Antwort schreiben 
Angst
Verfasser Nachricht
mikky Offline
Senior Member
****

Beiträge: 394
Registriert seit: Feb 2017
Thanks: 905
Given 568 thank(s) in 238 post(s)
Beitrag #31
RE: Angst
Dann hast du vermutlich tatsächlich dieselben Halsschmerzen wie ich damals? Ich habe hier sonst noch niemanden getroffen, der sie auch so beschrieben hat wie ich. Aber Schnupfen und Husten hatte ich gar nicht. Einmal hatte ich einen Niesanfall, aber ohne Schnupfen.

Und auch ich habe einmal in der Frühe das ganze Abendessen wieder ausgekotzt. Das war bei mir aber vor dem Frühstück, die AB vom Abend waren längst verarbeitet. Solche Sachen kommen halt einfach vor, wenn man krank ist. Und 10 Tage AB sind ja echt noch nicht viel. Ich nehme meine Medikamente inzwischen seit fast 1,5 Jahren. Unter AB geht es mir inzwischen sehr gut. Ich bekomme aber noch immer Rückfälle. Was ich damit sagen will: Bei dieser Krankheit braucht man sehr viel Geduld und muß mit einer langen Therapiezeit rechnen. Ich hoffe, daß dein Arzt dir das auch so gesagt hat und er nicht zu den Ärzten gehört, die dem Patienten versprechen, er wäre in 3 oder 4 Wochen wieder gesund.

Und wie gesagt: Es gibt Ärzte, die von Haus aus nur 200 mg verschreiben. Wenn du so starke Nebenwirkungen hast, finde ich es gar nicht schlecht, erst mal die geringe Dosis zu nehmen. Wieviel wiegst du eigentlich? Doxy sollte ja gewichtsabhängig dosiert werden. Ich glaube, es sind so 4 bis 5 mg pro kg Körpergewicht.
24.01.2019 11:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Nicole1968 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Aug 2018
Thanks: 36
Given 82 thank(s) in 33 post(s)
Beitrag #32
RE: Angst
Also nach meinem Gewicht müsste ich 400 nehmen...

ich glaube, dass Argument mit 5 mg pro Kilo war das Argument, warum mein HA zugestimmt hat mir 400 zu verschreiben... Und er hat von sich aus gesagt, wir machen das erstmal für 3 Monate, dann sehen wir weiter. Er will mich ganz regelmäßig sehen und hören wie es mir geht... und Leberwerte und noch irgendwas immer kontrollieren...

Ich glaube meinem HA, dass er mir wenn nötig auch andere AB´s verschreiben wird... gesagt hat er es... ansonsten bleibt mir ja noch der Weg zum Spezi.

Heute war es wieder ganz anders... fast gar keine Übelkeit, auch kaum Kopfschmerzen, dafür Schwindel, Kreislaufprobleme und Konzentrationsschwäche/Vergesslichkeit... mir wollten heute auf Arbeit partout meine Passwörter nicht einfallen... und vorhin habe ich irgendwas gesucht (weiß aber nicht mehr was es war Huh ) ... echt erschreckend finde ich... und hoffe, das ist morgen wieder weg/anders...
24.01.2019 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mikky Offline
Senior Member
****

Beiträge: 394
Registriert seit: Feb 2017
Thanks: 905
Given 568 thank(s) in 238 post(s)
Beitrag #33
RE: Angst
Also um den Hausarzt tue ich dich beneiden. Da mußt du echt schau'n, daß du den bekanntmachst, auch hier im Forum. Vielleicht gibt es noch andere Leute in deiner Region, die nach einem guten Hausarzt suchen. Und unbedingt auf den Bewertungsportalen eine gute Bewertung abgeben und ausdrücklich reinschreiben, daß es dabei um Borreliose ging.

Schwindel hatte ich auch zu Anfang. Und Paßwörter kann ich mir eh nie merken. Die müssen eh alle aufgeschrieben werden. Das war auch schon vor meiner Borreliose-Erkrankung so. Ich habe absolut kein Zahlengedächtnis. Selbst bei Hausnummern tue ich mich schon schwer. Das ist aber eben so meine Natur. War schon in der Schule so, daß ich mir keine Geschichtszahlen merken konnte. Worte und Namen kann ich mir dafür besser merken, aber sinnlose Zeichenfolgen nie.

Ich finde, daß du das mit deiner Antibiose doch ganz gut hinkriegst. Daß man sich mal erbricht, mal was vergißt, das haben andere auch. Ich finde, daß man da nicht zu streng mit sich sein darf. Schließlich sind wir alle krank. Ich hoffe, daß es bei dir weiter aufwärts geht.
25.01.2019 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Nicole1968
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.295
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 679
Given 4908 thank(s) in 2054 post(s)
Beitrag #34
RE: Angst
(25.01.2019 15:44)mikky schrieb:  Und unbedingt auf den Bewertungsportalen eine gute Bewertung abgeben und ausdrücklich reinschreiben, daß es dabei um Borreliose ging.
Das ist ein zweischneidiges Schwert und ich würde es nicht tun. Ich gebe solche Daten von "Ausnahmeärzten" (wie meinen Neurologen) auch nur noch dann weiter, wenn ich mich hinreichend versichern konnte, dass die betreffende Person auch (in dem Fall) CFS bzw. hier halt Borreliose, hat.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.2019 15:58 von Markus.)
25.01.2019 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Nicole1968 , Filenada , Zotti
II Moderator II Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 78
Registriert seit: Jan 2014
Thanks: 8
Given 136 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #35
RE: Angst
(25.01.2019 15:44)mikky schrieb:  ..., daß du den bekanntmachst, auch hier im Forum.

Vorsorglich möchte ich daran erinnern, daß der Austausch über konkrete Ärzte ausschliesslich über PN statthaft ist.
Zum nachlesen nochmal die Forenregeln.
Gruß, Moderator.
25.01.2019 17:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , anfang , Nicole1968
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 8.368
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 19647
Given 23283 thank(s) in 6023 post(s)
Beitrag #36
RE: Angst
Ich sehe das mittlerweile auch wie Markus. Leider sehe ich in anderen Gruppen, wie manche Ärzte regelrecht verbraten werden, bis sie die Kassenzulassung verlieren oder diese schon vorher freiwillig abgeben. Ich würde mir das gut überlegen, meinen Hausarzt dabei evtl. zu verlieren.

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org


Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
25.01.2019 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: anfang , Zotti , Nicole1968 , Filenada
Nicole1968 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Aug 2018
Thanks: 36
Given 82 thank(s) in 33 post(s)
Beitrag #37
RE: Angst
(25.01.2019 15:44)mikky schrieb:  Ich habe absolut kein Zahlengedächtnis. Selbst bei Hausnummern tue ich mich schon schwer. Das ist aber eben so meine Natur. War schon in der Schule so, daß ich mir keine Geschichtszahlen merken konnte. Worte und Namen kann ich mir dafür besser merken, aber sinnlose Zeichenfolgen nie.

Ist bei mir eigentlich genau andersrum.. Erzähl mir deine Handynummer, und ich hab sie im Kopf... aber Namen, neee *lach*
Ich hab heute alle PW auf Zahlenkombis ändern lassen... und aufgeschrieben Rolleyes

Zitat:Ich finde, daß du das mit deiner Antibiose doch ganz gut hinkriegst. Daß man sich mal erbricht, mal was vergißt, das haben andere auch. Ich finde, daß man da nicht zu streng mit sich sein darf. Schließlich sind wir alle krank. Ich hoffe, daß es bei dir weiter aufwärts geht.

Ja, heute war es wieder einigermaßen ok... etwas Kopfschmerzen, wenig Schwindel und mal keine Übelkeit... und weiterhin das Gefühl, es wird anders, irgendwas tut sich da... ich hoffe es sooooo sehr...

Was meinen HA betrifft, bisher sind es nur Worte... ich glaube zwar, dass er tut, was er sagt, aber das bleibt abzuwarten...
Er ist kein Spezi und hat auch nicht das Wissen eines Spezis...
Also erstmal schauen, wie es weitergeht und wie weit er mitmacht Icon_winken3
25.01.2019 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: mikky
Nicole1968 Offline
Member
***

Beiträge: 50
Registriert seit: Aug 2018
Thanks: 36
Given 82 thank(s) in 33 post(s)
Beitrag #38
RE: Angst
Tag 14

keine Übelkeit mehr und fast keine Kopfschmerzen mehr...

Dafür reagiert seit heute meine Haut...

erst leicht gerötet, hat ziemlich gejuckt (drei verschiedene Stellen und unterschiedlich groß)... hab natürlich gekratzt, bzw. gerieben... und jetzt sieht es aus wie Neurodermitis, leicht aufgekratzt und brennt... dafür juckts erstmal nicht mehr Confused

Juckt noch an mehreren Stellen, wo ich jetzt kühle, statt zu kratzen... voll nervig Sad
27.01.2019 20:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mikky Offline
Senior Member
****

Beiträge: 394
Registriert seit: Feb 2017
Thanks: 905
Given 568 thank(s) in 238 post(s)
Beitrag #39
RE: Angst
Ich hatte damals auch einen Hausausschlag: lauter rote, juckende Punkte auf Brust, Bauch und Rücken. Das ist aber nach ein paar Tagen schon wieder weggegangen. Kratzen würde ich aber nicht.
28.01.2019 18:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.027
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12004
Given 4248 thank(s) in 1451 post(s)
Beitrag #40
RE: Angst
Bei mir ist das mit der Haut unter Ab ziemlich schlimm geworden, wenn es sich bei dir nicht bessert solltest Du zum Hautarzt gehen. Ich hatte Ekzeme die man von Ab bekommen kann wie der Hautarzt sagte und habe dagegen dann eine Salbe bekommen, die hat geholfen.
Viel Glück weiter. Wie lange soll die Therapie denn noch gehen ??
Ich stell jetzt hier meine Einnahmetips zu Ab nochmal ein, einiges kennst Du schon.
Zitat:Bei Tetracyclinen,wie Doxy und Mino nicht in die Sonne gehen und kein Calcium oder andere Mineralien (Magnesium, Eisen, Zink, Aluminium) drei Stunden vorher oder nachher zu sich nehmen. Also auch keine Milch oder Käse, manche Mineralwasser). Mineralien können die Resorption von Tetracyclinen im Darm bis zu 50 % mindern.
Den Darm (das gilt für alle Ab) mit mehrmals täglich, mindestens zwei mal, Probiotika (positive Darmbakterien, gibt es in der Apo rezeptfrei) schützen, um Durchfälle zu vermeiden. z.B. Omni Biotic 10, Mutaflor . Es gibt aber noch viele andere Produkte. Das ist ganz wichtig. Umso länger die Therapie umso mehr braucht man davon.
Antibiotika töten nicht nur die schlechten Bakterien, ein paar Gute (Darmbakterien besonders) bleiben als Kollateralschaden, meist mit auf der Strecke. Bei der Einnahme darauf achten, dass man einen Abstand von mind. 3 Stunden zu den Ab einhält(also vor -und nach-), sonst werden die guten Bakterien vom Ab sofort vernichtet und man nimmt die teuren Sachen, ganz umsonst.
Vor der Einnahme des Ab (bei Tetras hab ich immer trockenes Brot gegessen) am besten etwas essen, viel trinken hinterher, und nicht direkt vor dem hinlegen einnehmen, also ca. ein bis zwei Stunden davor. Zum Schutz für Speiseröhre und Magen. Wer einen wirklich guten Magen hat kann auf das vorherige essen verzichten.
Während Ab auf Zucker verzichten, um einem Pilzbefall gutmöglichst vorzubeugen. Vor allem bei langen Therapien.
Bei Durchfällen Dr. Woltz Darmflora plus select nehmen oder wenn schlimmer ein hefeprodukt z.B. Yommogi.
Wenn die Therapie nur zwei Wochen geplant ist und der Darm mitmacht würde ich evtl. sogar die Probiotika auch erst hinterher nehmen, sonst gleich damit anfangen.
ich hab immer was gegessen vor den Ab, eben trockenes Brot oder Haferflocken mit Wasser (das hilft dem Magen), auch wenn etwas Calcium drin ist. Wenn der Magen sich nicht einpendelt, bevor man ihn kaputt macht, kann man zwei Stunden vorher einen Magenschoner nehmen, aber nur dann.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.2019 14:11 von borrärger.)
29.01.2019 14:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste