Candida behandeln, ohne Nystatin etc.
#11

# Kosmo

sag mal, wegen dem Soor, hattest Du da Schmerzen im Mund oder wurde der Abstrich nur gemacht, weil Du belegte Zunge hattest. Ich frage weil ich auch seit Jahr und Tag mit belegter Zunge aufwache und das ist ja wohl nicht normal!
Wurde auch nicht besser nach meiner Candida- Bekämpfung.
Bleibt einfach beharrlich auf meiner Zunge... Dodgy
Zitieren
Thanks given by:
#12

Hi Micci,

Abstrich wurde gemacht weil ich seit einem Jahr dauernd Rachen- und Sinusentzündungen hatte und ohne abschwellendes Nasenspray eigentlich kaum leben konnte.

Wir dachten erst, dass das meine Mykoplsamen sind und hatten deshalb den Abstrich gemacht. Unter dem Mikroskop waren dann aber keine Bakterien zu erkennen, aber dafür eindeutig Pilze. Nach 2 Wochen Fluconazol brauchte ich dann auch kein Nasenspray und Rachen & Sinus waren deutlich besser.
Zitieren
Thanks given by: micci
#13

(05.11.2019, 15:57)micci schrieb:  Ich habe die Tabletten laut Packungsbeilage genommen, aber nur 3 Wochen geschafft. Die Wirkung würde ich mit Herxheimer vergleichen, denn ich hatte ziemlich heftige Reaktionen und konnte die Tabletten nicht länger einnehmen. Dann noch 5 Wochen Caprylsäure, Oreganoöl, Schwarzkümmelöl und Curcuma und ich würde behaupten, dass Candida erst einmal zurückgedrängt ist

Ich habe Herxheimer ähnliche Symptome beziehungsweise neurologische Symptome, wenn ich Oreganoöl einnehme. Also als Kapsel oder pur in Wasser (dann aber nur 1-3 Tropfen). Ist echt seltsam.
Bei Fluconazol hatte ich sie dann auch, und der Brainfog war tatsächlich das erste mal seit langem weg!
Muss nochmal testen, ob die Reaktionen immer noch auftreten beim Oreganoöl.
Soll aber ja auch Biofilme lösen (laut Horrowitz).
Zitieren
Thanks given by: Spino
#14

(05.11.2019, 09:16)Kosmo schrieb:  Hi Spino,

wenn du Flucanozol nimmt, nimmst du dann gleichzeitig weiter die Caprylsäure?

Habe meine Aufzeichnungen konsultiert: Ja, ich habe beides gleichzeitig genommen, eine Woche lang. Ich habe die Caprylsäure auch während AB-/Nystatin-Einnahme weitergenommen, mit zeitlichem Abstand zu den ABs, weil das Caprylsäure-Präparat Magnesium-/Calcium-/Zinkcaprylat enthält.

Während der Fluconazol-Einnahmen habe ich mich vitaler als sonst gefühlt - ob das wegen der Wirkung gegen Candida war oder weil es auch Effekte auf die Biofilme der Borrelien hatte, weiß ich allerdings nicht...
Zitieren
Thanks given by: Kosmo
#15

Hi Spino,

vielen Dank!

Fühle mich auf Fluconazol auch vitaler, schiebe das aber auf Candida, da denn gleich Effekt bei Caprylsäure solo hatte.

Besten Gruss
Zitieren
Thanks given by:
#16

Hallo Mitkämpfer,
kann mir bitte einer den Unterschied zwischen Caprylsäure und Monolaurin/Lauricidin erklären?
LG, Boembel
Zitieren
Thanks given by:
#17

...habe den Unterschdied selbst herausbekommen:

MCT Öl (Medium Chain Triglyceride) enthält Fettsäuren,die mittelkettig sind. Es gibt vier Arten von mittelkettigen Fettsäuren:

die Laurinsäure
die Caprinsäure
die Capylsäue
und die Capronsäure.

Die wirkungsvollsten Bestandteile des MCT Öls sind die Caprylsäure und die Caprinsäure.

Monolaurin ist ein Monoglycerid der Laurinsäure. Ein kommerzielle Produkt, welches Monolaurin enthält, heisst Lauricidin.

LG, Boembel
Zitieren
Thanks given by: micci , Spino
#18

(Pilze im Magen-Darmtrakt - https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...ht=Candida)

Mir scheint, man sollte das Thema Candida (albicans, auris etc.) wirklich mal vertiefen und alle Forums-Mitglieder und pot. Betroffene bitten, weitere Indizien und Laborwerte zu sammeln. Um hier eine brauchbare Statistik zu erstellen und die Bedeutung des Problems objektiv darstellen zu können.

Meiner Einschätzung nach besteht wahrscheinlich ein Zusammenhang zur inflationären Anwendung von Antibiotika und der wachsenden Ausbreitung des Candida bzw. pathogenen Hefepilzen, die Otto-Normalverbaucher auch dazu noch mit seiner zuckerreichen Ernährung fleissig füttert.

Die Abstriche in Kliniken fokussieren sich nur auf MRSA-Keime? Oder wird auch auf Candida etc. gescreent?!

Der Klimawandel steht zudem unter Verdacht @ auris:
https://www.scinexx.de/news/medizin/toed...mawandels/ ...Korrelation (niedrige) Körpertemperatur?

Angeblich soll auch eiweissreiche und fettreiche Nahrung (auch gute Pflanzenöle / pflanzliche Eiweisse? Kokosöl/MCT soll ja eher antifungal/antimykotisch wirken) beteiligte Fäulnisbakterien füttern und weitere Komplikationen bzw. Symptome provozieren: Candida - unklare Symptome bei Hefepilzbesiedlungen - das würde ich gerne entkräftet oder relativiert wissen und damit wenigstens die ketogene Ernährung bzw. Low-Carb, High-Fiber (Präbiotika) und moderate Protein-Ernährung (vergleiche Hadza) gesundheitlich zu rehabilitieren.

Aktuelles: https://www.google.de/search?q=candida&s...ms&tbm=nws

Eine brauchbare Infoseite?
https://crossthink-supplements.com/candida-mykose/
"Candida albicans ist ein fakultativ pathogener Hefepilz, der natürlich in der Ernährung und in kleinen Mengen im menschlichen Darm vorkommt. Candida albicans ist eine von mehr als insgesamt 200 Arten von Candida. Rund ein Dutzend davon sind schädlich wie beispielsweise auch Candida krusei, Candida tropicalis oder Candida glabrata."

Was ist hiervon zu halten (siehe Kommentar)?
https://de.wikipedia.org/wiki/Saccharomyces_boulardii
"...eine Hefe, verwandt mit Saccharomyces cerevisiae. Sie wird als probiotischer Arzneistoff zur Behandlung von Durchfall sowie vorbeugend während und nach Antibiotikagabe eingesetzt."
- https://www.google.com/search?q=candida+...+Boulardii
- https://link.springer.com/chapter/10.100...-59963-7_9 (Ökosystem Darm VIII, 1998/99)

Dazu könnte der ganzheitlich wirksame (aktive!) Bio-Milchkefir hierbei unterstützend heilsam harmonsierend wirken, wenn regelmäßig zubereitet und genossen...ebenso Rohsauerkraut.

vs. Schulmedizinischer Erkenntniswandel über Jahrzehnte

Werden eigentlich entfernte Wurmfortsätze (nach Blinddarm-OP) auch auf Pilzbefall gescreent?! Oder besser noch um eine OP abzuwenden, eine therapierbare Mykose als mgl. Ursache für die Entzündung in Betracht gezogen?!
Zitieren
Thanks given by:
#19

Ergänzung: https://www.ecosia.org/search?q=Meistertonikum

Zudem konnten im Kulturchampignon und Shiitake (beide auch roh und zusammen geniessbar) Proteine mit fungizider Wirkung nachgewiesen werden (laut Mykologe Prof. Jan Ivan Lelley). Neben dem immunmodulatorischen und antitumoralen ganzheitlichen Wirkpotential der darin enthaltenen Verbingungen aus Chitin, Beta-Glucanen und Pilzlektinen, funktional ergänzt durch weitere naturgemäß vorhandene Vitalstoffe (Vitamine, Spurenelemente etc.).

Wichtig also zu wissen, dass leckere Pilze gegen lästige Pilze wirksam sein können ;-)

Pilze (Vitamin D) und i.B. rohes Sauerkraut (Vitamin K) ergänzen sich auch optimal prä/probiotisch.
Zitieren
Thanks given by: Boembel
#20

Candida glabrata: Pilzinfektion zapft menschliche Eisenreserven zum Überleben an

Spurenelemente sind für Menschen essenziell, jedoch können hohe Konzentrationen extrem toxisch sein. Eisen beispielsweise ist Bestandteil des Hämoglobins und somit für den Sauerstofftransport im Körper unerlässlich. Doch auch Krankheitserreger brauchen Spurenelemente, um zu wachsen und sich verbreiten zu können. Daher kommt es während einer Infektion zu einem Wettkampf zwischen Wirt und Pathogen um Eisen, wobei der Organismus versucht, Eisen vom Pathogen fernzuhalten. Dabei spielen die „Fresszellen“ des Immunsystems (Makrophagen) eine zentrale Rolle, da sie abhängig von der jeweiligen Art des Erregers äußerst spezielle Mechanismen zur Eisen-Limitierung aktivieren. Nachdem intrazelluläre Pilzpathogene von Makrophagen in eine Organelle (Phagolysosom) zum „Fressen“ aufgenommen worden sind, wird zusätzlich überschüssiges Eisen mithilfe von speziellen Transportproteinen aus exakt diesen Erreger-Organellen ausgeschleust, um das Pilzwachstum zu stören.

Ferritin messen?
Laut Dr. Strunz' Praxiserfahrungen und Messungen min. 60 ng/ml (Frau), 120 beim Mann: "Geheimnis Eisen".

Vergleiche: https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...t=ferritin

Esst also z.B. mehr (sortenreine) Brennnesseln - auch als Frühjahrskur traditionell bewährt :-)
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste