Antwort schreiben 
Eine Lösung aus Chlordioxid und Wasserstoffperoxid herstellen. Ist das sinnvoll?
Verfasser Nachricht
zausel Offline
Junior Member
**

Beiträge: 26
Registriert seit: Jan 2019
Thanks: 10
Given 32 thank(s) in 14 post(s)
Beitrag #11
RE: Eine Lösung aus Chlordioxid und Wasserstoffperoxid herstellen. Ist das sinnvoll?
Hallo und guten Morgen,
hier das Vodeo, das mich dazu brachte, von frisch aktiviertem MMS, zu CDL/CDS zu wechseln. Hierin wird sehr klar und verständlich über beide Mittel gesprochen. Für mich war es sehr informativ.
Wer mag kann es sich gerne ansehen.

Es wird auch über Herxheimer Reaktionen gesprochen, welche ich in vorherigen Beiträgen bereits ansprach.

https://www.youtube.com/watch?v=Fyt8qRPj...DH4Ubd8AoV

LG
zausel
08.01.2019 10:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist
Rosenfan Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.736
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 1168
Given 2803 thank(s) in 1371 post(s)
Beitrag #12
RE: Eine Lösung aus Chlordioxid und Wasserstoffperoxid herstellen. Ist das sinnvoll?
Du meine Güte, ist das Thema immer noch nicht durch?

https://www.bfr.bund.de/cm/343/bfr-raet-...mms-ab.pdf

Ist zwar etwas älter, gilt aber immer noch. Es ist gesundheitsschädlich!!!

Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...
08.01.2019 11:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Amrei
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.182
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4803
Given 8398 thank(s) in 3352 post(s)
Beitrag #13
RE: Eine Lösung aus Chlordioxid und Wasserstoffperoxid herstellen. Ist das sinnvoll?
Man war sich nicht einig, etwas vorher.
Zitat:Möglicherweise muss bei allen effektiven Therapien gegen Spirochäten mit einer Herxheimer-Reaktion gerechnet werden. Sie tritt typischerweise bei der antibiotischen Therapie der Syphilis auf, aber auch bei anderen Spirochätosen wie der Frambösie, der Borreliose, Leptospirose, darüber hinaus auch bei Typhus abdominalis (Erreger: Salmonella typhi) sowie bei einigen anderen bakteriellen Infektionen. Bei der Borreliose soll diese Reaktion bei etwa 30 bis 60 % der Patienten auftreten, bei der Primosekundärsyphilis wird sie häufig, bei Neurosyphilis aber nur in 1 bis 2 % der Fälle beobachtet. Die Jarisch-Herxheimer-Reaktion tritt während der antibiotischen Therapie folgender Indikationen (jeweiliger Erreger in Klammern)[2] auf:

Syphilis (Treponema pallidum)
Leptospirose (Spirochäten)
Lepra (Mycobacterium leprae)
Meningitis (diverse, v. a. Neisseria meningitidis)
Rückfallfieber (Borrelia recurrentis)
Lyme-Borreliose (Borrelia burgdorferi)
https://de.wikipedia.org/wiki/Jarisch-He...r-Reaktion

Aber wie so häufig im Umfeld der Borreliose Huh Lightbulb
http://www.lymenet.de/shgs/corryw/hartmann.htm
08.01.2019 15:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zausel Offline
Junior Member
**

Beiträge: 26
Registriert seit: Jan 2019
Thanks: 10
Given 32 thank(s) in 14 post(s)
Beitrag #14
RE: Eine Lösung aus Chlordioxid und Wasserstoffperoxid herstellen. Ist das sinnvoll?
Hallo Fischera,
Den 1. Deiner Links hatte ich weiter oben bereits genannt. Er ist mir bekannt und ich kann ihn verstehen.

Zu Deiner Frage, es mag zutreffen, das Herx im Fall eine bestehenden Borreliose besonder extem auftritt. Aber, auch bei alle anderen z.T. schwere bakteriellen Erkrankungen zeigen sich diese Reaktionen. Was soll ich dazu weiter sagen?

Ich kann Dir nicht recht folgen und verstehe nicht... was hat denn Dein 2. Link-- neues Therapieprinzip bei Lyme-Borreliose durch Behandlung der Neurotoxine-- mit unserer Diskussion zu tun?

.....Ich habe doch nur bemerkt, das eine Herx nicht nur auf die Vernichtung von Bakterien zurückgeführt werden kann. Mehr nicht! Und dieser Überzeugung bin ich. Es ist meine Meinung.....

Wenn Du das anders siehst, ist das Dein gutes Recht, und ich habe sicher nicht das Bestreben, jemanden von meiner Meinung überzeugen zu wollen.

Ich akzeptiere grundsätzlich die Meinung eines Jeden.

Jedoch endlose Diskussionen, die weit vom eigentlichen Thema abweichen, bringen nur Verwirrung.

Liebe Grüsse
zausel
08.01.2019 16:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.182
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4803
Given 8398 thank(s) in 3352 post(s)
Beitrag #15
RE: Eine Lösung aus Chlordioxid und Wasserstoffperoxid herstellen. Ist das sinnvoll?
Hallo Zausel,
Ich wollte nur den Hinweis geben das die Toxin Nummer bei Borreliose nicht wissenschaftlich belegt ist.
Aus meinem 2. Link
-Kann man das Toxin nicht labormäßig nachweisen?
H: nein, das können wir nicht, das ist zu spezial. Es kann zwar nachgewiesen werden, aber nicht in einem normalen Labor. Er habe vor das an der Fakultät in Würzburg mit einem Toxilogen weiter zu entwickeln.

Abseits der Überschrift. Ja, eine Schwäche von mir.
Sorry
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.01.2019 15:49 von fischera.)
11.01.2019 15:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zausel Offline
Junior Member
**

Beiträge: 26
Registriert seit: Jan 2019
Thanks: 10
Given 32 thank(s) in 14 post(s)
Beitrag #16
RE: Eine Lösung aus Chlordioxid und Wasserstoffperoxid herstellen. Ist das sinnvoll?
Danke für die Antwort fischera, nett von Dir,

ich habe keinerlei medizinische Kenntnisse, darum kann ich mit eher wissenschaftlichen geprägten Beiträgen nicht viel anfangen, kurz... das ist mir zu hoch.

Mit "Abseits vom Thema" wollte ich Dir nicht zu nahe treten, sorry, ich schrieb das, weil ich selbst durcheinander komme, wenn sich das Thema weit fächert. Ne olle Omma wie ich, ist kein D-Zug mehr... hihihi.

Liebe Grüsse
zausel
11.01.2019 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: fischera
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste