Antwort schreiben 
Wenn nur Gyrashemmer bleiben...
Verfasser Nachricht
Dancer Offline
Member
***

Beiträge: 80
Registriert seit: May 2017
Thanks: 71
Given 79 thank(s) in 43 post(s)
Beitrag #41
RE: Wenn nur Gyrashemmer bleiben...
Hi Markus,
ja, hatte/habe Probleme Wasser lassen und Flankenschmerzen. Keime: >10 hoch 5/ml
Dachte mir, evtl. auch wegen Kalkablagerungen im Nierenbecken. Kann das der Grund sein?
Lt.Arzt keine Verunreinigung, da ansonsten steril. Trotzdem - dachte mir auch, eine Wiederholung kann nicht schaden. Muss dann nur einen anderen Arzt finden, da meiner absolut kein Verständnis hat abzuwarten.
Keimabstrich Nase: neues Ergebnis kommt nächste Woche, da aktuell immer noch Eiter, erneut veranlasst.
Bei den Fluochinolonen geht nur Cipro und Levo. Cipro hatte ich ja bereits 10 Tage.
Wieso ist Levo noch gefährlicher?

Gibt es keines von diesen ABs, dass nur 1/tgl iv appliziert werden kann?

.
11.01.2018 16:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.765
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 260
Given 3085 thank(s) in 1299 post(s)
Beitrag #42
RE: Wenn nur Gyrashemmer bleiben...
Sag mal, wie alt bist du eigentlich?

Bei den hohen Keimkonzentrationen würde ich dann eher nicht von einer Verunreinigung ausgehen, da du ja auch Beschwerden hast. Man muss aber davon ausgehen, dass die Prostata mit betroffen ist. Das heißt dann eigentlich mindestens 4 Wochen therapieren. Cipro ist eigentlich das Mittel der Wahl bei Prostatitis. Es gibt nur wenig Wirkstoffe, die da gut hinkommen.

Gentamycin wäre einmal täglich i.v./i.m. möglich, aber nur kurzzeitig (max 10-14 Tage) wegen der Niere. Zur Behandlung einer Prostatitis dann eher nicht geeignet. Eine Kombi Ciprofloxacin + Gentamycin wäre günstig, dann reichen vielleicht auch 14 Tage. Es dürfte sehr schwer sein um die FC herumzukommen.

Levofloxacin macht häufiger Sehnenprobleme als Cipro.

Prüfet alles, das Gute aber behaltet!
(Paulus an die Thessalonicher)
11.01.2018 17:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zotti
Dancer Offline
Member
***

Beiträge: 80
Registriert seit: May 2017
Thanks: 71
Given 79 thank(s) in 43 post(s)
Beitrag #43
RE: Wenn nur Gyrashemmer bleiben...
:))) Ich bin 46 Jahre und weiblich.
11.01.2018 17:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
samot Offline
Junior Member
**

Beiträge: 28
Registriert seit: Sep 2017
Thanks: 11
Given 28 thank(s) in 16 post(s)
Beitrag #44
RE: Wenn nur Gyrashemmer bleiben...
hallo nochmal
auch wenns jemanden langweilt
1. in diesem blog kann man über sofortigen Risiken -auch bei erstanwendung- von gyrasehemmern lesen.
2.falls bei den hohen Risiken eine Besserung mindestens eine zeit lang eintritt ist sie erfahrungsgemäß angeblich oft eher kurzfristig
3. die gefahren und erfolge von kolloidalem silber sind gerade bei harnwegsleiden sehr gut bekannt.
4. Erfolge bei trinken von ks 25ppm in 20ml schnapsgläschen bis zu 200 ml täglich also schlückchenweise über den tag verteilt sind im harnwegsbereich angeblich fast unausweichlich weil das pysikalische folge des zu vielen auszuscheidenden silbers ist. Das silber wird fast sicher (Risiko besteht bei vorher vorhandenem nierenleiden in gleicher weise wie bei GH)ausgeschieden und sterilisiert wohl alles was da ist und der rest der sich anlagert wirkt wohl noch lange nach und verhindert solange neuinfektion.
5. eine gründliche Risiko - Nutzen - Abwägung dürfte bei dieser Informationslage kaum falsch ausgehen.
11.01.2018 19:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.765
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 260
Given 3085 thank(s) in 1299 post(s)
Beitrag #45
RE: Wenn nur Gyrashemmer bleiben...
Ok, vergiß die Sache mit der Prostata ;-)

Wenn du Flankenschmerzen hast, muss man aber klären ob das von der Niere kommt. Insgesamt solltest du damit nicht spaßen, es kann sich daraus eine Sepsis entwickeln. Wenn dein Uro nicht warten will mit der Therapie, ist es möglicherweise schon nahe dran.

Ansonsten könntest du noch hochdosiert (20 Kps/Tag) Angocin probieren. Ein Versuch wäre es wert.

Ist bei dir schonmal ein Immundefekt in Betracht gezogen worden? Hier würde ich zunächst die Immunglobulinklassen IgM, IgA und IgG bestimmen lassen, bevorzugt mit IgG-Subklassen. Und halt mal mit dem HA drüber reden, was er davon hält, dich zu einem DGI-Infektiologen zu schicken.

Prüfet alles, das Gute aber behaltet!
(Paulus an die Thessalonicher)
12.01.2018 10:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Dancer
Dancer Offline
Member
***

Beiträge: 80
Registriert seit: May 2017
Thanks: 71
Given 79 thank(s) in 43 post(s)
Beitrag #46
RE: Wenn nur Gyrashemmer bleiben...
Danke Markus, Du hast genau Recht mit der Idee ein Immunprofil zu erstellen. Obwohl ich mich auch frage, was soll dann die Konsequenz sein bzw die Therapie???

Mein HA sähe mich gerne stationär auf einer Infektiologie. Bei mir sind viele Baustellen, alles immer chronisch und meist irgendwie handelbar. Mein Leben im Ausland mit Familie macht es weder beruflich noch privat leicht, nach Dtld. in ein Krankenhaus zu gehen. Da müsste es mir ganz schlecht gehen.

Heute Anruf HA, Ergebnis von dem erneuten Nasenabstrich wieder positiv. Besprechung nächste Woche.
Beim Urologen neue Urinprobe abgegeben, um sicher zu sein, dass keine Verunreinigung vorlag. Drängt stark darauf trotzdem noch heute mit Cipro zu starten. Es fällt mir unglaublich schwer, das Risiko von dem AB erneut in Kauf zu nehmen. Muss beruflich körperlich fit sein.

Euch allen ein schönes Wochenende!
12.01.2018 19:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
samot Offline
Junior Member
**

Beiträge: 28
Registriert seit: Sep 2017
Thanks: 11
Given 28 thank(s) in 16 post(s)
Beitrag #47
RE: Wenn nur Gyrashemmer bleiben...
Liebe Dancer,
nachdem für einen Teil der in dir nach deinen angaben vorhandenen keime nur noch die gefährlichste klasse der apothekengängigen AB geeignet ist kann ich dir nur noch zu anderen wegen raten. über PN kann ich dich gern beraterisch begleiten - es bricht mir das Herz.
Alles liebe, Mut, gute Besserung
Thomas
13.01.2018 16:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste