#61

(13.02.2019, 13:17)Nicole1968 schrieb:  Zu dem ganzen Übel weiß ich seit ein paar Tagen, dass ich mich von meiner Hündin nach fast 16 Jahren langsam verabschieden muß... mir kann keiner sagen, ob uns noch Tage oder vielleicht Wochen bleiben Sad

Nutze die Zeit mit Deiner Hündin!
Kann mir vorstellen, dass es schwierig ist sie "los zu lassen", denn vierbeinige Freunde schenken uns bedingungslose Liebe.

LG Zuvi
Zitieren
Thanks given by: Nicole1968
#62

Hallihallo, ich mal wieder...

Nachdem ich letzte Woche Donnerstag Abend plötzlich über 40 Fieber bekam, mußte ich dann doch mal zuhause bleiben.. Zusätzlich hatte ich ziemlich starke Kopfschmerzen und auch wieder mehr Gelenkschmerzen... Das ging tatsächlich bis Sonntag so, erst Montag war ich unter 39 und hatte deutlich weniger Gelekschmerzen und auch kaum noch Kopfschmerzen.

Heute bin ich Fieberfrei, dafür schwankt mein Kreislauf total... vor einer Stunde hatte ich noch 140/95 und Puls von 98,... jetzt bin ich bei 104/70 und Puls von 76... gefällt mir beides nicht wirklich... und meine Augen spinnen auch, kann trotz Lesebrille nicht richtig gucken HuhHuh
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#63

So, ich dachte mir, ich melde mich mal wieder...

Ich habe jetzt den 5. Tag kein AB, weil ich so dolle Übelkeit hatte, dass ich es sofort wieder ausgespuckt hatte.. und mein Doc meinte, ich soll mal jetzt am Wochenende Pause machen.

Und was soll ich sagen, die Schmerzen sind wieder viel extremer da... sowol in den Beinen, als auch in den Armen/Schultern... fast so wie vor dem AB.... so schnell finde ich erschreckend... Confused

Zumindest weiß ich jetzt aber, dass es was gebracht hatte... ausserdem war mir aufgefallen, wie dünne Knie ich eigentlich habe, mir war nicht bewußt, dass diese geschwollen waren (waren weder rot, noch heiß, nur schmerzhaft)...

Nun will ich es morgen wieder versuchen, in der Hoffnung, dass es drin bleibt... ansosten bleibt mir wohl nur ein Wechsel auf ein anderes AB...
Ich weiß nur noch nicht, was ich dann nehmen möchte,... ich lese die letzten Tage schon wieder fleißig, was anderen so geholfen hat... wenn ich meinem Doc das dann erzähle, wird er mir das schon geben denke/hoffe ich...

Mein Doc will aber mindestens bis Mittwoch warten, da er dann nochmal Blutbild macht, vor allem Leberwerte... um zu sehen, ob das Doxy da wenigstens nichts angerichtet hat...

Zum einen Mies, dass es mir wieder viel schlechter geht, zum anderen gut, dass es mir denn doch so viel geholfen hatte...
Zitieren
Thanks given by: Zotti , Zuversichtliche , Nala , fischera
#64

Hallo Nicole1968,
ich wollte dir bloß einmal sagen, daß ich das echt toll finde, wie du das alles durchziehst und was für eine Geduld du aufbringst und vor allem auch deine Bereitschaft, Rückschläge zu ertragen und trotzdem nicht aufzugeben. Und das alles, obwohl du dich hier als Angstpatientin vorgestellt hast. Da könnte so manch einer von dir was lernen.

Bezüglich deiner Überlegung, das AB zu wechseln, ist es sehr schwierig, hier Ratschläge zu geben. Ich persönlich habe mit Mino sehr gute Erfahrungen gemacht. Das ist dem Doxy recht ähnlich, ich habe es aber wesentlich besser vertragen als Doxy. Allerdings gibt es hier auch Leute, die das genaue Gegenteil erlebt haben und Doxy viel besser vertragen haben als Mino. Insofern bleibt nicht viel übrig, als es auszuprobieren. Wenn du dich traust, würde ich auch mal über eine Kombi aus verschiedenen AB's nachdenken. Meistens wirkt das viel besser als eine Monotherapie.

Wer Links zu den 4 mir bekannten Spezis haben möchte, kann mich per Email anschreiben, nicht mehr per PN.

Meine Geschichte:
https://documentcloud.adobe.com/link/tra...21bc996a12
Zitieren
Thanks given by:
#65

Hallo mikky, danke für deine Antwort...

Also ich mußte das Doxy jetzt tatsächlich absetzen, da ich es jedesmal eine halbe Stunde nach der Einnahme wieder erbrochen habe... Ich bin also seit Ende letzter Woche ohne AB... habe wieder extreme Schmerzen und meine Zunge ist inzwischen total kaputt...

Jetzt soll ich erstmal Amphotericin B Lutschtabletten für meine Zunge nehmen... ist auch ein AB Confused und hat Nebenwirkungen... hatte jetzt die Packungsbeilage gelesen, weil ich dachte, dass ist was harmloses ConfusedConfused
Denke, ich werde das ab morgen "unter Aufsicht" auf Arbeit nehmen, muß ich ja...

Und dann war ich heute beim Doc, Blutwerte sind zum Glück alle super.

Ab nächsten Montag werde ich Ceftriaxon i.V. anfangen ... muß mich da aber echt zu überwinden (und hoffe, dass mich mein Mut nicht verlässt und ich nicht nicht hingehe) und habe mich soweit abgesichert, dass ich nach der Infusion nur schnell nach Hause muß (5 Minuten im Auto) und dann mindestens 6 - 8 Std nicht alleine sein werde. Meine Tochter wird den ganzen Tag bei mir sein und weiß bescheid und würde sofort reagieren, wenn was passiert.. ich vertraue ihr, sie ist Krankenschwester.

Bin ich jetzt blöd? Wieso steht da Amphotericin B, statt wie getippt A m p h o - M o r o n a l ?? Das ist ja wie die blöde Autokorrektur beim Handy HuhHuh
Zitieren
Thanks given by:
#66

A m p h o - M o r o n a l ist ein Mittel gegen Candida und soweit ich weiß, kein Antibiotika.
Hatte ich auch schon nehmen müssen, da ich nen Candida von AB bekommen habe.
Die Lutschtabletten haben gut geholfen, hab jedoch noch zusätzlich ne Mundspülung genommen.

Ich kann es gut nachvollziehen, dass Du schaust, dass jemand in Deiner Nähe ist, wenn Du ein Antibiotika zum ersten Mal bekommst.
Auch ich habe einen riesen Respekt vor Antibiotika und nehme die erste Tablette, wenn die nächsten Stunden jemand dabei ist. Klar weiß ich aus rationaler Sicht, dass dies übertrieben ist - aber wenn dadurch meine Angst gegenüber Antibiotika kleiner wird, dann ist es ein für mich gangbarer Weg. Es ist eben der Weg, der für mich geeignet ist - und besser, als das Antibiotika nicht zu nehmen. :-)

Bei A m p h o - M o r o n a l Lutschtabletten hatte ich jedoch keine Bedenken.
Zitieren
Thanks given by:
#67

(07.03.2019, 19:47)Nicole1968 schrieb:  Bin ich jetzt blöd? Wieso steht da Amphotericin B, statt wie getippt A m p h o - M o r o n a l ?? Das ist ja wie die blöde Autokorrektur beim Handy HuhHuh

Zu Deinem Medikament konkret: https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...0#pid64490
Und hier allgemein mit Hintergrunderklärung: https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...85#pid4985

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , micci , Nicole1968 , Zotti
#68

Zitat Nicole
"Ab nächsten Montag werde ich Ceftriaxon i.V. anfangen ... muß mich da aber echt zu überwinden (und hoffe, dass mich mein Mut nicht verlässt und ich nicht nicht hingehe)…."
Liebe Nicole, halte doch bitte Deinen Mut gut fest, Angst ist kein guter Ratgeber. Freue Dich, dass Du das Ceftriaxon bekommst und auch, wenn Du Reaktionen spüren solltest. Man kann diese für die Richtigkeit der Therapie deuten. Ich bin dafür ein Beispiel. Nun wünsche ich Dir sehr, dass Du die gleichen Erfahrungen sammeln kannst.
LG Biblio
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , mikky
#69

(07.03.2019, 21:25)Zuversichtliche schrieb:  Auch ich habe einen riesen Respekt vor Antibiotika und nehme die erste Tablette, wenn die nächsten Stunden jemand dabei ist. Klar weiß ich aus rationaler Sicht, dass dies übertrieben ist - aber wenn dadurch meine Angst gegenüber Antibiotika kleiner wird, dann ist es ein für mich gangbarer Weg. Es ist eben der Weg, der für mich geeignet ist - und besser, als das Antibiotika nicht zu nehmen. :-)

Das hätte ich genauso schreiben können :-) Schön, dass es nicht nur mir so geht. Danke Zuversichtliche.

Danke Filenada für die Info :-)

Danke Biblio, ich hoffe so sehr, dass es was bringt...
Hatte ja beim Doxy auch solche Angst und ich habe mich überwunden (auch durch gutes Zureden hier im Forum) und es hat was bewirkt... wobei ich Doxy ja schon kannte von anderen Infekten aber nur über 10 Tage dann...
Ich denke nur, i.V. und ein mir unbekanntes AB ist noch mal ´ne andere Nummer und ich habe so wahnsinnige Angst vor Nebenwirkungen.
Ich versuche mir schon die ganze Zeit, es "schön zu reden" so im Sinne von das hilft bestimmt was, wird schon irgendwie positiv wirken, Nebenwirkungen muß ich ja nicht haben, Herxe sind willkommen, wie schön wäre es, wenn ich wieder deutlich weniger Schmerzen habe, oder vielleicht ja sogar mal zwischendurch gar keine, usw...
Zitieren
Thanks given by:
#70

Huhu,

habe mich gestern überwunden und mit dem Cef i.V. angefangen...

Gestern bin ich danach ganz normal nach Hause gefahren, also zu meiner Tochter, bis nachmittags war alles gut... dann kam beim Einkaufem plötzlich massiver Schwindel, bin ganz schlimm Karrussel gefahren... ich glaube so ´ne viertel Stunde, dann ging es wieder... mehr ist nicht passiert.

Heute war mir während der Infusion schon komisch.... zum Ende hin war mir total heiß, ich habe geglüht im Gesicht und ich war sooooo müde. Daraufhin wurde Blutdruck gemessen.. und der war sehr hoch ... 200/100, Puls erhöht, Sättigung ok, und/aber ich war total ruhig, war sooooo müde... mußte dann da einige Zeit liegen, nach 20 Minuten war der Blutdruck dann bei 145/90 und Puls und Sättigung ok...
ich wurde dann von einer Sprechstundenhilfe nach Hause gefahren.

Ich fühle mich komisch und kämpfe echt mit Panik und ich bekomme Kopfschmerzen jetzt :-/

Kennt das jemand mit dem hohen Blutdruck nach Infusion??
Zitieren
Thanks given by: mikky


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste