Antwort schreiben 
Kombination Ceftraixon+Cefotaxim+Tinidazol+Rifampicin+?
Verfasser Nachricht
nt_grizzly Offline
Member
***

Beiträge: 114
Registriert seit: Apr 2018
Thanks: 3
Given 44 thank(s) in 32 post(s)
Beitrag #31
RE: Kombination Ceftraixon+Cefotaxim+Tinidazol+Rifampicin+?
Nachdem ich vorgestern bei meinem Borreliose Spezi war und er mir weiterhin zu der Kombi Ceftriaxon+Cefotaxim+Tinidazol (+Azithromycin) rät, obwohl ich darunter wieder einen starken Grippeschub hatte (im 28 Tage Rhymtus, wobei der letzte, nach Doxy+Azi+Hydroxy+gepulst Metro ausgefallen ist) und ansonsten nicht wirklich eine Besserung verspürt habe, eher starke Nebenwirkungen beziehungsweise durch das Tinidazol irgendwann das Gefühl, dass alle meine Zellen einfach nur 'schreien', 'hör auf, ich bin schon total kaputt', frage ich mich, ob es sein kann, dass ich einfach zu den Betroffenen gehöre, bei denen ein AB nach einmaligem Absetzen, nicht mehr anschlägt. (Ich hatte letztes Jahr ja schon einmal 6 Monate Ceftriaxon genommen in diversen Kombinationen.)

Wer von euch hat denn überhaupt positive Erfahrungen gemacht mit Ceftriaxon? Und ist Cefotaxim gleichwertig? Dann macht es vielleicht Sinn in den sauren Apfel zu beißen und mich zweimal am Tag an den Tropf zu hängen.

Ich soll jetzt die Dosis auf 4g Ceftriaxon + 4g Cefotaxim in einer Dosis am Tage erhöhen. Das kommt mir schon ziemlich extrem vor. Hat das jemand von euch schon einmal so gehört?

Lieben Dank für die Hilfe!
09.03.2019 20:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste