Antwort schreiben 
Clarithromycin Infusionen Rezept
Verfasser Nachricht
supergreg Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2018
Thanks: 0
Given 1 thank(s) in 1 post(s)
Beitrag #1
Clarithromycin Infusionen Rezept
Hallo,

ich habe seit 2007 mit teils schweren Beschwerden einer Borrelien-Infektion zu kämpfen, die 2009 erstmalig korrekt diagnostiziert und behandelt wurde. Ich wurde seitdem mehrmals mit Antibiotika behandelt. Überwiegend hat mir Azithromycin sehr gut geholfen. Leider gingen die Beschwerden nie ganz weg, bzw. kamen stark wieder. Manchmal sehr schnell, manchmal erst viel später. Einmal hatte ich gut 2 Jahre Ruhe.

Leider hatte ich eine Co-Infektion mit Yersinien, die mehrmals mit Cotrim Forte behandelt wurden.

Zur Zeit sind die (immer gleichen) Beschwerden wieder sehr stark, daher habe ich den Spezialist aufgesucht, der mir auch 2009 bereits geholfen hat. Dieser arbeitet in einer Privatklinik. Er hat das ganze Blut abgenommen und eine Empfehlung geschrieben für Clarithromycin (+ Naturheilmittel). Das AB zuerst als Infusionen für mind. 1 Woche, besser 2 - 3, dann weiter als Tabletten.

Ich habe mich an meinen Hausarzt gewandt und ihn gebeten, mir die Infusionen zu verabreichen, jedoch stellt sich dieser etwas an.

1. Er hat kardiologische Bedenken, daher musste ich zum Kardiologen und die Freigabe für die Behandlung mit Clarithromycin holen. Das habe ich erfolgreich gemacht.

2. Er sagt, die Gabe von Clarithromycin wäre seines Wissens "out of label" use und die Krankenkasse würde die Behandlung nicht übernehmen. Ich bin gesetzlich versichert.

In der Vergangenheit hat er mir schonmal Azithromycin und Cotrim Forte auf Empfehlung hin verschrieben für längere Zeiträume. Da hat er solche Bedenken nicht gehabt und es gab auch keine Probleme mit der KK.

Was ist davon zu halten bzgl. der Verschreibung dieses AB? Ich möchte gerne etwas fundiertes darüber wissen, bevor ich das nächste Mal mit ihm spreche.

vielen Dank im Voraus
13.02.2018 11:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.863
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 304
Given 3278 thank(s) in 1362 post(s)
Beitrag #2
RE: Clarithromycin Infusionen Rezept
Die Kosten dürften ein Problem sein und auch das Prozedere selbst. Die meisten Hausärzte sind im Praxisablauf nicht auf iv-Gabe eingestellt. Wie oft am Tag solltest du das bekommen und in welcher Dosierung? Mir scheint das Kosten-Nutzen-Verhältnis der iv Gabe bei diesem Medikament eher zweifelhaft.

Ich würde eher eine Langzeitgabe mit Azi oral erwägen. Das ist recht günstig und hat in der Vergangenheit ja wohl auch geholfen.

Prüfet alles, das Gute aber behaltet!
(Paulus an die Thessalonicher)
13.02.2018 11:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
supergreg Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2018
Thanks: 0
Given 1 thank(s) in 1 post(s)
Beitrag #3
RE: Clarithromycin Infusionen Rezept
Das Clarithromycin soll 2 x 500mg gegeben werden. Der Spezialist sagte, es wäre wichtig, daß es mindestens zu Anfang iv gegeben wird, um anzufluten. Danach dann als Tabletten.

Ich habe Clarithromycin noch nie bekommen, daher kann ich die Wirkung nicht einschätzen. Da die Wirkung von Azithromycin zuletzt aber schlechter war als zuvor, wollte es der Arzt gerne mit Clari versuchen.

Sollte es für den HA also abrechnungstechnisch einen Unterschied machen, ob Clarithromycin per Iv. oder oral gegeben wird? Wenn ja, kann ich zur Klärung da etwas beitragen oder kann das nur der Arzt?
13.02.2018 12:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
maurilos Offline
Member
***

Beiträge: 71
Registriert seit: Dec 2016
Thanks: 179
Given 95 thank(s) in 45 post(s)
Beitrag #4
RE: Clarithromycin Infusionen Rezept
Hallo,
genau wie Markus es beschreibt, so mußte ich es auch überrascht feststellen, der Kostenfaktor und vor allem Kostenübernahme der Kasse macht hier den Unterschied.
Auch die unsichere Diagnose bringt die Ärzte zu diesem Bedenken, hier label off.
Auf welchen auffälligen Werten im Blut oder auch andere Überlegung/Erfahrungen ist die Empfehlung gerade auf dieses AB ausgerichtet? Das könnte vielleicht den HA überzeugen. Welche Diagnose oder Verdacht stellt der HA? Wenn du die beiden Fragen dem Arzt verbindend vermitteln könntest, gibt es eine bessere Chance es so zu bekommen.
Gruß
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.02.2018 12:37 von maurilos.)
13.02.2018 12:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.863
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 304
Given 3278 thank(s) in 1362 post(s)
Beitrag #5
RE: Clarithromycin Infusionen Rezept
(13.02.2018 12:32)supergreg schrieb:  Sollte es für den HA also abrechnungstechnisch einen Unterschied machen, ob Clarithromycin per Iv. oder oral gegeben wird? Wenn ja, kann ich zur Klärung da etwas beitragen oder kann das nur der Arzt?

Nun ja, die Kosten gehen von seinem Medikamentebudget ab, und das wären 60 € pro Tag alleine fürs Medikament. Zudem ist bei iv-Gabe immer mit einer höheren Rate an Zwischenfällen zu rechnen. Wenn du zweimal am Tag iv brauchst, müsste man dann auch einen Zugang legen. Ist auch wieder ein Infektionsrisiko. Das alles muss der Arzt halt gegeneinander abwägen. Wirklich gute Argumente wird er vermutlich nicht haben, weshalb er iv gegenüber oral vorgezogen hat, wenn wirklich was passieren sollte. Daher verstehe ich ihn an der Stelle auch. Alternativ könntest du ja 3 x 500 mg oral am Tag probieren. Oder aber versuchen deinen Arzt zu überzeugen, in dem Sinne dass der Spezi sehr gute Erfahrungen gemacht hat mit seinem iv-Regime. Vielleicht lässt er sich erweichen.

Prüfet alles, das Gute aber behaltet!
(Paulus an die Thessalonicher)
13.02.2018 12:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.221
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4461
Given 7782 thank(s) in 3093 post(s)
Beitrag #6
RE: Clarithromycin Infusionen Rezept
Warum das AB?
Zitat:Die Makrolide Erythromycin, Roxithromycin und Clarithromycin weisen dagegen Diskrepanzen zwischen ihrer Wirksamkeit in vitro bzw. in vivo auf: Sie sind in vitro hervorragend wirksam, während sie klinisch und im Tierversuch [40] mit Ausnahme von Azithromycin bisher enttäuscht haben. Die Gründe dafür sind unbekannt.
Aus:
http://www.dieterhassler.de/index.php?id=165

Aber urteile bitte selbst.
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=1655

Out of Label ist bei Borreliose fast alles. Ceftriaxon/Cefotaxim ausgenommen siehe auch Link Dr. Hassler

Über Praxisbesonderheiten ist vieles möglich, ist aber ein Mehraufwand für Dr./Praxis.
Was da 2018 noch geht? Klärung mit Dr./Krankenkasse.
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...sonderheit

Auch schon ähnlich 2012 untersucht, Bezug zu Link 1.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/8...Tiermodell
http://www.verschwiegene-epidemie.de/einlesen/
https://www.borreliose-verschwiegene-epi...lten-blog/
13.02.2018 12:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: maurilos
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 6.002
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 18206
Given 20816 thank(s) in 5428 post(s)
Beitrag #7
RE: Clarithromycin Infusionen Rezept
Clarythromycin ist nicht unbedingt off-label bei Borreliose, da kommt es eben auch sehr auf die Manifestation an. Bei Neuroborreliose macht es weniger Sinn als z.B. bei Hautmanifestationen. Bei noch anderen Manifestationen sind die meisten Therapien unklar.

Dazu wirkt Clarythromycin auch gegen eine Reihe häufiger Begleitinfektionen, die bei alten Infektionen häufig zusätzlich anzutreffen sind. Allerdings ist die i.v. Verabreichung sehr mühselig für Arzt und Patient, da braucht es für beide viel Motivation, wenn man das durchziehen will. Auch die Kosten-Nutzen-Risiko-Kalkulation ist nicht klar, von daher ist es schwierig hier was durchzusetzen.

Zitat:Von den Makroliden hat sich Azithromycin als ausreichend wirksam erwiesen. Die lange Gewebehalbwertszeit ist von Vorteil bei der langen Generationszeit der Borrelien.

Die Wirksamkeit von Clarithromycin wird kontrovers betrachtet. In einer neueren randomisierten offenen Vergleichsstudie bei Kindern mit Erythema migrans wurde Clarithromycin mit Amoxicillin verglichen und als gleich wirksam eingestuft.

Roxithromycin ist nicht ausreichend wirksam.

Erythromycin zählt wegen der unsicheren Resorption und Hinweisen auf Resistenzen nicht mehr zur Therapie der Wahl.

http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlin...016-05.pdf

Mein alter Spezi, der nicht mehr praktiziert, hat es häufig in Tablettenform in Kombination mit Quensyl verabreicht. Hat bei mir zumindest angeschlagen, auch wenn später noch mit Minocyclin weitertherapiert wurde.

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Hier stehe ich, ich kann nicht anders ....
13.02.2018 16:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: maurilos , borrärger
supergreg Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Feb 2018
Thanks: 0
Given 1 thank(s) in 1 post(s)
Beitrag #8
RE: Clarithromycin Infusionen Rezept
Erstmal vielen Dank für eure Antworten! Ich werde das gesagte mal in der Familie durchsprechen und zusammen überlegen, was das beste ist.
13.02.2018 20:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste