Antwort schreiben 
Woher können meine Symptome kommen?
Verfasser Nachricht
nt_grizzly Offline
Member
***

Beiträge: 143
Registriert seit: Apr 2018
Thanks: 3
Given 70 thank(s) in 47 post(s)
Beitrag #1
Woher können meine Symptome kommen?
Hallo Ihr Lieben,

nach langer Zeit und einem Cortisonstoß (4 Tage mit 4 Gramm Prednisol und weiterlaufender Antibiose, da mir die Ärzte dadurch auch ein Verschwinden meiner Problematik mit dem Schwindel bei Belastung versprochen haben....), ging es mir nach Absetzen der Antibiotika für 3 Wochen besser. Dann fing quasi wieder alles von vorne an mit Nebenhöhlenentzündung und Kopf/Gliederschmerzen, Müdigkeit, etc... habe dann wieder mit Antibiotika begonnen.

Allerdings habe ich erstmal wieder Mino und Azi genommen, dabei ist mir jetzt beim durchlesen meiner vorhergehenden Posts klar geworden, dass mit eigentlich Ceftriaxon viel besser geholfen hat.

War heute mal wieder ausprobieren, ob ich denn wieder leichtes Krafttraining machen könnte. Dass ich keine Kraft habe, dass kann ich ja noch verstehen, bei der langen und wieder anlaufenden Antibiose. Aber was ich nicht verstehe und wofür mir bisher noch niemand eine Erklärung geben konnte, ist dieser Kopfdruck/Schwindel/Schmerz, der ziemlich direkt auftritt, wenn ich mit dem Training anfange (egal ob Rücken, Bauch oder sonst wie Training).
Ich vermute ja immer noch irgendwie den Druck im Hirn dahinter oder eine Verspannung der Muskulatur, die irgendeine Vene abdrückt.
Aber da ich wirklich nur mit sehr niedrigen Gewichten trainiert habe (z.B. 20 kg Bankdrücken) und eigentlich nur die Übungen gemacht habe, die mir ein Physiotherapeut im Rahmen eines Medizinischen Krafttrainings gezeigt hat, verstehe ich es dennoch nicht. Ich war nicht außer Atem und mein Puls ist auch nicht wirklich gestiegen. Das Problem tritt ja sogar bei leichtem Yoga auf, je nach Haltung.

Habt ihr hier noch eine Idee? Wäre ggf auch ein HNO nochmal ein Ansprechpartner?
Könnte sowas auch von einem gestörten Blutzucker herrühren? Manchmal denke ich, dass der auf alle Fälle nach den ganzen letzten Jahren und dem vielen Sport/Fehlernährung auch aus dem Ruder gelaufen sein könnte.

Auf Wunsch des Erstellers, hierhin verschoben.

Gruß, Moderator.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.12.2018 15:16 von II Moderator II.)
16.12.2018 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jane17 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Nov 2017
Thanks: 2
Given 43 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #2
RE: Woher können meine Symptome kommen?
Hallo grizzly,

hast Du mal Deinen Blutdruck gemessen? Wenn ich länger flach gelegen habe, geht der total in den Keller. Wenn ich dann wieder auf "normal" schalte, mein Blutdruck also von tief im Keller wieder auf normal niedriges Niveau steigt, dann habe ich auch ein benommenes Gefühl, verbunden mit Kopfschmerzen (bei mir v.a. links, so, als wenn auch der Augeninnendruck steigen würde). Allerdings legt sich das dann bei mir nach ein paar Tagen wieder ...

Da ich bislang neben Doxy nur Cef genommen habe, kann ich Dir - was die AB betrifft - leider nicht mit Erfahrungen dienen ...

LG

jane
17.12.2018 17:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.132
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12894
Given 4515 thank(s) in 1541 post(s)
Beitrag #3
RE: Woher können meine Symptome kommen?
In meiner Apotheke kann man den Blutdruck und auch den Blutzucker kostenlos messen lassen, ich bin allerdings auch guter Kunde dort, aber ich denke das machen bestimmt viele Apotheken. Ob man am besten nüchtern oder nach dem essen kommen soll kann man bestimmt erfragen.
https://www.apotheke.com/gesundheit/ihre...en.22.html
Wenn Du Verdacht auf eine Nebenhöhlenentzündung hast ist sicherlich der HNO der richtige Ansprechpartner, der kann feststellen ob die Nebenhöhlen oder die Stirnhöhle zugesetzt ist.
Du kannst Dir auch ein Blutdruckmessgerät kaufen um zu shen wie es unter Belastung aussieht.

Hier was zu ATP, wenn der Wert nicht stimmt kann das auch Scwäche verursachen.
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid125489

Kopfdruck tritt unter Mino öfters auf, allerdings hatte ich das auch ohne Belastung. Bei Dir war es wohl schon ein Symptom das vor der Therapie da war. Wenn der HNO nichts bringt könntest Du auch mal ein MRT Schädel machen lassen. SPECT oder PET würden vielleicht eher was zeigen werden aber so gut wie gar nicht verschrieben da sehr teuer.

Leichte Schmerzen in Armen und Beinen, wie ein ziehen sind bei mir ein Symptom das unter Ab eher besser wird, zu Anfang bei Mino aber viel schlimmer war um dann später unter der Therapie ganz zu verschwinden. Bei Bewegung wird es schlimmer.

Manche empfehlen Cortison zur Therapie, ich würde das niemals freiwillig nehmen, da es das Immunsystem senkt und bei mir die KH nach Cortison richtig ausgbrochen ist.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.12.2018 12:48 von borrärger.)
18.12.2018 09:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste