Petition: chronische Borreliose
#11

Ich hab auch unterschrieben und geteilt wobei ich auch unter anderem auf Antibiotika setze.
Zitieren
Thanks given by:
#12

Warum läuft die Petition eigentlich nur einen Monat? Bei anderen Aktionen hat man ja länger Zeit.
Kann man das nicht verlängern? Ich habe Zweifel, dass die erforderlichen Unterschriften in dem Zeitraum zusammenkommen.

Imagine a world where people with Lyme disease are diagnosed and treated correctly and go back to living their lives!
Chronic Lyme disease is real, it’s painful, scary and no one
can tell you if you’ll get better, die or somewhere in between.

Ärzte Strategie bei Borreliose:
„Delay, deny and hope you die“
Zitieren
Thanks given by:
#13

(06.11.2019, 16:27)Towanda schrieb:  Borrärger, hast du die Petition unterschrieben?
Oder nicht wegen dem ersten Satz?
Ja, ich habe unterschrieben, schon alleine weil ich es mir vorher nicht richtig angeguckt habe, vielleicht gut so Huh

Und dann noch das
Zitat:4. Die Genehmigung alternativmedizinischer Maßnahmen wie Phytotherapie, Akupunktur etc., da derzeit schulmedizinische Therapien, wenn sie denn genehmigt werden, nicht ausreichend helfen;
das geht mir zu sehr in eine Richtung, und dann noch Punkt 1. Von so jemandem möchte ich nicht vertreten werden, auf mich wirkt das zu einseitig.

(06.11.2019, 16:24)FreeNine schrieb:  War auf den ersten Eindruck hin, auch so mein Gefühl, aber je länger ich darüber nachgedacht habe, finde ich es besser als gleich wieder mit Langzeitantibiosen zu kommen. Man kann nur auf das was die Hardliner so zugeben und schwarz auf weiß niedergeschrieben haben, anknüpfen um nicht gleich wieder anzuecken.
Man kann doch tausend Formulierungsmöglichkeiten finden, ohne irgendjemand auf die Füße zu treten, dazu braucht man "Langzeitantibiosen" nicht mal erwähnen.
Bei einer Petition macht man sich über die Ausdrucksweise Gedanken, daher muss ich davon ausgehen, es wurden bewusst und gewollt alternativmedzinische Behandlungsmöglichkeiten in den Vordergrund geschoben, um nicht anzuecken hätte man sich doch ganz anders ausdrücken können.
Aber sei es wie es sei, ich wollte auch gar keine Diskussion lostreten und habe, wie Ihr wisst nichts, gegen alternativmedizinsiche Behandlung, habe ja selbst einiges probiert und nehme immer noch was fürs Immunsystem.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.


Zitieren
Thanks given by: fischera , Hydrangea
#14

(06.11.2019, 18:54)Towanda schrieb:  Warum läuft die Petition eigentlich nur einen Monat?

Ich habe die Zeitangabe nur aus dem Ursprung der Rundmail entnommen, die über mehrere Wege bei mir ankam:    
Ob die Zeitangabe wirklich so im Gesetz verankert ist, da muss ich passen.
Bisher habe ich bei den change.org-Petitionen aber auch noch nicht gefunden, wo man ablesen kann, seit wann genau und wie lange sie laufen?

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:
#15

Nur mal so, weil auch dieser Beitrag in gewisser Weise passte zu dem, was uns geschieht:

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/...er118.html
Zitieren
Thanks given by:
#16

Zitat:Öffentliche Petition

Diese Petitionen werden von dem Petent auf der Seite des Bundestags, der Landtage oder einer offenen Plattform wie openPetition veröffentlicht. Danach hat der Petent zwischen 6 Wochen (Bundestag) und mehreren Monaten (Landtage/openPetition) Zeit, um Unterschriften zu sammeln und ein Quorum/eine Relevanzschwelle zu erreichen. Ist die Relevanzschwelle erreicht, wird die Petition vom Petent online oder offline eingereicht (openPetition). Öffentliche Petitionen auf der Website des Bundestags oder der Landtage werden vor Beginn der Zeichnungsfrist eingereicht. Öffentliche Petitionen wurden mit dem Internet und der aufkommenden Online-Partizipation möglich.
Aus und mehr
https://www.openpetition.de/blog/ratgebe...petitionen
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#17

Kann man diese Petition auch als in der Schweiz lebend (nicht Deutsche) unterschreiben? oder gilt so eine Unterschrift nicht?
Zitieren
Thanks given by:
#18

Gute Frage. Anscheinend haben auch Franzosen und englisch sprechende unterschrieben.
Mir ist sowieso schleierhaft wie man eine online Petition überprüfen kann. Theoretisch könnte ich ja 1000 x mit verschiedenen Namen unterschreiben!!??

Imagine a world where people with Lyme disease are diagnosed and treated correctly and go back to living their lives!
Chronic Lyme disease is real, it’s painful, scary and no one
can tell you if you’ll get better, die or somewhere in between.

Ärzte Strategie bei Borreliose:
„Delay, deny and hope you die“
Zitieren
Thanks given by:
#19

Ein Nachtrag, weil vielleicht noch längst nicht alle das wissen:

Wolfgang Maes´ Unterschrift wird dauerhaft fehlen...

In memoriam.
Zitieren
Thanks given by: Boembel , hanni
#20

@ mari,
und was haben Deine beiden Beiträge jetzt mit dem hiesigenThema zu tun Huh

LG, Zotti

klar rede ich mit mir selbst.
Ich brauche ja eine kompetente Beratung. Icon_winkgrin
Zitieren
Thanks given by: Filenada


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste