Antwort schreiben 
Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
Verfasser Nachricht
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.947
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 11617
Given 4127 thank(s) in 1395 post(s)
Beitrag #21
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
Mir ist das auch bekannt Cool, da Azi unter dem Verdacht stet dass es die QT Zeit verlängern kann, und man daher vorher und unter der Therapie eigentlich ein EKG machen sollte, selbst bei Menschen die damit bisher keine Probleme hatten wird das EKG empfohlen. (Bestimmt nicht ohne Grund) das wissen wir doch alle hier und ich könnte jetzt unzählige Threads zum Thema vorholen worauf ich aber keine Lust habe.
Nach dieser Tabelle
https://de.wikibooks.org/wiki/Innere_Medizin_kk:_qt
wäre savant in einem Graubereich und hätte nicht unbedingt eine verlängerte QT Zeit.
Wenn die Bereitschaft von Arzt und Patient da ist kann man natürlich unter genauer Beobachtung einen Veruch machen. Blos als Mono sehe ich die Erfolge wieder als fragwürdig.
Doxy hat mich nicht besonders weiter gebracht, Mino dagegen schon. Bei Doxy hab ich mich unter der Therapie gleich super gefühlt und danach kam alles schnell wieder, bei Mino war es eher umgekehrt. Aber sowas ist immer ganz individuell. Aber die Dosierung sollte schon stimmen. Besonders wenn man nicht zu wenig wiegt und nur eine Monotherapie macht.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
27.10.2018 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.004
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 605
Given 4586 thank(s) in 1888 post(s)
Beitrag #22
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
(27.10.2018 16:27)savant schrieb:  Ich habe 440ms QT.
Hättest du ja auch gleich sagen können. QT ist allerdings nicht gleich QTc. Sprichst du jetzt von QT oder QTc? Die automatisierte Berechnung der QTc aus dem QT-Intervall ist doch ziemlich fehlerträchtig. Man sollte es besser von Hand selbst rechnen, dazu braucht man die QT-Zeit und das Zeit-Intervall zwischen zwei Herzschlägen (RR). In meinem Fall bin ich dann von 435 auf 410 ms gefallen.

Bei einer wirklichen basalen QTc von 440 ms würde ich wohl auch kein Makrolid nehmen. Wenn, dann sollte man regelmäßig ein EKG schreiben. Aber ich bezweifle, dass die QTc bei dir wirklich so hoch liegt und halte das für eine falsch hohe Angabe der automatisierten Berechnung. Es sei denn, du nimmst QT-verlängernde Medis oder hast da eine genetische Disposition.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
27.10.2018 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
savant Offline
Member
***

Beiträge: 168
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 83
Given 50 thank(s) in 41 post(s)
Beitrag #23
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
Ich habe mit XXX geschrieben und der meinte auch, dass das nach Bartonella klingt.

Edit gemäß Forenregel: Bitte keine namentliche Nennung behandelnder Ärzte. Moderation

Fakten und Wissenswertes | Under Our Skin | Meine: Visual Snow; Depressionen; Faszikulationen; Palpitationen; Nackensteife; Neuropathien
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.2018 09:37 von lI Moderator Il.)
28.10.2018 13:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
savant Offline
Member
***

Beiträge: 168
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 83
Given 50 thank(s) in 41 post(s)
Beitrag #24
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
Blut wurde abgenommen und Bartonella quintana ist IgG sowie IgM negativ. Bartonella henselae ist eine Privatleistung. Warum auch immer... Prozentual sind Monozyten sowie unreife Granulozyten erhöht. Rest ist normal.

Fakten und Wissenswertes | Under Our Skin | Meine: Visual Snow; Depressionen; Faszikulationen; Palpitationen; Nackensteife; Neuropathien
02.11.2018 22:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.004
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 605
Given 4586 thank(s) in 1888 post(s)
Beitrag #25
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
Wo hast du das untersuchen lassen? Bei mir ging das immer beides auf Kasse. Zumal B. henselae glaube ich deutlich verbreiteter ist. Wie sicher die Ak-Tests sind dürfte aber nicht bekannt sein, zumindest sind seronegative Verläufe von Breitschwerdt nachgewiesen worden.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
03.11.2018 09:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
savant Offline
Member
***

Beiträge: 168
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 83
Given 50 thank(s) in 41 post(s)
Beitrag #26
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
IMD Berlin durch meinen Hämatologen.

Fakten und Wissenswertes | Under Our Skin | Meine: Visual Snow; Depressionen; Faszikulationen; Palpitationen; Nackensteife; Neuropathien
03.11.2018 11:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.004
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 605
Given 4586 thank(s) in 1888 post(s)
Beitrag #27
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
Konsiliarlabor Uni Frankfurt (Prof. Kempf) geht auf Kasse, auch B. henselae.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
03.11.2018 12:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Filenada Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.389
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 13619
Given 9830 thank(s) in 3047 post(s)
Beitrag #28
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
Aus eigener Erfahrung: Im IMD auch, wenn's der Doc auf dem Kassen-Laborzettel ankreuzt.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
03.11.2018 13:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
savant Offline
Member
***

Beiträge: 168
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 83
Given 50 thank(s) in 41 post(s)
Beitrag #29
RE: Herxheimer-Reaktionen: Welcher Erreger?!
Ist eigentlich auch egal, da Minocyclin auch gegen Bartonellen wirkt.

Fakten und Wissenswertes | Under Our Skin | Meine: Visual Snow; Depressionen; Faszikulationen; Palpitationen; Nackensteife; Neuropathien
04.11.2018 15:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste