Antwort schreiben 
angeklagt wegen falsch aussage
Verfasser Nachricht
robin Offline
Junior Member
**

Beiträge: 2
Registriert seit: Feb 2020
Thanks: 0
Given 0 thank(s) in 0 post(s)
Beitrag #1
angeklagt wegen falsch aussage
guten ich bin 53 jahre pflegestuf1 schwerbehindert 60%
habe ätliche diagosen

ich bin angeklagter vor gericht nun bat mein anwalt um eine terminverlegung habe sogar ein attest verhandlungs reiseunfähigkeit vorgelegt aber der richter hat den verlegungsantrag nicht statt gegeben und mein attest nicht anerkannt
ich habe nun den rechtsstreit so gut wie verloren die angelegenheit liegt jetz vom landgericht !!

mein anwalt ist sehr jung kann mir hier jemand helfen tipps geben
06.02.2020 20:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ixodes Offline
Member
***

Beiträge: 55
Registriert seit: Jan 2020
Thanks: 29
Given 29 thank(s) in 16 post(s)
Beitrag #2
RE: angeklagt wegen falsch aussage
Anwalt wechseln. Forum wechseln.

Und was die Ärzte betrifft, so war ich diesen sehr gewogen - hätten sie mich nur behandeln wollen.
06.02.2020 21:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
robin Offline
Junior Member
**

Beiträge: 2
Registriert seit: Feb 2020
Thanks: 0
Given 0 thank(s) in 0 post(s)
Beitrag #3
RE: angeklagt wegen falsch aussage
(06.02.2020 21:05)Ixodes schrieb:  Anwalt wechseln. Forum wechseln.

soll ich hier verschwinden
06.02.2020 21:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ixodes Offline
Member
***

Beiträge: 55
Registriert seit: Jan 2020
Thanks: 29
Given 29 thank(s) in 16 post(s)
Beitrag #4
RE: angeklagt wegen falsch aussage
Nein, aber ich glaube nicht, dass man dir hier juristisch helfen kann. Ein Gutachten hast du vermutlich auch schon machen lassen, oder?

Und was die Ärzte betrifft, so war ich diesen sehr gewogen - hätten sie mich nur behandeln wollen.
06.02.2020 21:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Boembel Offline
Senior Member
****

Beiträge: 384
Registriert seit: Jan 2017
Thanks: 444
Given 438 thank(s) in 207 post(s)
Beitrag #5
RE: angeklagt wegen falsch aussage
Hallo,

ich bezweifle ebenfalls, dass Dir hier (im Borrelioseforum) professionell juristisch geholfen werden kann. Ich würde auch den Anwalt wechseln.

Vernehmung- und Terminunfähigkeit sind zwei verschiedene Dinge. Man kann terminunfähig, aber trotzdem vernehmungsfähig sein:

https://www.gesundheitswissen.de/patient...zubleiben/

LG,Boembel
06.02.2020 22:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.728
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 8288
Given 7788 thank(s) in 2502 post(s)
Beitrag #6
RE: angeklagt wegen falsch aussage
Hallo,

wir wissen ja gar nicht um was es geht...
Wenn du das etwas genauer formulierst, evtl. gibt es hier ja dann jemanden der ähnliches durchmachte und Tipps geben kann.
Aber die Chance sehe ich in diesem Forum auch eher als gering.

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
06.02.2020 22:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: bine
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste