das National Institute for Health and Care Excellence NICE hat nun einen Entwurf herausgegeben.

Schon beim ersten durchlesen stellt man fest, oh Wunder, oh Wunder, es wird dabei sehr häufig nur armselige Evidenz für die wichtigen Fragen gefunden, die insbesondere auch das Outcome zu einzelnen Manifestationen betreffen. Die vorläufigen Ergebnisse für Behandlungsempfehlungen sehen dann bei der ersten Betrachtung dann trotzdem auch nicht viel anders aus als andernorts. Positiv zu bewerten ist, dass man sich auch vieler weiterer Manifestationen wie auch Lyme-Arthritis, Lyme-Karditis, etc. angenommen hat. Aktuell wird sich in Deutschland lediglich auf Hautmanifestationen und reine Neuroborreliose fokussiert und alles andere ausgeklammert.

https://www.nice.org.uk/guidance/indevel...-content-2

Sehr interessant aber das Review 3 und Review 4 in dem die Evidenzrecherche auch die Testsysteme bei verschiedenen Manifestationen umfasst.

Bei reinem EM also in der Frühphase der Lyme-Borreliose sehen die Ergebnisse dann bezüglich der Sensitivität nach wie vor sehr mager aus. Das gilt auch für die nichtspezifischen Symptome in der Frühphase der LB.

In der Spätphase wurden bessere Spezifitäten und Sensitivitäten gefunden.

Einfach den Mittelwert bilden und mit diesen Zahlen zu jonglieren, wie es immer wieder gemacht wird, ist dann genauso Unfug, wie sich auf die Evidenz zu berufen, denn:

(Ich fasse in eigenen Worten zusammen)

Es wurde festgestellt: Die Evidenzqualtität war insgesamt sehr niedrig. Es gab keine einheitliche Definition und Unterscheidung der klinischen Symptome, wie die Tests geleitet und analysiert wurden und wie die Tests interpretiert wurden.

Im Allgemeinen zeigten kombinierte IgM / IgG-Tests bessere Sensitivitäts- und Spezifitätsergebnisse zu verschiedenen klinischen Präsentationen der Borreliose als wenn nur ein IgM- und IgG- Test durchgeführt wurde.

Es war kein klarer Vorteil von ELISAs gegenüber Immunoblots oder Western-Blots oder umgekehrt für jede klinische Präsentation zu finden.

Borrelienkultur und Polymerase Kettenreaktion (PCR), die auch als Referenzstandards in dieser Überprüfung fungierten, zeigten schlechte Ergebnisse im Vergleich zur klinischen Diagnose. Es gab nur begrenzte Evidenz für andere Test, was Vorsicht bei der Interpretation der Ergebnisse erfordert .


Das kann man nun interpretieren...

Grüße vom Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org


Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
02.10.2017 09:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , Zotti , Luna , AnjaM , magihe , judy , Petronella , Regi , leonie tomate , Amelie 46 , Filenada , Claire , Pandabär , mischka , FreeNine , USch4 , Nala
Luddi Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.497
Registriert seit: Jan 2014
Thanks: 2922
Given 5135 thank(s) in 1539 post(s)
Beitrag #2
RE: Neue Leitlinien zu Lyme-Borreliose in UK im Entwurf
http://lymediseaseuk.com/2017/09/20/nice...hats-next/

dies ist ein Link zu einer britischen Patientenorganisation, auf der sie ihren Standpunkt zu den neuen Leitlinien darlegt. Die Forderungen der Patienten sind auf der Seite unten (mit Speigelpunkten) klar formuliert. Ich stelle hier mal die Google Übersetzung ein:

Ein Erythema Migrans Hautausschlag ist diagnostisch für Lyme und Behandlung sollte sofort beginnen.
Es gibt derzeit keinen Test in Großbritannien, der die Möglichkeit der Lyme-Krankheit reduzieren kann. Daher sollte die Diagnose auf einer klinischen Basis erfolgen, die nur durch das Testen unterstützt wird, und die Patienten über die Einschränkungen der Prüfung informiert sind.
Lyme-Krankheit ist eine schwere Erkrankung und links unbehandelt oder unzureichend behandelt kann zu laufenden Symptomen führen, daher ist es kritische Patienten erhalten ausreichende Behandlung und Bewusstsein verbessert sowohl mit der Öffentlichkeit und medizinische Fachleute.
Es gibt Beweise dafür, dass die Lyme-Krankheit durch den Biss einer infizierten Zecke oder kongenitale von Mutter zu Baby übertragen wird, was die Diagnose informieren sollte. Allerdings, wie Zecken sind klein und Bisse normalerweise schmerzlos ein Patient nicht daran erinnern, gebissen werden sollte nicht genommen werden, um vorzuschlagen, Lyme-Krankheit ist nicht möglich.
Während es fehlende Beweise dafür gibt, welche Behandlungsprotokolle für Lyme-Krankheitspatienten aussehen sollen, gibt es Hinweise darauf, Beharrlichkeit zu demonstrieren. In Abwesenheit einer ausreichenden Forschung sollte die Entscheidung über die Dauer der Antibiotika-Behandlung jedem einzelnen Arzt überlassen werden. Wir hoffen auf qualitativ hochwertige Gespräche zwischen Lyme-Krankheitspatienten und den richtigen Spezialisten. Während die NICE-Richtlinien unwahrscheinlich sind, dass die Ärzte eine langjährige Behandlung vorschreiben, sollten sie die Tür öffnen, um es von Fall zu Fall möglich zu machen.
Schließlich würden wir hoffen, dass die Erkenntnisse aus den drei Regierungsüberprüfungen in die Leitlinien einbezogen werden, um sicherzustellen, dass unabhängig von Ärzten Vorurteile Patienten immer mit Respekt und Empathie behandelt werden und wir sehen ein Ende der Patienten, die Erfahrungen berichten, wie sie von unseren Mitgliedern berichtet wurden.

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Alle meine Aussagen sind persönliche Meinungen und ersetzen keinen Arztbesuch!

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.10.2017 10:11 von Luddi.)
02.10.2017 10:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zotti , urmel57 , AnjaM , magihe , judy , Petronella , Regi , leonie tomate , Amelie 46 , P.Materna , Claire , mischka , FreeNine
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 8.575
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 20127
Given 24047 thank(s) in 6213 post(s)
Beitrag #3
RE: Neue Leitlinien zu Lyme-Borreliose in UK im Entwurf
Die neuen Leitlinien wurden nun im April von NICE veröffentlicht.

https://www.nice.org.uk/guidance/ng95

Im Gegensatz zu den nun in Deutschland veröffentlichten Leitlinien, bezieht sich diese Leitlinie auf alle Manifestationen der Lyme-Borreliose.

Die Leitlinien geben Behandlungszeiten von 3-4 Wochen vor.

Die Emfpehlungen setzen sich nicht sonderlich von anderen nationalen Leitlinien ab.

Zitat:Anhaltende Symptome nach einer Antibiotika-Kur

1.3.9 Wenn Symptome, die mit der Borreliose in Zusammenhang stehen können, sich nach der Antibiotikabehandlung nicht weiter verbessern oder verschlechtern, überprüfen Sie die Vorgeschichte der Person und die Ursachen der Symptome:

- auf mögliche alternative Ursachen der Symptome

- ob eine erneute Infektion aufgetreten sein könnte

- ob die Behandlung fehlgeschlagen sein könnte

- Angaben zu einer früheren Behandlung, einschließlich der Frage, ob die Antibiotika-Kur ohne Unterbrechung abgeschlossen wurde

- ob die Symptome auf Organschäden durch Borreliose, z.B. Nervenlähmung, zurückzuführen sind.

1.3.10 Wenn die Vorgeschichte der Person eine erneute Infektion nahe legt, bieten Sie eine antibiotische Behandlung der Borreliose entsprechend ihrer Symptome an (siehe Tabellen 1 und 2).

1.3.11 Erwägen Sie eine zweite Antibiotika-Kur für Menschen mit anhaltenden Symptomen, wenn die Behandlung fehlgeschlagen sein könnte. Verwenden Sie ein alternatives Antibiotikum, z.B. für Erwachsene mit Borreliose und Arthritis, bieten Sie Amoxicillin an, wenn die Person einen ersten Kurs von Doxycyclin abgeschlossen hat.

1.3.12 Wenn eine Person anhaltende Symptome nach 2 abgeschlossenen Antibiotika-Kursen für die Borreliose hat:

- nicht routinemäßig weitere Antibiotika anbieten und

- eine Diskussion mit einem nationalen Referenzlabor oder eine Diskussion oder Überweisung an einen Spezialisten im Sinne der Empfehlung 1.2.20 in Betracht ziehen.

1.3.13 Erklären Sie Menschen mit anhaltenden Symptomen nach einer antibiotischen Behandlung der Borreliose:

- anhaltende Symptome können nicht bedeuten, dass sie immer noch eine aktive Infektion haben.

- Symptome der Borreliose können auch nach der Behandlung Monate oder Jahre andauern.

- Einige Symptome können eine Folge von bleibenden Schäden durch Infektionen sein.

- Es gibt keinen Test zur Beurteilung einer aktiven Infektion und eine alternative Diagnose kann deren Symptome erklären.

Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org


Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
24.04.2018 06:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , Greif , Zotti , AnjaM , johanna cochius , FreeNine , borrärger , hanni , Extremcouching , USch4 , Regi , Nala , Petronella
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.089
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4355
Given 5585 thank(s) in 1435 post(s)
Beitrag #4
RE: Neue Leitlinien zu Lyme-Borreliose in UK im Entwurf
Na immerhin steht da:
Zitat:- Symptome der Borreliose können auch nach der Behandlung Monate oder Jahre andauern.

- Einige Symptome können eine Folge von bleibenden Schäden durch Infektionen sein.

Zum Vortrag eines Prof. am 16.4.18 in Leipzig wurde gesagt, dass eine Borreliose mir leitliniengerechter Antibiotikagabe behandelt sei. Wenn danach noch Symptome vorliegen würden, hätten die eine andere Ursache!

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
24.04.2018 09:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Regi , Petronella
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste