Antwort schreiben 
Welche Reha?
Verfasser Nachricht
Physio Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2019
Thanks: 6
Given 2 thank(s) in 2 post(s)
Beitrag #11
RE: Welche Reha?
(06.01.2019 11:52)FreeNine schrieb:  In knapp 14 Tagen beginne ich eine vom Orthopäden empfohlene Reha. Ich habe mir jetzt eine Klinik (Wahl der Wunschklinik) gesucht, die ein orthopädisches sowohl neurologisches Profil verfolgt und Hand in Hand arbeitet. In ca. 4 Wochen kann ich genaueres dazu berichten.

Vielen Dank für Deinen Beitrag ! Das hilft mir weiter! Danke!
Ich tendierte zur Psychosomatik, da mir dort das "Multimodale" , "Interdisziplinäre" als sinnvoller erschien, aber Dein Argument und das von fischera hatte ich nicht bedacht. Vielen Dank!

Ich freue mich mehr zu Erfahren, wie es Dir in der Reha ging! Wünsche Dir jetzt schon alles Gute und einen guten Weg dort!

Magst Du mir die Wunschklinik verraten?
06.01.2019 12:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.192
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 657
Given 4797 thank(s) in 1995 post(s)
Beitrag #12
RE: Welche Reha?
Ich würde auch nicht in eine psychosomatische Reha gehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man dann auch eine psychosomatische Diagnose bekommt, dürfte bei 100 % liegen. Das kann und wird dir später zum Strick gedreht werden, falls sich deine Restbeschwerden zu einer chron. Borreliose auswachsen sollten.

Zudem würde ich mir nach einem Borreliose-Arzt umschauen und alles in die Wege leiten, an eine erneute (intensive) Antibiose zu kommen. Nur für den Fall, dass sie dann gleich zur Hand ist, falls du sie brauchen solltest.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
06.01.2019 12:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: FreeNine , fischera
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.992
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4138
Given 5167 thank(s) in 1345 post(s)
Beitrag #13
RE: Welche Reha?
(06.01.2019 12:14)Physio schrieb:  Magst Du mir die Wunschklinik verraten?
klar. Wink Mache ich per PN, aber erst etwas später heute Abend, weil ich ganz einfach noch was erklären dazu möchte.

Zitat aus der Homepage
Zitat: Die Fachklinik für Orthopädie behandelt Krankheiten und Funktionsstörungen am Stütz- und Bewegungsapparat.

Mit steigender Lebenserwartung nehmen degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates zu. Sie führen zu körperlichen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen und erfordern nicht selten einen künstlichen Gelenkersatz. Entzündlich-rheumatische Erkrankungen können in jedem Lebensalter auftreten. Sie führen in besonderem Maß zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität.

Die Rehabilitation dieser Patienten ist eine wichtige Aufgabe, um körperliches und seelisches Befinden zu verbessern sowie´Selbstständigkeit und soziale Aktivität wiederherzustellen.

Im Bereich Orthopädie werden die optimale Mobilisierung, Schmerzfreiheit, Stärkung der Selbstheilungskräfte und damit die Zunahme sozialer Aktivitäten angestrebt.

Und unter med. Konzeption ist u.a. zu lesen:

Zitat:Bei Bedarf bestehen fachübergreifende Möglichkeiten konsiliarischer Vorstellung sowie der qualifizierten Mitbehandlung durch die jeweils notwendigen Abteilungen des Hauses oder durch extern herangezogene Konsiliarärzte.

In der Psychosomatik-Reha war es so, dass von einer psysischen Ursache ausgegangen wurde und damit meist in der Physiotherapie nur Gruppentherapien (z.B. auch Sport in der Gruppe) oder Einzelbehandlung zum eigenen "Wohlbefinden erfolgten.
Die orthop. Beschwerden standen an letzter Stelle und in der Behandlung wurde kaum darauf eingegangen.

Das gleiche habe ich von einer ehemaligen Arbeitskollegin gehört. Sie war nach einen Unfall mit OP (Schulter-OP) zur psychosomatischen Reha geschickt wurden.
Sie hat keine Linderung der Beschwerden in ihren 6 Wochen dort erhalten!

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
06.01.2019 14:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Physio , fischera
Physio Offline
Junior Member
**

Beiträge: 7
Registriert seit: Jan 2019
Thanks: 6
Given 2 thank(s) in 2 post(s)
Beitrag #14
RE: Welche Reha?
Vielen herzlichen dank für die konstruktiven Rückmeldungen! das ist mir sehr wertvoll!
Die Konzeption "Deiner" Klinik klingt so , wie ich s mir vorstelle.
Ich freue mich auf die PN heute Abend!

Ich habe schon in erster Linie Rückenschmerz , aber Schmerz ist halt auch eine interdiszipläre Angelegenheit. Deswegen auch meine Unsicherheit in dem Bereich! Ih werdemich nach den ganzen Rückmeldungen nach einer orthopäische Reha umsehen.
06.01.2019 14:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: FreeNine
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.992
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4138
Given 5167 thank(s) in 1345 post(s)
Beitrag #15
RE: Welche Reha?
@ Physio
Die PN ist raus. Was ich in meiner Erklärung vergaß: In der Zwischenzeit wurde sehr viel Ausschlußdiagnostik betrieben bei mir. (Sowohl rheumatologisch bis zur Muskelbiopsie, Schlaflabor, Kognitive Tagesklinik ect.) Und nichts greifbares weiter gefunden. Die von der DRV empfohlene Psychotherapie habe ich vergangenes Jahr auch auf deutsch gesagt "Abgesessen", da der Therapeut auch nicht wusste, was ich da so richtig verlohren habe. Biggrin

Nun bin ich gespannt, was zur Reha herauskommt.
LG

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
06.01.2019 23:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , Physio
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste