Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


France Lyme - Aktuelle Situation
#21

Zitat: Für meinen Teil habe ich über viele Jahre mit mehr oder weniger Erfolg bereits einiges erledigt - nun wende ich mich vermehrt wieder anderen schönen Dingen zu (die zum Glück wieder alle gehen) und erwarte, dass sich nun auch mal andere verantwortlich engagieren,

Aus #9
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid151908

Danke
für viele Jahre super Engagement.
OnLyme-aktion.org hatte mit seinen Vorstandsmitgliedern bis heute mehr als Glück.
https://onlyme-aktion.org/wer-wir-sind/d...orstellen/
https://onlyme-aktion.org/patientenverei...en-helfen/

https://onlyme-aktion.org/borreliose-onl...msnutzung/

Aus 2012 (#7)
Mitglieder und Benutzer, immer so ein zweischneidiges Schwert für mich geblieben.
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=976

Frankreich

Zitat:Die französischen Betroffenen sind auf die Straße gegangen! Und wir mit ihnen! Association Lyme sans Frontières hatte zur Demonstration aufgerufen und viele kamen. Auch Mitglieder der OnLyme-Aktion-Bewegung. Nicht umsonst trägt das Aktionsbündnis den Begriff „Aktion“ im Namen. OnLyme-Aktion.org arbeitet ebenfalls an der Vorbereitung einer Demonstration, die von bundesweiten Aktionen flankiert werden wird. Wir werden an dieser Stelle darüber berichten!
Aus und mehr
https://onlyme-aktion.org/mitmachen/aktuelle-aktionen/
Zitieren
Thanks given by:
#22

Mari, meine Antwort gehörte wohl besser in die Quatschecke, aber hier will ich wenigstens vermerken, dass ich schon als Baby ruhig und geduldig gewesen sein soll. Jetzt aber spielt wohl mehr eine Rolle, dass ich provoziert bin. Etliche Jahre meines Lebens waren ziemlich eingeschränkt. Was hätte ich alles machen können??? Nun, ich bin lange geduldig, aber ab einem bestimmten Zeitpunkt muss man konsequent werden, oder? Ob Altersstarrsinn oder nicht, ich wollte gern noch erleben, dass bestimmte Leute sich noch korrigieren müssen. Darum versuche ich eben, jede Gelegenheit zu nutzen, was ich Euch auch empfehle für Euch, das Forum und alle.
Liebe Grüße
biblio
Zitieren
Thanks given by: mari , Towanda
#23

Sag ich doch, Lady biblio:

Du bist eine Wucht. *grinst*

Und falls es doch bei dir Altersstarrsinn wäre: Den will ich dann auch bekommen. *lacht schallend*

Mach weiter so.
Zitieren
Thanks given by:
#24

@ fischera:

Saugut finde ich übrigens bei dir, dass du die fridays for future in deine Fußzeile fest aufgenommen hast! Wer weiter denkt als bis zum eigenen Tellerrand, der erkennt den Zusammenhang damit zu unserer Krankheit auch.

Einfach mal ein "Sonder-Danke" für dich.
Zitieren
Thanks given by:
#25

zu #24
es fruchtet leider noch nicht.
2 Stunden alt, Link 1
https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-0...haltigkeit
https://www.spiegel.de/wirtschaft/untern...50365.html
Zitieren
Thanks given by:
#26

... Bald, fischera,

werden noch die Dümmsten begreifen, dass

- Ausbeutung der Natur nicht grenzenlos geht,
- nicht nur politische und wissenschaftliche "Ideen" gefragt sind, jedoch auch
- individueller Verzicht auf Flugreisen, sonstigen Individualverkehr, unnötige "Luxuskarren/-behausungen",
- wir uns viele unserer "Zivilisationskrankheiten" selber machen,
- manche "Dummen" viel zu lange "Geld zur Arbeit mitbrachten" (z. B. mit überzogen langen Anfahrten und zu viel sozial ungerechter Bescheidenheit),
- ganze Sozialsysteme dieses bisher so elitär orientierte Denken auch nicht dauerhaft aushalten usw.

Wenn sich die Menschheit nicht "von oben her" (Meinungs-Führer/Lenkungs-Instanzen") und "von unten her" (wir als Einzelne) gravierend ändert, werden wir uns über die Anerkennung unserer "Seuche" auch keine Gedanken mehr machen müssen. Denn dann schüttelt die Erde uns "als Läuse in ihrem Pelz" sehr bald ab... Danach bleiben die Kleinstlebewesen übrig, und die Evolution kann vielleicht neu beginnen - enn die Erde sich von uns erholt hat.

Trotz unserer "Seuche" haben wir noch die Chance, das zu erleben: die Katastrophen s. o. wachsen so exponentiell, wie die Zahl der Lyme-Betroffenen das derzeit tut.

Marx sagte sinngemäß damals, die Zeit sei noch nicht gekommen für die wahrhafte kommunistische Revolution; das werde noch dauern. - Jetzt ist die Zeit wohl nah. Denn wenn sie jetzt nicht kommt, ist alles für die größeren und angeblich höher entwickelten Lebenwesen auf Erden zu spät. Der Mensch, die Krone der Schöpfung? Meines Erachtens höchstens eine Dornenkrone.

Klingt bitter? Nein, ist realistisch. Teilen, sozial verträglich leben, auch bescheiden und weit ökologischer - das ist die einzige Hoffnung und Chance.
Zitieren
Thanks given by:
#27

Pff. Mari. Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann!

Imagine a world where people with Lyme disease are diagnosed and treated correctly and go back to living their lives!
Chronic Lyme disease is real, it’s painful, scary and no one
can tell you if you’ll get better, die or somewhere in between.

Ärzte Strategie bei Borreliose:
„Delay, deny and hope you die“
Zitieren
Thanks given by:
#28

(08.08.2019, 15:27)mari schrieb:  Marx sagte sinngemäß damals, die Zeit sei noch nicht gekommen für die wahrhafte kommunistische Revolution; das werde noch dauern. - Jetzt ist die Zeit wohl nah.
Das befürchte ich auch, dass die Zeit nah ist. Schwarzbuch des Kommunismus: wohl 150 Millionen Tote. "Idee ist gut, aber Umsetzung war schlecht." Schon klar.

Ihr lasst euch da vor einen Karren spannen, der uns wahrscheinlich weit Schlimmeres einbringen wird, als eine Klimakatastrope es je könnte. Ich weiß, dass es hier niemand ernst nimmt. Aber es soll hinterher niemand sagen dürfen, man hätte es nicht wissen können.
Zitieren
Thanks given by:
#29

@ Markus:
Aha? Noch jemand, der Marx las? - Geil. Oder etwa nicht??? Aber was meinst du mit "... vor einen Karren spannen..." und "... Schlimmeres einbringen..." usw.?

@ Towanda:
Du weißt mindestens ein Stück weit, wie ich denke. Und du weißt auch, dass ich ganz und gar nicht an den Weihnachtsmann glaube. Aber ich sehe die "nackte", schreckliche Realität durchaus. Wäre das nicht so, würde ich nicht solche "apokalyptischen" Dinge sagen wie die, dass es bei stupidem "Weiter so!" verdammt schlecht um die Zukunft der Menschheit und des Planeten bestellt ist...

... Vor Tagen kam auf NDR eine Reportage über die Kapitänin Rackete und deren Flüchtlings-Rettungsaktion, ihr Team, ihre Festnahme usw. Natürlich hätte sie manche Dinge geschickter angehen können. Doch da geht es an erster Stelle um reine Humanität. Und was das heißt, wenn die nur stark eingeschränkt gilt und nur für bestimmte Personenkreise: wissen wir hier auch alle - da am eigenen Leib erlebend.

Also Kopf hoch, aber eben auch weiter denken als bis zum eigenen Tellerrand. Und nicht "kuschen" vor der "Obrigkeit"...
Zitieren
Thanks given by:
#30

Zur Erinnerung hier noch einmal das Thema, um welches es in diesem Thread hier geht: "France Lyme - Aktuelle Situation".
Alles andere bitte in anderen entsprechenden Threads/Rubriken; allgemeinpolitische Diskussionen per PN.

Gruß Moderator
Zitieren
Thanks given by: fischera , biblio


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste