Antwort schreiben 
Minocyclin - Nebenwirkungen oder Herx?
Verfasser Nachricht
Ratsuchender Offline
Junior Member
**

Beiträge: 13
Registriert seit: Nov 2018
Thanks: 12
Given 4 thank(s) in 3 post(s)
Beitrag #1
Minocyclin - Nebenwirkungen oder Herx?
Hallo zusammen,

seit drei Tagen nehme ich Mino, zunächst nur 50 mg morgens.
Nach der ersten Einnahme haben sich bei mir bereits nach einer Stunde Kopfschmerzen entwickelt, die zum Abend hin stärker werden.

Kopfschmerzen hatte ich in den letzten 2 Wochen nicht mehr, zuvor jedoch einen Dauerkopfschmerz.

Ich frage mich gerade, ob es eine Herx sein kann, die so schnell eingesetzt hat oder eine Nebenwirkung vom Mino?
Nach dem Lesen der Backungsbeilage habe ich Befürchtungen, dass ggfs. eine Hirndrucksteigerung dafür verantwortlich ist - mit der wohl überhaupt nicht zu Spaßen ist!

Soweit ich das gelesen habe, ist diese nicht wirklich leicht zu diagnostizieren. Es würde also auf das Absetzen des Mino hinauslaufen.

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß Rat?

Viele Grüße
Ratsuchender
14.01.2019 21:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jane17 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Nov 2017
Thanks: 2
Given 43 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #2
RE: Minocyclin - Nebenwirkungen oder Herx?
Hallo Ratsuchender,

ich habe vor einer guten Woche auch mit Mino angefangen und hatte ebenfalls in den ersten Tagen mit Kopfschmerzen zu tun. Die sind mittlerweile deutlich besser geworden.

Bei mir war es auch so, daß ich mich nach einer guten Stunde erst mal recht seltsam gefühlt habe (irgendwie benommen, läßt sich schwer beschreiben) und dann die Kopfschmerzen zunahmen.

Bei einer Hirndrucksteigerung müßte es - soweit ich weiß - auch zu Erbrechen kommen, außerdem dann auch zu Bewußtseinsstörungen, Puls wird langsamer ... Bei entsprechendem Verdacht würden meines Wissens nach die Augen untersucht, da es bei einer Hirndrucksteigerung hier zu Auffälligkeiten kommen würde.

Hast Du denn noch andere Symptome, die seit der Einnahme aufgetreten sind?

Da hier von uns keiner beurteilen kann, was die wirkliche Ursache für die Kopfschmerzen ist, würde ich Dir trotzdem raten, Dich an Deinen Arzt zu wenden und das abklären zu lassen. Und sei es nur, um Dich zu beruhigen.

LG
jane
15.01.2019 07:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: micci
Ratsuchender Offline
Junior Member
**

Beiträge: 13
Registriert seit: Nov 2018
Thanks: 12
Given 4 thank(s) in 3 post(s)
Beitrag #3
RE: Minocyclin - Nebenwirkungen oder Herx?
Hallo Jane,

Dein Beitrag und der Besuch beim Arzt haben mich beruhigt. Der Kopfschmerz / -druck ist zwar immer noch da, aber schon etwas besser und ist zumindest morgens verschwunden. Über den Tag baut er sich auf und nimmt gegen Abend zu.
Ob das jetzt freigesetzte Toxine sind, Nebenwirkungen vom AB oder vielleicht sogar was ganz anderes... Ich werde mal schauen, wie es sich in den nächsten Tagen entwickelt!

Danke für Deine Antwort!

Viele Grüße
Ratsuchender
16.01.2019 21:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.095
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12615
Given 4435 thank(s) in 1506 post(s)
Beitrag #4
RE: Minocyclin - Nebenwirkungen oder Herx?
(15.01.2019 07:10)jane17 schrieb:  Bei entsprechendem Verdacht würden meines Wissens nach die Augen untersucht, da es bei einer Hirndrucksteigerung hier zu Auffälligkeiten kommen würde.
Das wusste ich selbst nicht dass man den sogenannten Pseudotumor Cerebri, der unter Mino entstehen kann über eine Augenuntersuchung mit nachweisen kann.
https://www.holy-shit-i-am-sick.de/die-u...r-cerebri/
Ich habe Mino am Anfang ganz schlecht vertragen ich brauchte mehrere Anläufe und dann zwei Wochen einschleichen bis ich die volle Dosis nehmen konnte. Ich bin schon nach den ersten 50mg ins Kh gerannt. Ich konnte fast nichts mehr sehen, kaum ein Taxi winken auf der Strasse. Ich glaubte an diesen Pseudotumor. Ich habe mir dann Nervenwasser entnehmen lassen und es war alles i.O.
Ein bekannter Spezie sagte auf einem Vortrag dass er bei starken Kofschmerzen abgesetzt hätte, er hätte also bei mir umsonst abgesetzt, das habe ich dann aber erst mal eh gemacht und später einen neuen Versuch gewagt, igendwann ging es dann. Es traten die seltsamsten symptome auf, ganz abgesehn vom Kopfweh.
Damals glaubte ich dass es NW sind, heute denke ich eher dass es doch Herx waren, denn ich war sehr sehr krank. Letzendlich weiß man das nicht genau. Schön langsam machen beim einschleichen wenn es zu schlimm wird zur Not auch nochmal mit der Dosis zurück.
Jetzt kennt mein Körper das Medi und ich nehme Mino wie Smarties. Mino hat mir sehr gut geholfen.
Ich dachte zwei Stunden nach der Einnahme " jetzt werde ich gesund " fing an wie verrückt zu putzen, was ich endlich konnte und am nächsten Tag bin ich ins KKh gerannt.
Viel Glück für Dich Ratsuchender dass es bei Dir so schnell gut wird wie bei jane.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.01.2019 00:44 von borrärger.)
16.01.2019 22:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Hydrangea , Ratsuchender
jane17 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 35
Registriert seit: Nov 2017
Thanks: 2
Given 43 thank(s) in 19 post(s)
Beitrag #5
RE: Minocyclin - Nebenwirkungen oder Herx?
@ Ratsuchender: Schön, daß ich Dich ein wenig beruhigen konnte. Ich drücke Dir die Daumen, daß die Kopfschmerzen weiter zurückgehen.

Allerdings ist es auch bei mir so, daß es Tage gibt, wo diese einfach wieder stärker sind. Ich habe aber beschlossen, daß ich die AB auf keinen Falle reduzieren werde. Mag sein, daß es mir (mal mehr, mal weniger) mies geht, dann soll es aber bitte den Borrelien auch mies gehen! Die dürfen gerne mit mir leiden!

@ borrärger: Das mit den Sehstörungen im Zusammenhang mit den Kopfschmerzen finde ich interessant. Vor einigen Jahren (noch lange bevor ich wußte, daß ich Borreliose habe) hatte ich wochenlang massive Kopfschmerzen. Als mir dann auch noch bewußt wurde, daß ich Dinge links neben mir auf einmal nicht mehr wahrgenommen habe, ist alles mögliche abgeklärt worden. Die Gesichtsfeldeinschränkungen links waren (und sind immer noch) deutlich vorhanden, schwanken aber. Im Krankenhaus wurde damals wirklich alles rund um die Augen untersucht, das Einzige, was als Diagnose blieb, war eine Hirnzyste, die aber lt. Neurologen nicht für die Augenprobleme verantwortlich sein konnte. Nun frage ich mich, ob nicht damals schon Borre und Co. da zumindest mit reingespielt haben.

Auch heute noch gibt es bei mir eine "Symptomkette", die mit Kopfschmerzen zusammenhängt: (plötzlich auftretende) Verspannungen im Nacken - Kopfschmerzen - Sehstörungen - Schmerzen und Schwellung im linken Lymphknoten im Hals - Tinnitus - Druckgefühl hinter dem linken Auge. Es tritt nicht immer alles und dann auch gleich stark auf, aber irgendwie hängen diese Symptome zusammen. Und alles immer auf der linken Seite. Bin mal gespannt, ob das mit Mino besser wird. Nach Ceftriaxon wurde das alles zwar besser, kam dann aber im Herbst letzten Jahres wieder.

LG
jane
17.01.2019 10:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Ratsuchender
Inslebenzurück Offline
Junior Member
**

Beiträge: 3
Registriert seit: Mar 2019
Thanks: 0
Given 0 thank(s) in 0 post(s)
Beitrag #6
RE: Minocyclin - Nebenwirkungen oder Herx?
Hallo Jane, deine Symptome sind wie ein Zwilling für mich. Herx ist normal wenn zuviele Bakterien abgetötet werden und das verursacht Toxine welche der Körper erst mal abbauen muss. Du solltest unbedingt Bentonit/Zeolit/Algen oder ähnlich zu dir nehmen um die Giftstoffe zu binden und abzuführen. Darmflora schützen mit einem Probiotika wäre auch ganz wichtig . Viel Glück und guten Erfolg.
Grüsschen
Gabriella
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.03.2019 11:54 von Inslebenzurück.)
03.03.2019 11:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste