Antwort schreiben 
Brainstorming zu eigener Forschung
Verfasser Nachricht
Valtuille Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.850
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 3201
Given 8603 thank(s) in 1625 post(s)
Beitrag #21
RE: Brainstorming zu eigener Forschung
Zitat:Sollte so ein Moderator vom Fach sein oder wäre es sogar von Vorteil, wenn er das nicht ist?
Nicht unbedingt, aber etwas mit dem Thema auskennen, sollte man sich schon, um gut moderieren zu können.

Zitat:Man müsste das von der Teilnehmerzahl wahrscheinlich eh deckeln. Das mit den Laien ist ein Thema (wenn ich z.B. an einige mir bekannte Mitpatienten denke). Es gibt einfach Leute, mit denen kann man nicht vernünftig zusammenarbeiten. Da scheitert es ganz wertfrei oft einfach auch am Intellekt oder weltanschaulichen Dingen. Andererseits, wie will man sicherstellen, dass jene nicht zum Workshop kommen? Und falls man es sicherstellt, diese aber einen relevanten Teil der Lyme-Community repräsentieren sollten, wie will man dann im Nachgang die Finanzierung der Forschung bewerkstelligen, wenn man schon viele Patienten vergrault hat? Zudem bin ich der Meinung, dass jeder prinzipiell die Möglichkeit haben sollte, seine Gedanken einzubringen.
Klar, ab einer bestimmten Größe ist sowas nicht mehr realisierbar, gerade auch bei Workshops sollte man darauf achten, dass nicht zu viele Leute zusammenkommen. Hier kann man ja ohnehin aufteilen.

Einbringen sollte sich jeder können, aber das geht ja auch auf andere Weise, bspw. die Ergebnisse nachher ins Netz stellen und weiterentwickeln oder im Vorfeld Leitfragen einsammeln.

Ich denke nicht, dass eine Finanzierung von Forschung rein über Patienten realierbar ist in Deutschland, wäre das eher sekundär. Aber es sollen ja auch neue Leute für die Forschung gewonnen werden.

Zur Konkretisierung müsste es wirklich ein größeres Team werden. Vielleicht könnte sowas auch über OnLyme laufen.


Fischeras Link zum BMBF wäre auch ein Beispiel, was in so einem Hackathon eingrebacht werden kann oder im Anschluss daran passiert. Vom BMBF gab's vor kurzem auch ein Förderprogramm, dass mit etwas Fantasie auf Borreliose passen würde.
Man muss immer beachten, dass nicht alle antragsberechtigt sind und die Beantragung und Verwaltung von (Bundes-)Fördermitteln ziemlich aufwendig ist, wenn man damit wenig Erfahrung hat.
Es gibt auch eine Förderdatenbank für Förderpogramme und Stipenden, ebenfalls eine Stiftungssuchmaschine. Sowas könnte man im Vorfeld für einen Hackathon auch zusammentragen.

I’ll tear me open, make you gone
No longer will you hurt anyone
And the hate still shapes me
So hold me until it sleeps
31.07.2018 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zotti , borrärger , urmel57 , Filenada , Regi , Luna , FreeNine
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.993
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 604
Given 4563 thank(s) in 1881 post(s)
Beitrag #22
RE: Brainstorming zu eigener Forschung
(31.07.2018 16:23)Valtuille schrieb:  Zur Konkretisierung müsste es wirklich ein größeres Team werden. Vielleicht könnte sowas auch über OnLyme laufen.
Bin zwar nicht Mitglied, aber ich würde mich auf jeden Fall bei der Aktion einbringen und auch versuchen Kontakte zu reaktivieren, wenn das nützlich ist.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
31.07.2018 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Filenada , Regi , Luna , johanna cochius
Zotti Offline
Senior Member
****

Beiträge: 728
Registriert seit: Aug 2015
Thanks: 2506
Given 2701 thank(s) in 633 post(s)
Beitrag #23
RE: Brainstorming zu eigener Forschung
(31.07.2018 19:56)Markus schrieb:  Bin zwar nicht Mitglied,...

Das lässt sich ja beheben Biggrin

LG, Zotti

klar rede ich mit mir selbst.
Ich brauche ja eine kompetente Beratung. Icon_winkgrin
31.07.2018 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , urmel57 , ticks for free , Luna , AnjaM , johanna cochius
lI Moderator Il Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 483
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 71
Given 1049 thank(s) in 317 post(s)
Beitrag #24
RE: Brainstorming zu eigener Forschung

Dieser Beitrag geht grad in der alten Rubrik etwas unter und wird daher zu "Termine, News, Mitmach-Aktionen" verschoben. Falls er noch aktuell ist und sich hier etwas formiert, kann er in der Rubrik auch oben angepinnt werden.

Wenn ihr nicht öffentlich schreiben wollt, schreibt uns mit einem entsprechenden Betreff eine Email unter:

Kontakt@OnLyme-Aktion.org
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.08.2018 11:11 von lI Moderator Il.)
09.08.2018 11:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: magihe , borrärger , FreeNine
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.993
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 604
Given 4563 thank(s) in 1881 post(s)
Beitrag #25
RE: Brainstorming zu eigener Forschung
Ist halt auch Sommerloch...

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
09.08.2018 11:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.957
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4049
Given 5029 thank(s) in 1313 post(s)
Beitrag #26
RE: Brainstorming zu eigener Forschung
(09.08.2018 11:14)Markus schrieb:  Ist halt auch Sommerloch...
Hole das Thema mal wieder hoch, ggf. ist das Sommerloch auch vorüber Wink

Könnte man es nicht unter dieser Rubrik (Termine, News, Mitmachaktionen) oben anpinnen als wichtiges Thema, damit es nicht aus den Augen verloren wird? War ja schon Vorschlag vom Moderator im #24 Wink

------------------------------------------------------------
Am Donnerstag, den 13.9.18 kommt 20.15 Uhr auf 3 Sat eine Medizin-Docu zum Thema "Medizin Forschung im Aufbruch"
Die Dokumentation untersucht alternative Formen der Pharmaforschung und trifft auf Optimisten, Querdenker und Macher. - Vielleicht ist auch ein Denkansatz für uns dabei?

Zitat:Durch Vernetzung und Crowd-Funding wird jetzt auch dort geforscht, wo der kommerzielle Markt bislang keine Profite sah.Innerhalb kürzester Zeit kamen im Sommer 2014 mehrere Millionen Dollar zusammen, was zwei Jahre später tatsächlich in der Entdeckung eines neuen Gens der seltenen Nervenerkrankung Amyotrophe Lateralsklerose mündete: Dem NEK1-Gen.

Ist Crowd-Funding und vernetztes Forschen die Zukunft in der medizinischen Wissenschaft? Forschungsteams weltweit suchen etwa nach einem Medikament gegen Malaria und verzichten dabei auf Patente. Eine US-Stiftung treibt die Zulassung einer Verhütungsmethode für Männer voran, nachdem die Pharmaindustrie wegen fehlender Gewinnerwartung kein Interesse anmeldete. Kann diese basisdemokratische Förderung einen Pioniergeist entwickeln, der in der klassischen Forschung von privaten Pharmaunternehmen keine Chance hätte?

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.09.2018 17:58 von FreeNine.)
11.09.2018 17:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.957
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4049
Given 5029 thank(s) in 1313 post(s)
Beitrag #27
RE: Brainstorming zu eigener Forschung
(09.08.2018 11:14)Markus schrieb:  Ist halt auch Sommerloch...
Das Sommerloch ist schon lange vorbei, deshalb hole ich das Thema nochmal hoch, bevor der "Weihnachtstress" bzw. Winterschlaf beginnen. Tongue

Denn Forschung wäre ja wichtig. Egal wie es angegangen wird, von der Aktion her. Inzwischen sind ggf. neue Mitleser hier mit weiteren Ideen?

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
Gestern 15:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: USch4
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.993
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 604
Given 4563 thank(s) in 1881 post(s)
Beitrag #28
RE: Brainstorming zu eigener Forschung
Ich denke wir stehen immer noch bei #20

Wie gesagt bin ich nicht Mitglied bei Onlyme und habe auch nicht vor einzutreten. Das hat nichts mit dem Verein an sich zu tun, eher dass ich mich prinzipiell nicht auf solche Weise binde. Also nicht persönlich nehmen.

Für das angedachte Projekt wäre es ja aber ohnehin nicht notwendig, das auf Onlyme zu begrenzen. Es bleibt aus meiner Sicht dabei, dass sich Interessierte mal zu einem Brainstorming zusammentun sollten (real, digital oder beides). Wer da von Onlyme aus mitmachen möchte, müsstet ihr da intern klären. Ich könnte ggfs. mich noch im Mitpatientenkreis umhören, vielleicht auch mal beim Spezi nachfragen, ob der da auch Lust hätte.

Ich kann mich auch mal wegen Räumlichkeiten für den Hackathon hier an der Hochschule kundig machen. Ich würde aber davon ausgehen, dass das gehen würde.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
Gestern 15:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste