Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Plötzlich hoher BD
#31

(22.01.2020, 08:16)Ixodes schrieb:  nennt man hypertensive Entgleisung. Hattest du sonst noch Beschwerden wie Verschwommensehen?

Bei mir reicht manchmal das Lesen eines Posts im Forum, dass mein Blutdruck in die Höhe geht Tongue Aber ehrlich gesagt, ich laufe auch nicht mit einem Blutdruckgerät rum. Last not least - die Selbstmessgeräte messen auch oft nicht richtig. War mal auf einem Workshop für Jugendliche und war das "Opfer" bei dem Blutdruck gemessen wurde So schnellen Wechsel, innerhalb zweier Messungen und zwar ohne dass ich mich bewegt hätte, hatte ich noch nie. SIe lagen zwischen 100 und 150 als oberen Wert Tongue .

Nichtsdestotrotz ständig hohe Blutdruckwerte sollten unabhängig von der Ursache ärztlicherseits kontrolliert werden und natürlich sollte auch nach den Ursachen gefahndet werden. Hierfür kann man den Arzt nach verschiedenen Dingen fragen, ob der dann was draus macht ist eine andere Sache. Zwingen kann man ihn nicht. Daher gut vorbereiten, dass man nicht gleich mit abgesägten Hosen dasteht.

Ich meine das ist Klaus Thread und ich denke, er ist da gut im Bilde.

Blondangel, ist denke es ist gut, wenn du mit deinen Problemen nicht in zu viele verschiedene Threads gehst, da geht ansonsten viel unter und Antworten fangen an sich zu überschneiden, dann wird es schnell unübersichtlich nicht nur für sich selbst sondern auch für andere. Nix für ungut.

Grüße vom Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by:
#32

Wenn man häufiger Entgleisungen hat, dann sollte man Nitro für den Notfall mit sich führen.

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
Zitieren
Thanks given by:
#33

(22.01.2020, 10:59)Ixodes schrieb:  Wenn man häufiger Entgleisungen hat, dann sollte man Nitro für den Notfall mit sich führen.

Wenn man häufiger Entgleisungen hat, sollte man zum Arzt gehen und die weitere Vorgehensweise absprechen! Was ein Notfall ist und ab wann es tatsächlich eine Entgleisung ist, lässt sich hier schwerlich für andere beurteilen. Ixodes, medizinische Beratung kann hier nicht stattfinden. Wenn man schon Nitro verschrieben bekommen hat, ist es selbstredend es mit sich zu führen.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: Filenada
#34

Hallo urmel57,

Ich habe es in der Klinik so gelernt, dass eine Entgleisung ab 180 systolisch ist.
Es gibt auch noch andere Notfallmedikamente, aber die können mit Nitro eine Wechselwirkung haben. Kalziumantagonisten beispielsweise. Und was ein Notfall ist, das merkt man schon.

(22.01.2020, 11:10)urmel57 schrieb:  Ixodes, medizinische Beratung kann hier nicht stattfinden

Hier geht es doch in fast jedem Thema um medizinische Beratung?
Anscheinend ist es entscheidend wie offensichtlich es ist. Confused

Liebe Grüße, Ixodes

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.
Zitieren
Thanks given by:
#35

(22.01.2020, 09:39)Markus schrieb:  So ein Blutdruck ist beim Treppensteigen oder so doch ganz normal.

Oder durch Schreck, Stress etc...genauso sagte das der Kardio auch.
Es war ja auch nur ein Wert von 79 Messwerten innerhalb 24 Std. so.
Minimum war 97.

Weitere Beschwerden hatte ich keine.

Ich vertraue da dem Arzt, das alles i.O. ist.
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#36

(22.01.2020, 11:15)Ixodes schrieb:  Hallo urmel57,


(22.01.2020, 11:10)urmel57 schrieb:  Ixodes, medizinische Beratung kann hier nicht stattfinden

Hier geht es doch in fast jedem Thema um medizinische Beratung?
Anscheinend ist es entscheidend wie offensichtlich es ist. Confused

Liebe Grüße, Ixodes

Eigentlich ist das ganz einfach. Direkte und konkrete medizinische Beratung kann und darf von Laien und/ oder auf diesem Wege nicht gegeben werden. Das steht auch ganz fett hier im Forum in der Landingspage.

Wenn du schreibst: "Du sollst dies oder das Medikament nehmen", ist es eben was anderes als wenn du schreibst, "ich rate dir das Medikament, was du bekommen hast, immer mitzuführen." Stell dir vor jemand käme auch die Idee, zu meinen ein anderer hätte einen Notfall und du sagst ihm, "Oh, du sollst Nitro nehmen", hat es Null Nährwert, wenn er keines mitführt. Du meinst ja sicherlich nicht, dass ein anderer ihm was von seinem abgeben soll, wenn er gerade welches dabei hat, weil du irgendwo aufgeschnappt hast, dass das eine Krise sei? Kommt aber fast so rüber. Du siehst ja selbst, dass es da auch zu Wechselwirkungen und Nebenwirkungen kommen kann, das lässt sich hier doch überhaupt nicht abfangen. Das sollten Arzt und Apotheker klären, im schlimmsten Fall der Notdienst und nicht Patienten in einem Patientenforum. Ob er das sollte oder aus bestimmten Gründen eben nicht, können wir doch überhaupt nicht beurteilen.

Anders sieht es mit Erfahrungsaustausch aus, wenn einer schreibt, was er in einem konkreten Fall gemacht hat oder wenn er Anregungen gibt, was jemand den Arzt fragen könnte, was man vielleicht selbst vermuten oder bei sich selbst tun würde etc. In der Tat kommt es dann auch die Formulierung und Fragestellung an. Man kann auch Leitlinien oder wissenschafltiche Seiten verlinken oder was manche dafür halten. Über deren Inhalten kann man ja durchaus diskutieren und Meinungen dazu haben.

Wie auch immer: mit konkreten medizinischen Empfehlungen kannst du selbst in Teufels Küche kommen, denn auch wenn hier die Anmeldung im Forum anonym ist, ist es kein rechtsfreier Raum und als User kann man in einem Schadensfall dann auch belangt werden.

Wenn du also schreiben würdest: Ich habe in einer Klink gehört, dass ein Blutdruck über 180 immer eine Krise ist und ich soll dafür Nitro mit mir führen, dann wäre das komplett im Rahmen des Erfahrungsaustauschs. Ohne eigene Erfahrung und ohne Bezug auf Literatur wird es eben schwierig im Rahmen der Selbsthilfe.



Vielleicht trennt der Moderator dieses Thema noch ab, es wird nun doch ein wenig Off-Topic.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by: Zotti , Nala , Filenada
#37

Leider habe ich wieder zu hohe Werte, besonders der untere ist oft zu hoch.

Längere Zeit war er mit Candesratan 16mg gut eingestellt.

Seit wenigen Wochen geht der untere mal auf bis 97, der obere beibt meist unter 140.
Nach Absprache mit dem Kardio soll ich jetzt noch 8mg dazu nehmen.

Bisher merke ich keine Veränderung, aber die Borre Symptome sind aktuell schlimm.

Erhöht DSF den BD ?

Ich glaube ja an die Borre als Ursache. Die Ärzte behandeln, wenn, nur symptombezogen.

Wer hat auch solche Schwankungen ?

Gruß
Klaus
Zitieren
Thanks given by:
#38

Hallo Klaus, 

ich hatte diese extremen Blutdruckschwankungen während meines letzten schlimmen Schubes; 

Ich habe damals mehrmals am Tag den Blutdruck  gemessen, ich  habe aber die Daten nicht mehr; 

Ich wünsche Dir gute Besserung;

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: micci , Klaus


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste