Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Doxy nicht vertragen - Mino?
#71

Hallo Filenada
ich habe unter der Antibiose immer so 2.5 Liter getrunken und auch genauso viel ausgeschieden.
1.3 Liter waren es gestern um 18 Uhr. Hab dann noch mehr getrunken, insgesamt 1.9 Liter.

Habe die ganze Nacht nicht geschlafen, weil es mir seit gestern spätabends (nach dem letzten Essen und Trinken) nur noch übel ist (kurz vorm Erbrechen).
Habe auch das Gefühl wie im Kopf verwirrt zu werden.

Und das nur von 1x Mino :-(

Tini habe ich gestern abend nicht genommen, weil ich nicht wusste, ob die Niere es verarbeiten kann.
Meine Urinmenge war die letzten 24 Stunden war definitiv geringer als meine Gesamttrinkmenge, wobei ich mittags schon sehr viel Urin hatte, danach eben nur noch sehr wenig.


Bin mega frustriert, fühle mich k...übel und schwach, ...
Zitieren
Thanks given by:
#72

Hallo Zuvi,
ich kann da leider gar nichts zu sagen. Ich weiß auch nicht, wie man sich da verhalten soll. Aber zum Glück ist heute ja Freitag, und du kannst gleich mal deinen Spezi anrufen. Hoffentlich hat der noch einen Plan B.

Wer Links zu den 4 mir bekannten Spezis haben möchte, kann mich per Email anschreiben, nicht mehr per PN.

Meine Geschichte:
https://documentcloud.adobe.com/link/tra...21bc996a12
Zitieren
Thanks given by:
#73

@Mikky: Danke.

erst einmal muss es mir wieder besser gehen, ich muss mich schon überwinden meine Schilddrüsentablette einzunehmen. 1 Schluck Wasser und ich würge rum ....
Zitieren
Thanks given by:
#74

auch wenn ich ein Hypochonder bin:
kann es von Mino kommen oder weil evtl. die Niere nicht richtig gearbeitet hat oder nicht richtig arbeitet ...
Werd wohl direkt in ein Labor fahren und dort Blutwerte machen lassen - wenn denn mein Nachbar auf ist, denn alleine schaffe ich es nicht, könnte gerade weder Auto selbst fahren, noch zum Bus laufen ...
Zitieren
Thanks given by:
#75

Entgiftest du. Ich habe zeitversetzt abends immer zeolith getrunken.jetzt chlorella. Ich konnte teilweise auch nichts mehr schlucken. Zeitweise kompletten appettitverlust über Tage. Kam dann mit AB nochmal zu heftigen herxheimer wo sich das alles gesteigert hat. Da weiss man dann garnichtmehr ruinieren ich mir gerade den Magen oder ist das herx. Ich Habs irgendwie durchgezogen.ich nehme morgens magenschutz und haferschleim. Es wird jetzt leichter. Ich hab zwar immer noch schlimme Tage aber es waren jetzt auch mal 5 gute dabei.
Aber ich weiss auch nicht wie das weitergehen soll. Wie lang soll man AB nehmen. Kann man überhaupt noch gesund werden. Ich hoffe.

Aber das mit den Nieren gehört definitiv abgeklärt.

@markus genau Kontrolle der nierenwerte und leberwerte und EKG wegen antibiose
Zitieren
Thanks given by:
#76

Ich wollte eigentlich mit Mariendistel entgiften, aber Präparat ist noch nicht angekommen.

Bin etwas irritiert, ob 1x Mino 50 mg so heftig reagieren kann, obwohl ich schon 7 Tage tini in mir habe.
Zitieren
Thanks given by:
#77

Ich bin auch bei klinghardt therapeutin. Sie sagt wenn man nur Bakterien abtötet und das nicht aus leitet dann geht's einem nochmal schlechter. Also Bakterien töten und parallel immer Bindemittel. Wenn herxheimer zu heftig mehr bindemittel(zeolith chlorella)

Mariendistel nehm ich auch für leber. Nems hab ich am Anfang genommen Q10, omega 3, vitamin D, zink, NAC, und probiotika
Das waren meine empfohlenen nems von HP.
Zitieren
Thanks given by:
#78

(30.11.2018, 07:16)Zuversichtliche schrieb:  Meine Urinmenge war die letzten 24 Stunden war definitiv geringer als meine Gesamttrinkmenge,
Das kann auch sein, weil man schwitzt und atmet und der Körper ein Regelsystem ist. Deshalb ist eigentlich nur relevant, was innerhalb von 24 h wieder rauskommt. Und wenn das nicht unter 1 l liegt, würde ich das erstmal entspannt sehen, besonders wenn die Nierenwerte normal sind.
Zitieren
Thanks given by:
#79

Scheint so, als ob ich ein Weichei bin ;-)

Hut ab vor allen, die das so einfach wegstecken mit den Herx etc.
Ich bin immerhin die ganze Nacht ruhig geblieben.

Die Nierenwerte lass ich heute checken, wobei die ja jetzt wieder normal sein können. Aber man wird sehen. Die Ausgangswerte habe ich und es ist das gleiche Labor wo ich hingehe.
Wäre schön, wenn alles tiptop wäre.

Würdet Ihr dann mit Tini heute Abend einfach weitermachen (sind noch 5 Tabletten)? Hab ja gestern Abend und heute morgen keine genommen.

Mal sehe, wie ich dann ansonsten weitermache. Momentan sehe ich noch keinen guten Weg für mich (klar dürfen dort Stolpersteine sein - nur keine Mauer, wo ich mit dem Kopf immer gegen renne ).

Trotz allem hätte ich den Weg bis hierhin ohne das Forum auch nicht geschafft, da bin ich mir sicher.
Zitieren
Thanks given by:
#80

Liebe Zuversichtliche,

ich habe mir jetzt mal Deine Geschichte teilweise durchgelesen. Ich höre schon aus allen Beiträgen eine sehr große Sorge heraus, die dich umtreibt. Selbst als deine Erys unter Ceftriaxion absanken und anfangs noch im Normbereich waren, hattest Du dir Sorgen gemacht.

Es ist schade, dass dir Ceftriaxion und Doxycyclin nicht geholfen haben. Für mich klingt das dann aber eher, als ob keine Infektion als Ursache für deine Beschwerden in Frage kommt. Alle Tests - auch Liquor - waren ja negativ. Deine Rötung im Nacken sieht für mich auch nicht wie eine typische Wanderröte aus. Bei fast allen Borreliose-Patienten, die ich kenne, haben Antibiotika eine Verbesserung der Symptome gebracht. Wenn AB bei dir überhaupt nicht anschlagen, dann bringt es ja nichts weiter "herumzudoktern" und auf die Nebenwirkungen zu warten.

Ich empfehle dir deshalb, weiter differenzialdiagnostisch an deine Symptome ranzugehen, d.h. suche gemeinsam mit deinem Arzt weiter, was es noch sein könnte. Es bringt nichts, sich auf Borreliose zu versteifen.

Alles Gute für dich

Luddi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Alle meine Aussagen sind persönliche Meinungen und ersetzen keinen Arztbesuch!


Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste